Frage von MaraIsCrazy, 65

Hunde haben eine Hundepubertät?

Hallo:) Ich wollte fragen, ob es so eine Hunderpubertät gibt:D Ich weiss ja dass Hündinnen auch ihre Regel haben, aber das mit der Pubertät ist mir fremd. Wann bekommen Hunde diese? Und für wie lange?

Antwort
von xttenere, 23

Hündinnen wie auch Rüden haben eine Pubertät. Während dieser Zeit testen sie ihre Kraft gegenüber Artgenossen...und auch gegenüber ihrem Halter.

Meistens zwischen dem 7. und 8. Lebensmonat, und das dauert bis sie ca 20 Monate alt sind

Übrigens haben Hündinnen keine Regel, sondern werden...im Normalfall...2 x läufig im Jahr.

Antwort
von Achwasweissich, 25

Ja, Hunde kommen in die Pupertät, sie werden dann gerne mal aufmüpfig, testen alle Grenzen und Regeln aus und einige bekommen sogar Pickel (Welpenakne), unterm Bauch,  nicht im Gesicht aber naja^^ Ich bin froh das meine Dicke da relativ locker durch war, zwischen 7 und 10 Monaten haben wir einfach nochmal bei 0 angefangen, sonst ging es^^

Mittlerweile fängt da mit ihren 7 Jahren eher ein gewisser Altersstarrsinn an: Kommandos werden ab und an nur zögernd befolgt oder nach Nachfrage, das übliche Futter mundet grad nicht so recht und achja, bei Regen rausgehen geht so gar nicht! Matschpfützen die bis an die Ohren reichen (und das bei mir!) aber sehr wohl. OK, bald wirds kalt, da blüht der olle Winterwolf dann wieder so richtig auf, vielleicht war es ihr auch einfach nur zu viel Sommer ;)

Antwort
von Tarsia, 29

Ab 6 Monaten geht es bei Hunden los und zieht sich ungefähr bis zum 2. Lebensjahr. Bei Hündinnen setzt die Pubertät mit der ersten Läufigkeit ein, bei Rüden ist es eher ein allmählich beginnender Prozess der daran deutlich wird, dass sie immer mehr Interesse an Hündinnen zeigen und mit andern Rüden rivalisieren.

Antwort
von xoLara242xo, 25

Ja es gibt eine Pupertät bei Hunden. :) Kann so bei 6-7 Monaten losgehen. Normalerweise ist wenn der Hund 1 Jahr alt ist Schluss, aber es kann sich sogar bis 3 Jahre hinziehen. Das ist eine sehr schwierige Zeit in der der Hund alle Grenzen nochmal austestet. Die Geduld des Halters wird da stark auf die Probe gestellt. ;)

Kommentar von MaraIsCrazy ,

Oh, das klingt echt hart:D Weisst du vielleicht was man tun kann? Also soll man dann vorsichtiger sein? Oder einfach wie immer sein?

Kommentar von xttenere ,

Tun kannst Du gar nichts....einfach in jeder Minute absolut konsequent bleiben mit dem Hund, und warten...bis es vorüber ist

Kommentar von xoLara242xo ,

Soweit ich weiß (bin mit meinem Hund selbst noch nicht soweit) muss man eigentlich ganz normal sein, bloß konsequent. Es kann also sein, dass der Hund auf einmal wieder Verhalten zeigt, was man ihm schon längst angewöhnt hat. Wenn er etwas nicht soll - wie bei einem Welpen immer wieder nein sagen und ihn nichts durchgehen lassen. Kann auch sein, dass der Hund auf einmal Angst vor etwas hat wovor er sonst noch nie Angst hatte. Und wenn du dir sicher sein möchtest, dass ich dir hier keinen Schman erzähle, kannst du ja nochmal googlen..:D

Antwort
von syringa, 24

Es ist lustg, aber ja, auch Hunde kommen in die Pubertat.

Bei den meisten kleinen Chaoten fängt es so mit ca. 8 Monaten und kann dann bis zu 2-3 Jahren anhalten. 

Kommentar von friesennarr ,

Warum ist das lustig? Jedes Säugetier macht eine Wandlung durch, die kommen ja nicht fertig erwachsen auf die Welt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community