Frage von Sarinasye2010, 132

Hunde Pinkel runden ?

Hallo.

Ich bin den ganzen Tag daheim- sowieso Wochenende.

Montags und freitags muss ich allerdings von 8-18 Uhr arbeiten!

Wie mache ich es mit meinem Hund der bald einzieht  ?

Hundesitter  der 1 mal raus geht? Oder hält sie das auch? Oder andere Vorschläge ?  

Wie oft muss ein Hund am Tag gassi? Ich meine nicht ne große spazierrunde. Sondern einfach um sich zu erlösen.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 61

Wie alt ist der Hund und wo kommt er her?

Mal angenommen, es ist ein älterer Hund, der bereits alleine bleiben kann: Hunde lernen ortsbezogen. Dass der Hund in seinem vorherigen Umfeld alleine bleiben konnte, bedeutet absolut nicht, dass er es bei Dir kann. Außerdem bedeutet der Wechsel von Umfeld und Bezugspersonen Stress und u.U. Trennungsängste, die die Situation für ihn zusätzlich schwierig machen.

10 Stunden finde ich, auch wenn es nur an zwei Tagen ist, absolut zu viel für einen Hund. An Deiner Stelle würde ich mir für die zwei Tage eine gute Pension oder einen Sitter suchen.

Antwort
von skjonii, 22

Den Hund 10 Stunden komplett alleine lassen ist eigentlich keine Option. Nicht nur aufgrund des Alleinseins, was für den Hund sehr unangenehm werden kann, sondern auch weil er, wie du sagst, einfach schlichtweg 10 Stunden lang nicht "auf die Toilette gehen" kann. 

Der Hundesitter ist definitiv eine Möglichkeit. Oft gibt es auch nette Nachbarn (bei mir in der Nähe zum Beispiel eine ältere Dame) die sich bereit erklären, den Hund zwischendurch spazieren zu führen oder sogar den Hund für den Zeitraum zu sich zu nehmen. Vielleicht gibt es da ja auch jemanden bei dir oder in deiner Familie? Manchmal gibt es auch Schüler die sich so ihr Taschengeld ein wenig aufbessern.

Es gibt auch Hundepensionen für solche Situationen. Die sind allerdings - wie sollte anders sein - oft auch sehr kostspielig. 

Antwort
von Sillexyx, 51

10 Stunden sind viel zu lange Unser Hund, ein Jack russel kommt 4 mal am Tag raus. Um 7 Uhr,  13 Uhr,  18 Uhr,  und 22 uhr. 6 Stunden schafft unser Hund.  Und wenn er sich meldet. Im Sommer müssen Hunde öfters raus weil sie mehr trinken, jedenfalls ist das bei unserem so. Wenn du dir einen Welpen holst muss der noch öfters raus. 

Antwort
von adventuredog, 8

"Wie oft muss ein Hund am Tag gassi?"

Überlege einfach, wie oft du innerhalb von 10 Stunden auf dieToilette musst, genau so ist es beim Hund. Ein Hundesitter oder verantwortungsvoller Nachbar kann an den Tagen eine große Hilfe sein.

Kommentar von Sarinasye2010 ,

Das Thema hat sich erledigt ich habe an den 2 Tagen einen lieben Nachbar gefunden ! 10 Stunden alleine bleiben geht nicht !! :-)

Kommentar von adventuredog ,

Prima! freut mich für euch!

Antwort
von KonigDesNordens, 85

Ich halte 10 Stunden für zu lange. Ich finde es würde schon fast an Tierquälerei grenzen wenn du einen Hund so lange alleine lässt. Es sollte auf jeden Fall einer mit dem Tier gehen. Am besten um 12:00 bis 13:00 Uhr. Ich persönlich lasse meinen Hund nur zum Einkaufen oder ähnliches alleine und dann ist meistens jemand anderes im Haus.

Kommentar von Sarinasye2010 ,

Ok also ist jemand der an den beiden Tagen mit ihr rausgeht eine  gute Idee? :-)

Kommentar von KonigDesNordens ,

Das ist eine Notwendigkeit meiner Meinung nach. Eine Katze kann so lange alleine bleiben. Ein Hund muss pinkeln, dem wird langweilig, und der vermisst seinen Besitzer. Sind halt keine Einzelgänger.

Kommentar von BrightSunrise ,

EINE Katze kann so lange gewiss nicht alleine sein, aber ZWEI Katzen können es. Denn auch Katzen sind keine Einzelgänger.

Kommentar von Sarinasye2010 ,

Das stimmt !

Antwort
von veronicapaco, 64

Das kommt auf denn Hund und das Alter an. Ein Hund sollte nicht länger als 4-5 Stunden alleine sein. Vielleicht holst du dir nach 4 Stunden einen sitter der dann zwei Stunden mit deinem Hund geht und ihn versorgt. Und dann wieder 4-5 Stunden.. wobei das ganze echt grenzwertig ist. Am besten in gesündesten für denn Hund wäre ihn nach 4 Stunden für denn Rest des Tages zum sitter zu geben.. es geht nicht nur darum sich zu lösen. Hunde sind rudeltiere. Sie brauchen Menschen, er wird dir deine ganze Nachbarschaft zu bellen und er wird sehr unglücklich. Und ein Junghund/Welpe braucht sehr viel Erziehung/Training  bis er überhaupt 1 Stunde alleine sein kann. Das Thema ist nicht so einfach. Informiere dich über Preise eines sitters und überlege dir das nochmal ganz genau.

Viel Glück 🍀

Kommentar von Sarinasye2010 ,

Dankeschön :-)

Kommentar von veronicapaco ,

Achso und je nach Hund wird er dir wenn er so lange alleine ich wahrscheinlich die Wohnung aus Langeweile zerstören.. 😬

Kommentar von LouPing ,

Hey veronicapaco

Hey Sarinasye2010

Ein Hund ist nicht zum alleine sein geboren, er braucht Gesellschaft und bindet sich sehr an den Menschen. 

Das Zerstören von Einrichtung, Unsauberkeit und Aggressionen sind im Grunde ein "Hilfeschrei"-das Tier leidet.

Unsere Hündin könnte theoretisch recht lange alleine bleiben, der Vorbesitzer hat sie darauf trainiert. Ich finde das grausam, das Tier braucht die Nähe zu uns und sie braucht Bewegung. Klar setzen wir deutliche Grenzen-nicht auf Sofa oder Bett und nicht! ins Schlafzimmer. Sitzen wir bei Tisch liegt sie auf ihrem Lieblingsplatz fernab. 

Das alleine bleiben aber vermeiden wir konsequent,ist einer von uns beiden länger weg nimmt der andere sie mit zur Arbeit. 

Kann man dem Hund das simpelste, also Gesellschaft, nicht bieten sollte man von einer Anschaffung absehen. 

Antwort
von LukaUndShiba, 61

Wenn du 10 Stunden außer Haus bist solltest du keinen Hund halten.

Auch braucht er falls es ein Welpe ist nun die nächsten Monate 24/7 Betreuung bevor du mit dem allein sein Training anfangen kannst.

Auch ein erwachsener Hund sollte Zeit haben 1-2 Monate an zu kommen bevor man mit dem Training beginnt.

4-5 Stunden sollten das Maximum sein.

Kommentar von Sarinasye2010 ,

Jeder Mensch geht arbeiten oder ist irgendwann  mal weg ! Es sind nur die 2 tage  !

Kommentar von LukaUndShiba ,

Und wer ist dann den ganzen Tag bei dem Hund? Wie gesagt die ersten Monate alleine lassen ist nicht und auch dann muss er es lernen.

Und in einen 10 Stunden Arbeitstag passt nun mal nur schwer ein Hund. 

Kommentar von KonigDesNordens ,

Das Argument ist falsch. Denn niemand der 8 Stunden arbeitet sollte alleine einen Hund halten. Da sollte der eigene Wunsch dem Wohl des Tieres untergeordnet werden. Dein spezieller Fall ist aber meiner Meinung nach die moralische Grenze, wenn das Tier an den zwei tagen einen Teil der Zeit betreut wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten