Frage von zauberfeetina,

hunde silvester panik

hallo

also mein hund hatte wie immer die totale silvester panik und ist heute noch ganz durchgedreht von de rknallerei das er sich gar nicht ins freie getraut. WAS macht ihr mit euren hunden bei dieser kracherei? ich habe es mit baldrintropfen versucht und es ist fehlgeschlagen ( NULL-SINN) was würde passieren wenn man den hund mit einem schäpschen ruhig stellen veruschen würde? geht das? schadet das? was gibt es sonst für tipps? habe auch versucht dem hund die ohren zuzustopfen mit watte----( NULL-SINN) einmal kopf beuteln und alles war wiedr draussen. der hund hat mir so leid getan in seiner panik, hat sich vor lauter angst total angepinkelt und ist dann darin gesessen.wie kann ich für nächstes jahr vorbereiten? schlaftabletten? vollnarkose? was weiss ich? bitte tipps erfahrungen etc.... DANKE

Hilfreichste Antwort von dita1988,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar mach dein Hund betrunken, wie kommt man nur auf so Gedanken?! Es gibt viele HUnd die bei diesem Lärm große Panik schieben, ob das nun an mangelnder Sozialisasierung, schlechter Erfahrung oder sonst was liegt, man sollte den Hund dann im ruhigsten Raum des Hauses/Wohnung lassen, aber nicht einspeeren, für den Hund soll das ja keine Strafe sein, sonder er soll den Raum auch mögen oder zumindest kennen. Wenn mein Hund auch solche Angst hätte, würde ich ihn auhc nicht alleine lassen, man sollte ihn zwar nicht dirket trösten wenn er Panik hat, aber es gibt ihm eben doch Sicherheit wenn eine vertraute Person bei ihm ist. Du könntest aber auch zu einem Tierarzt gehen und dir solche Tropfen zur Beruhigen holen, ich würde ihn aber auf etwas natürlich ansprechen, was auch allgemein gut vertragen wird!

Antwort von Tigerbaby79,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sprich mit Deinem TA. Der Hund meines Bekannten bekommt Beruhigungstabletten vom TA.

Gestern als wir draussen beim knallen waren (auf nem Berg hier in der Nähe)mußte ich mit erschüttern feststellen, wie viele Leute ihre Hunde mit zu der knallerei mitnehmen...Kopfschüttel

Antwort von rosenstrauss,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst deinen hund doch nicht besoffen machen!!!!!!! bis zum nächsten silvester sind - gott sei dank - noch 12 monate dazwischen. bis dahin kannst du doch mal deinen tierarzt fragen. dein hund ist sicher kein einzelfall

Antwort von mamo2402,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es gibt spezielle Bachblüten Tropfen für Hunde, die helfen. Bin gestern auch extra mit dem Hund raus gefahren.... dann ging es, während der Knallerei, hab ich alleFenster verschlossen und die Musik lauter gedreht, er hats ganz gut überstanden

Antwort von Daninator,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

beim nächsten mal ihn in einen geschlossenen raum stecken und so lange drin behalten bis Silvester vorüber ist.

Oder du setzt ihm Ohrschützer auf.

Frohes neues

Antwort von Wuermchen01,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Oh je...und du bist dir sicher, dass du fähig bist, Hunde zu halten? Bei den Versuchen, die du hier aufgeführt hast, wird mir ganz schlecht...

Kommentar von mamo2402,

die Versuche sind wirklich nicht geeignet

Kommentar von zauberfeetina,

zu meiner verteidigung muss ist sagen !!! ich bin fähig tiere zu haben !!!! das problem ist einfach das unser haus genau zwischen 2 äcker liegt und auf der anderen seite auch noch ein gasthaus ist was immer schiesserei macht die schon um 20 uhr beginnt ( böhler wo der mensch schon fast in die luft geht) und von beiden seiten wird richtung acker geschossen wo am ende die ganzen steckenabfälle alle auf unseren grund landen. der nachbarhund hat das selbe problem. ich feierte KEIN silvester war nur mit dem hund im keller und durch die wucht dieser schiesserei hat die kellertür so getuscht das mir schon ganz anders wurde. daher möchte ich irgendwas machen das der hund so wenig wie möglich von dem ganzen mitkriegt. obwohl um 1 uhr schluss war musste ich bis 3.30 den hund beruhigen weil de rvom hecheln nicht mehr fertig wurde....

Kommentar von Wuermchen01,

Okay...nur deine Versuche hörten sich ehrlich gesagt nicht allzu klug an ;o) Also: Keine Watte in die Ohren stopfen...das verstört den Hund noch mehr...zudem kannst du pech haben, dass du nicht mehr alles rausbekommst und es sich entzündet. Auch keinen Schnaps geben *g Die Leber des Hundes kann den Alkohol nicht verarbeiten und er kann daran sterben. So, hier ein paar hoffentlich hilfreiche Tips: Nicht mit den Hund in den Keller gehen sondern ihn in seiner gewohnten Umgebung in der Wohnung lassen. Nicht streicheln und beknutschen wenns soweit ist...er weiß sonst, dass irgendwas nicht stimmt und bekommt noch mehr angst. Besorg Dir in der Apotheke Bachblüten-Kapseln. Davon kriegt er da so um 20Uhr eine...das macht ihn ruhiger. Vor der ganzen Knallerei ausgiebig spazieren gehen und TOBEN, das macht ihn müde...Dann Rollos runter und Musik auf Zimmerlaustärke an...So wirds erträglicher ;o) lg, Würmchen

Kommentar von BlackCloud,

Das mit dem ausgiebig spazieren und toben vor der Knallerei wird ja schon schwierig, weil die je nach dem wo man wohnt ja schon 1-2 Tage vorher anfangen zu knallen. Also ich kann das mit meinem Hund nicht, der ist schon tage vorher draussen so verstört, dass sie am liebsten gar nicht rausgeht.

Kommentar von James131,

DH

Antwort von FreakyXY,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

manche tierärzte verschreiben eine tablette dafür, also unser hund kriegt zumindest jedes jahr 20 uhr oder so silvester eine

er ist dann nicht ganz ruhig, aber ruhiger als ohne

frag einfach mal beim tierarzt danach

und das du natürlich zusätzlich alle fenster zumachen solltest ist denke ich klar

Antwort von TinaTierfreund,

Such einen Hundekumpel der NICHT am Rad dreht und benehme DICH normal. Der "Besitzer" hat Angst das der Hund Angst bekommt und dann klappt das auch mit der Panik. Spiele mit ihm, mach NICHTS anders als sonst, wie gesagt, Hund lernt vom Hund und braucht Hund. Ich hab derzeit vier Hundis (Heimhunde) und einer war genau wie Deiner, ich bin mit denen einfach auf ne große Wiese gegangen und hab die Panik ignoriert und seitdem geht sie buddeln. Keiner meiner Hunde hat Angst, obwohl Einer (1,5 Jahre alt) fast blind ist. Hunde können gewisse Geräusche ausschalten, quasi weghören und wenn ich hier mit Bohrer oder sonst was Krach mache, ist der Lärmpegel sicher nicht geringer und die pennen dabei seelenruhig.

Antwort von James131,

Komisch >> .... mein hund hatte wie immer die totale silvester panik .... kommt der Jahreswechsel ueberraschend?
Es waere mal gut, wenn Dein Hund Vertrauen zu Dir hat und Du das auch ausstrahlst ..... bedeutet Aubildung fuer Hund und Hundefuehrer. Klingt so einfach, wie es kompliziert ist, richtig.
Sicher ist es moeglich spezeille Beruhigungsmittel vorher dem Tier zu geben, aber wenn, dann bitte vom Tierarzt, und das nach einer richtigen Beratung und in abgestimmter Menge fuer den Hund. Es ist sicher auch moeglich der schlimmsten Knallerei zeitlich und oertlich aus dem Weg zu gehen.
Das, was da beschreibst, ist schlichte Unkenntnis, und zeugt nicht mal von Grundwissen. Wenn dann auch noch mit Alkohol und Schlaftabletten (fuer Menschen) anfaengst, dann frage ich mich ernsthaft ob Du geeignet bist einen Hund zu fuehren.

Antwort von BlackCloud,

Hm ... also mein hund gehört nicht zu den Hunden, die sich zu Tode winseln und hecheln bis zum geht nicht mehr. Probleme habe ich nur, die Tage vorher und nachher mit ihr rauszugehen wegen der Böllerei. Sie zieht direkt den Schwanz ein und will direkt wieder ins Haus, sobald ich mit ihr rausgehe. Ich ignoriere das einfach, denn sie muss ja schliesslich ihr Geschäft erledigen. Ich lasse mir nichts anmerken, tue so, als wäre das ein Spaziergang wie jeden Tag. Nur, dass ich die Strecke lediglich etwas verküre. Man merkt, sie ist total angespannt und ängstlich, sie folgt mir aber und wenn ich mich auf die Wiese stelle, pinkelt sie dann wenigstens auch. Am Anfang hat sie nicht mal das gemacht und lieber 12 Std einhalten wollen -.- an Silvester selbst, wenn es dann um 00:00 Uhr richtig los geht, verkriecht sie sich irgendwo still in eine Ecke und wartet bis es vorbei ist. Also letzte Nacht kam sie nach 10 Min wieder hervor und legte sich dann vor meine Füsse. Denke sie übersteht es auch nächstes Jahr ganz gut.

Also, am besten nicht drauf einreden, sondern, so hart das auch ist, die Angst ignorieren und das Gefühl geben, es ist alles wie immer. Und BITTE bloß keinen Alkohol!!!

Antwort von LilFlower1234,

Versuche deinen Hund an die lauten Knallgeräusche zu gewöhnen.

Beim Spazierengehen immer mal wieder Knallgeräusche von dir geben. Anfangs mit nem Gürtel den du zusammenknallen lässt zB.. später dann mit Böllern.

Dabei immer wieder beruhigend auf ihn einreden...dass er versteht, dass ihm dabei nix passiert

Meiner sitzt ganz cool daneben und schaut zu wie wir ballern ;) Musste ihn gestern ins HAus sperren, er wollte unbedingt mit raus gehen.

Kommentar von BlackCloud,

Mit Böllern rumknallen und dann auf den Hund beruhigend einreden, wenn er sich vor Angst auf gut deutsch bepisst? Genau, ganz tolle Idee, das bestärkt den Hund nur in seiner Angst -.- sowas kann man eh nur von klein auf machen. Bei einem älteren Hund erreicht man damit nur das Gegenteil.

Kommentar von LilFlower1234,

Lies halt gscheit !!!! langsam mit kleineren Geräuschen (zB Gürtel) ihn auf das Knallgeräusch des Böllers vorbereiten. Ich sprech aus Erfahrung. Meiner verkriecht sich nicht unterm Tisch. Und immer mal wieder laute Geräusche ist besser.. als das ganze Jahr nix und dann der Hammer an Silvester.

Kommentar von BlackCloud,

Ja und ich sage trotzdem, dass man das nur bei einem Hund machen kann, den man von klein auf besitzt ... selber erstmal richtig lesen -.-

Kommentar von LilFlower1234,

Nee is klar.. warte du bis Silvester und verkriech dich dann mit deinem Hund zusammen unterm Tisch. Hund und Besitzer passen da schon gut zam bei euch beiden ..hehe

Kommentar von BlackCloud,

Nur zu Info: ich habe Silvester wie jedes Jahr gefeiert und meinen Hund ignoriert. Und das werde ich die nächsten Jahre auch tun.

Kommentar von LilFlower1234,

Hö ? So gehts natürlich auch. Ignoriere dein Tier. lol. Wozu schaffst dir dann überhaupt eins an ? Wennst null Ahnung hast..am besten raushalten. Nur ein gutgemeinter Tipp..du Hundeexperte. *kopfschüttel

Kommentar von BlackCloud,

erstmal richtig lesen, wie oft noch? Ich ignorier mein Tier, wenn es Angst zeigt, wenn ich auf sie einrede und betüddel, bestärke ich ihre Angst nur. Das mache ich doch nicht immer! Sie beruhigt sich nämlich nach nen paar Minuten, weil sie merlkt, das alles okay ist. Jetzt kapiert?

Kommentar von LilFlower1234,

Na..dein Hund will ich echt net sein. Hast dich schon mal gefragt warum er sich verkriecht ? Wahrscheinlich weil du ihm so toll vermittelst..dass alles in Ordnung ist..hahahaha Machste echt toll !! *applaus Ach mal so nebenbei.. Hast du die Frage hier überhaupt verstanden..oder soll ich sie dir erklären ? *kicher

Kommentar von BlackCloud,

Was sollte ich deiner Meinung nach tun, wenn du doch so ein Experte bist? Ihn betüddeln, streicheln, abknutschen und damit die Angst bestätigen??? Komisch, dass mein Hund sich schnell beruhigt, weil ich das eben nicht mache.

Kommentar von LilFlower1234,

Wie scho gesagt... lies gscheit ! Oder denkst ich schreib für dich alles 5 mal ?

Kommentar von BlackCloud,

Und ich sag dir jetzt zum dritten Mal, dass das nur bei einem Hund geht, den man von Anfang an hat. Punkt Ende Aus. Ich hab nunmal eine andere Lösung für das Problem.

Kommentar von LilFlower1234,

Wenn du Lösungen für dein Problem suchst..dann poste das doch. Hier gings aber nicht um dich !! Mach mit deinem Hund was du willst, das intressiert mich doch garnet ;) Guck mal gaaaanz oben.. das war die Frage. Oder soll ichs dir vorlesen ?

Kommentar von BlackCloud,

Wenn da steht, ich hab ne Lösung, brauch ich doch keine Frage zu posten, oder? Mal davon abgesehen: ich hab nen Kommentar zu deiner Antwort abgegeben. Da das ja hier ein freihes Land ist, war ich auch so frei.

Kommentar von LilFlower1234,

Tu dir keinen Zwang an und gib weiterhin Anworten auf Antworten. Man sieht, dass du auch hier das Prinzip total verstanden hast. Wie bei deinem Hund . hahaha Lass stecken ey, das wird mir jetzt echt zu blöd mit dir.Ich befürchte, dass das ganze einfach zu hoch ist für dich xD Lies doch nochmal die Statuten hier, oder lass dir halt vorlesen *gg..vielleicht raffst es dann !

Antwort von lnicks1986,

Gib ihm einen kleinen Schluck Bie. Das beruhigt

Antwort von chicaBlue,

Narkotisieren hilft auch nicht( ausprobiert mit TA Hilfe) Dabeibleiben und eine Beruhigungstablette geben. Schnaps nimmt der Hund sowieso nicht.

Antwort von blumenkind1,

du kannst dir vom tierarzt ein beruhigungsmittel holen, wenn es so schlimm ist. wenn du ihm schnaps gibst, wird er sterben

Antwort von fabielle,

Trösten ist das einzige, was wirklich hilft! Muß meinen Kater Silvester auch immer ordentlich "beschmusen"- oder aber er flüchtet in ein sicheres Versteck!!!

Kommentar von dita1988,

Ein Hund sollte nicht dirket getröstes werden, weil man ihn sonst in seiner Angst auch noch bestärkt und genau das sollte doch vermieten werden! Bei Katzen ist das was ganz anderes.

Antwort von Chris112,

BEstimmt nicht irgendwie ruhig stellen. In den Keller, da wos leise ist oder so :D

Antwort von actioncan99,

leih doch deinen hund jemanden aus den du kennst und der/die nicht silvester feiert

Kommentar von zauberfeetina,

auch ich feier nicht !!!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten