Frage von Alexander3351, 104

Hunde Virus Erkrankung?

Hallo meine lieben , ich hab da mal ne ganz dringende frage , meine Hündin (10 monate) würgt weißen Schleim und hat heftigen Durchfall , heute kam es soweit das sie einfach umgefallen ist und eine Art. .nahe. . Krampf Anfall bekommen hat , jetzt liegt sie völlig fertig auf einer Decke und zittert (vor einem Holz ofen) Mein vorheriger Hund hatte das auch ,ist daran auch gestorben (selbiges alter ) Tierarzt meinte es wäre ein normaler Infekt . Glaube jedoch das es was anderes ist . Sie ist geimpft gechipt etc.

Antwort
von Weisefrau, 57

Hallo, kann es sein das dein Hund sich vergiftet hat oder vergiftet wurde?

Nur ein guter Tierarzt kann das feststellen.

Sorry aber kein Geld kann ich nicht durchgehen lassen. Wer die Kohle nicht hat der darf sich auch keinen Hund anschaffen! Ansonsten musst du dir halt Geld leihen.

Das ist als Hundehalter deine Gottverdammte Pflicht!!!

Antwort
von Bitterkraut, 38

Was bitte ist denn ein "normaler" Infekt? Und woher weißt du, daß dein vorriger Hund daran gestorben ist, wenn du gar nicht weißt, was dieser hat?

hat der Hund Fieber? Das zittern deutet auf Schmerzen.

Kommentar von brandon ,
Was bitte ist denn ein "normaler" Infekt? Und woher weißt du, daß dein vorriger Hund daran gestorben ist, wenn du gar nicht weißt, was dieser hat?

Das würde mich auch mal interessieren.

Antwort
von TorDerSchatten, 60

Ich würde sofort in die Tierklinik fahren!

Antwort
von Alexander3351, 57

Würde ich gerne , haben auch 3 in der Umgebung , jedoch scheinen alle an akuter Inkompetenz zu leiden sobald ich da auftauche , wollten der kleine Valium spritzen damit sie runter kommt , jedoch ist mein letzter genau an den Tag gestorben als er diese spritze bekommen hat. Seitdem geht mir da der Kopf etwas durch

Kommentar von Bitterkraut ,

Valium für den Hund?

Woran genau ist den dein voriger Hund gestorben?

Antwort
von brandon, 23

Was Du da beschreibst hört sich sehr bedenklich an und ich frage mich warum Du nicht beim Tierarzt bist wenn Dein vorheriger Hund daran gestorben ist.

Ich würde da kein Risiko eingehen. Aber es ist ja Dein Hund. 😕

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 52

Der Hund wird nicht vor Kälte, sondern vor Schmerzen zittern!

Fahr sofort mit dem Hund in eine Tierklinik, für mich klingt das nach einer Vergiftung.

Antwort
von Bibi010203, 63

Geh besser zu einem anderen Tierarzt. Das kann etwas schlimmes sein

Antwort
von Alexander3351, 42

Vergiftet ? Wovon den ? Wir leben in einem 200 Einwohner Dorf und mehr als Feld und Bäume gibt's hier nicht .
Oder kann sowie durch einen futterwechsel passieren ?

Ist mir bewusst, es gibt private Gründe die dafür gesorgt haben das ich diesen Monat streng rechnen muss

Kommentar von inicio ,

leih dir bitte geld, bevor dein hund weiter leidet oder stirbt!

auch auf dem lande gibt es rattengift etc!

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich lebe in nem Kuh Kaff und weiter? Hier und im Umkreis werden auch regelmäßig Giftköder oder Fleisch mit Rasierklingen drin verteilt. 

Du musst Bedenken nicht jeder ist ein hundefreund und es gibt genug kranke Menschen die so was tun. 

Wenn es wirklich eine Vergiftung ist musst du schnell handeln wenn es nicht schon zu spät ist!

Kommentar von Alexander3351 ,

ist mir ja bewußt , ich lass sie nie von der Leine und achte auch drauf das sie nichts frisst , Gras etc

Kommentar von Bitterkraut ,

Gras fressen ist aber normal und nützlich, wenn der Hund Verdauungsprobleme hat.

Kommentar von Naninja ,

Wovon der Hund vergiftet worden is, wirst Du erfahren, wenn Du Deinen Hintern mit dem Hund in die Tierklinik bewegst!

Sorry, aber wenn der zweite Hund die gleichen Symptome zeigt, die beim ersten zum Tod geführt haben, sitz ich doch nicht blöd vor dem PC rum und lamentier in irgendwelchen Foren rum.

Kommentar von EgonL ,

@Alexander3351

Die Größe des Dorfes hat doch nichts mit Gift auslegen zu tun. Hunde-Hasser gibt es auch in kleine Dörfer.

Kommentar von Berni74 ,

Auch auf dem Dorf kann sich ein Hund vergiften. Der braucht nur mal Pferdeäpfel fressen, wo die Pferde vorher eine Wurmkur bekommen haben - oder Rattengift, oder Dünger, selbst Gülle kann zu Vergiftungen führen. Geht mit dem armen Hund zum Tierarzt, das bist Du ihm schuldig. Warst Du bei Deinem vorherigen Hund auch so gleichgültig??

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 42

wenn du dir unsicher bist, dass der tierarzt eine richtige diagnose gestellt hat, gehe schnellstens in eine tierklinik.

Antwort
von EgonL, 19

Sofort zu einem Tierarzt/Tierklinik. Und Tierärzte vereinbaren auch Ratenzahlung. Aber immer vorher darauf hinweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten