Hunde verbot durch andere Mieter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vermieter darf die Tierhaltung zwar nicht pauschal und grundlos im Mietvertrag für alle Mieter verbieten, er muss aber um Erlaubnis gefragt werden. Wenn er nach einer Prüfung des Falles ablehnt und dafür Gründe hat, musst du diese auch akzeptieren. Das ist rechtens: (Az.: VIII ZR 168/12). 

Im Detail sagt das Urteil, es muss eine Einzelfallrpüfung stattfinden. Er hat wegen schlechter Erfahrungen mit anderen Mietern entschieden. Ob das jetzt wirklich eine Einzelprüfung ist, darüber kann man sich vor Gericht streiten. das kostet viel Geld und Nerven und ich schätze es so ein, dass er hier vor Gericht die besseren Karten hat.

Die wichtigsten Urteile zur Haustierhaltung im Mietrecht findest du hier: https://kautionsfrei.de/blog/haustier-und-mietwohnung-tipps-zu-mietrecht-wohnen-umzug/

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht in jedem Mietvertrag, dass Tierhaltung in der Wohnung nicht erlaubt ist. Eigentlich darf man noch nicht mal Katzen halten. Wird aber geduldet. Bei uns wird es auch geduldet. Wenn sich aber nur ein Mieter beschwert, muss der Hund weg oder die Mieter raus. Ich würd's lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

steht in der Regel genau im Mietvertrag; daran wirst du dich halten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laabomba
28.07.2016, 21:31

Der Mietvertrag ist ein Witz von mir da steht so gut wie nix drinne

0