Frage von ifsashmt, 16

Hunde draußen im Garten - Partner oder Hund?

Also, mein Freund und ich sind vor einem halben Jahr in ein Haus gezogen und ich habe damals bereits einen Hund (Labrador) mit in die Beziehung gebracht. Nun haben wir kurz nach dem Einzug einen zweiten Hund bekommen, mit dem auch alles perfekt war. Mein Freund hatte irgendwann die Schnauze voll und ab dann mussten die Hunde draussen schlafen, in einer Hundehütte. Ich habe das akzeptieren müssen, da es sonst pausenlos Streit gegeben hat. Da ich ein absoluter Hundeliebhaber bin habe ich mir vor 1 1/2 Monaten eine kleine Hündin dazu geholt, welche anfangs bei uns drinnen sein sollte und später auch mal raus. Nach zwei Wochen hat er diese aber ebenfalls aus dem Haus verbannt und jetzt ist es sogar so weit das mein ältester und die jüngste permanent draussen an der leine gehalten werden sollen und nicht mal auf dem Grundstück laufen dürfen und der andere darf sogar wieder rein weil das wäre ja als einziger "sein hund" der keinen blödsinn macht. Da waren Vorfälle wie; die kleine hat einen Schwamm zerfetzt der auf dem Boden lag, daraufhin hat er sie meiner Meinung nach zu hart bestraft und sie ist Tagelang gehumpelt. Ich versuche schon die ganze Zeit die Hunde wieder ins Haus zu holen oder wenigstens unter besseren Bedingungen und nicht getrennt voneinander zu halten aber jedesmal wenn ich was ändere oder das Thema anspreche wird er sofort wütend redet nicht mit mir und meinte sogar schon zu mir ich soll die Hunde nehmen und verschwinden. Sein letztes Wort war; ich kann die Hunde rein holen dann solle ich mit denen aber im Schlafzimmer leben und er bleibt im Wohnzimmer, heisst wir würden quasi getrennt leben und er würde mich aufjedenfall ignorieren wenn nicht sogar die Hunde wieder rausschmeissen. Jedoch ist mir das Thema wichtig und ich hätte die Hunde wirklich gerne bei mir drinnen. Ich gehe zwar jeden Tag mehrere Runden spazieren mit ihnen aber gerade jetzt wo es kalt und nass ist finde ich es schrecklich die permanent draussen zu lassen. Spielen oder Kuscheln mit den Hunden geht gar nicht weil ich sie ja nicht ableinen darf und mich draussen in den kalten Matsch setzen geht auch nicht lange. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, ich will nicht entscheiden müssen und die Beziehung wegen der Hunde nicht aufs Spiel setzen aber ich kann es nicht zu lassen das jemand so mit meinen Hunden umgeht. Er ist leider völlig skrupel und verständislos und sagte wenn er die Hunde nochmal abgeleint sieht prügelt er die.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ifsashmt,

Schau mal bitte hier:
Beziehung Hund

Antwort
von Doevi, 5

Wenn die dir Beziehung wichtiger ist als die Hunde, solltest du für diese dann ein neues zuhause suchen. Denn so hat ja keiner was davon. Denn Hunden würde es besser gehen und euch auch. Ihr hättet schon mal einen Streitpunkt weniger.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 8

Dein Freund nimmt keine Rücksicht, er ist lt. Deiner eigenen Worte skrupel- und verständnislos, er zwingt Dich, die Hunde an der Leine im kalten Matsch zu halten, ohne dass Du mit ihnen spielen oder kuscheln darfst und er schlägt einen Hund dafür, dass er völlig normales Verhalten zeigt, so stark, dass er mehrere Tage humpelt und verprügelt die Hunde, wenn Du sie ableinst???

Wenn Du es Dir selbst schon nicht wert bist dafür einzustehen, dass Du geachtet, wertgeschätzt und respektiert wirst, dann handle für Deine Hunde, pack sie ein und verschwinde!

Nimm ganz zügig Kontakt zu einer Beratungsstelle auf (weißer Ring, Frauenhaus etc.), hol Dir Unterstützung und sieh zu, dass Du da weg kommst!

Kommentar von ifsashmt ,

ich kann nicht von heute auf morgen packen und gehen, wir sind ins ausland gezogen und haben dort ein haus gekauft wenn ich einfach gehen würde säße ich auf der straße. ich werde aufjedenfall was unternehmen aber er unterstellt mir immer nur ich würde so denken und die hunde vermenschlichen :( er sagte ja wenn ich die ins haus hole leben wir in getrennten räumen und ich bin wirklich kurz davor das als ersten schritt zu tun weil ich einfach nicht schlafen kann nachts und wenn er es dann nicht akzeptiert dann muss ich mir wohl gedanken machen wie ich nach deutschland komme und wo ich dann lebe

Kommentar von Achwasweissich ,

Stell ihn doch auf die Probe, mal sehen wie es ihm mit getrennten Schlafzimmern gefällt....so gehts jedenfalls nicht weiter.

Kommentar von ifsashmt ,

ja, da habe ich heut auch dran gedacht und wohl oder übel werde ich das morgen umsetzen müssen ich weiss nicht wie es dann weiter geht aber die getrennten schlafzimmer werden ihn nicht stören. auch wenn ich ihn verlasse, er sagte dann wäre er wenigstens die hunde los.. und es ist klar das jeder hier sagt verlass ihn sofort weil es schrecklich ist was er tut aber jeder war schon mal verliebt und weiss wie schwer es ist sich von jemandem zu trennen in den man so viel hoffnung gesetzt hat

Kommentar von Naninja ,

Dein Problem sind nicht die Hunde.

Wir können uns jetzt hier alle aufreiben und Dir Tipps ohne Ende geben. Aber solange Du Gründe dafür findest, dass Du nichts ändern kann, wird nichts passieren.

Mir tun Deine Hunde unglaublich leid und ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass Du sie sehenden Auges einem Menschen aussetzt, der sie schlägt und quält und dass Du Dir trotzdem immer noch mehr Hunde ins Haus holst.

Gib die Tiere weg, wenn Du sie liebst. Ich glaube weder, dass Du den Absprung schaffen wirst, noch dass der Typ sich ändern wird.

Kommentar von ifsashmt ,

Bis zu dem 3 Hund ist es noch nie zu Schlägen gekommen, diese Art kam
plötzlich von ein auf den anderen Tag vorher hat er immer mit den Hunden gespielt etc

Kommentar von ifsashmt ,

Ich habe lediglich gesagt das ich auf die schnelle nirgendswo hin kann, selbst wenn ich es nach deutschland schaffen würde kann ich nirgendswo unterkommen

Kommentar von Achwasweissich ,

es gibt Ogenisationen und Frauenhäuser. Selbst meine Couch könnte für ein paar Tage einen Gast und seine Pfötchen aufnehmen. Möglichkeiten gibt es immer aber du musst sie suchen und auchh nutzen.

Kommentar von Naninja ,

selbst wenn ich es nach deutschland schaffen würde kann ich nirgendswo unterkommen

Du suchst Dir doch selbst Gründe dafür, dass Deine einzige Option ist, auszuhalten und auf bessere Zeiten zu warten. Oder hast Du schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft? Wohl kaum.

Das, was Du beschreibst, ist absolut typisch für Frauen, die in destruktiven Beziehungen leben. Ich würde ja gerne, aber ich kann nicht weil..., vielleicht ändert er sich ja noch, wenn ich mich nur noch mehr anstrenge...., das war bestimmt nur ein Ausrutscher, eigentlich ist er total anders...., er hat ja auch seine guten Seiten..., blablabla....

Lass die Hunde weiter in Kälte und Matsch leben, weil Du den Streit mit den Kerl nicht aushalten kannst. Sieh weiter zu, dass er die Hunde schlägt, ohne sie vor ihm zu schützen. Jammer weiter rum, wie böse er ist und halte Dir immer vor Augen, dass Du keine andere Option hast, weil... Und am Besten holst Du Dir nach dem Motto "geteiltes Leid" noch mehr Hunde ins Haus.

Du bist kein handlungsunfähiges Opfer. Du ziehst Dich bequem in diese Rolle zurück, und zwar auf Kosten der Lebewesen, die von Dir abhängig sind. Das ist eine ganz miese Nummer!

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 10

Und mit so einem Tierquäler führst du eine Beziehung?

Wenn dir so jemand wichtiger ist als die Hunde - dann beklage dich hier nicht. Schrecklich, dass du dich nicht für die Hunde stark machst und ihn anzeigst, denn lt. TierschutzG ist eine Anbindehaltung gar nicht erlaubt, ebenso ist es verboten, einem Tier Schmerzen zuzufügen....

Wie kannst du da nur wegschauen?? Und wie kann dir so eine Beziehung wichtig sein?

Wer bei so etwas wegschaut, der macht sich mit schuldig am Tierelend!

Kommentar von ifsashmt ,

Da wir im Ausland wohnen ist das nicht so leicht ich kann nicht einfach alles packen und gehen wo soll ich hin? ich habe all meine hoffnung und geld in dieses leben gesteckt alles in deutschland aufgegeben aber für die hunde würde ich das aufgeben und werde es auch müssen. Ich fass es nur nicht das er immer behauptet nur ich würde so denken weil leute hier in ungarn ihre hunde alle so halten und wenn ich dann pausenlos weine weil ich es einfach nicht aushalte hat er immer noch kein verständnis

Kommentar von ifsashmt ,

Als wir noch in Deutschland waren war alles gut da ist er jeden tag mit meinem hund spazieren gegangen & hah mit dem gekuschelt diese art kam aufeinmal plötzlich raus

Kommentar von Naninja ,

und wenn ich dann pausenlos weine weil ich es einfach nicht aushalte hat er immer noch kein verständnis

Natürlich hat dafür auf Dauer keiner Verständnis. Statt pausenlos zu weinen könntest Du nämlich auch handeln, und Du sitzt die Situation ja scheinbar schon eine ganze Weile aus und duldest die Gewalt.

Du bist kein Opfer, sondern eine erwachsene Frau und Ungarn ist nicht das Ende der Welt. Du hast die Option, Dir Hilfe zu holen und von vorne zu beginnen. Den Hunden bleibt nur Leid. Ich habe null Verständnis für das Gejammer, sorry.

Kommentar von ifsashmt ,

Mag ja sein, diese situation gibt es jetzt seit etwa 3 wochen in diesem Ausmaße. Ich habe aber niemanden zu dem ich hin könnte alles was ich besitze ist hier und Geld zurück zu kommen habe ich auch nicht. Ich will das es meinen Hunden gut geht und werde auch alles dafür tun aber ich habe nur dieses haus

Antwort
von Amelie1963, 2

Also ich würde dir vorschlagen Schluss zu machen! Aus zwei Gründen:

1. Du weißt, dass er nicht mehr zu dir passt, sonst würdest du die Frage hier in dem Forum garnicht stellen. Das hat also auch nichts mit den Hunden zutun!

2. Dein zukünftiger EX-Partner weiß auch schon, dass ihr nicht mehr lang zusammen seit. Sonst würde er nicht mehrfach so abfällig sagen, dass du abhauen sollst. Er wird wahrscheinlich immer übler auch zu dir, um dich von sich zu stoßen. Wahrscheinlich hast du noch andere Beispiele dafür!

Das Hundethema ist nur ein Symptom. Das eigentliche Problem ist eure Beziehung.

Beantworte dir (nicht hier im Forum) mal zwei Fragen:

Wann hattet ihr das letzte mal leidenschaftlichen Sex?

Seit Ihr sonst leidenschaftlich im Alltag?

Ich glaube, ihr seit mitten im Ende und euch halten nur noch gemeinsame Verbindlichkeiten, Anschaffungen und Veränderungsängste zusammen.

Das Problem ist, dass es jetzt jeden Tag schlimmer wird. Wenn Ihr euch irgendwann getrennt habt, wirst du dich für jeden Tag ärgern, den du das Ende hinausgezögert hast.

Ich weiß, es sind viele Ängste vor Neuem, aber muss es echt so schlimm werden, dass du nicht mehr anders kannst. Dann wird es richtig übel werden.

Ich wünsche dir ganz viel Mut und Stärke!!!!!!

Und wenn du die Kraft nur aus den Hunden ziehst und es für die Hunde tust. Bestrafen von Hunden geht nicht, egal was Hunde machen!!!

Viel viel viel Glück und Erfolg!!!!

Antwort
von SusanneV, 6

Es gibt Männer, denen sollte man keine Träne nachweinen. Dein Freund ist so einer. Entscheide Dich für die Hunde, wenn du in der Lage bist alleine für sie zu sorgen. Wenn nicht, dann mußt Du sie leider abgeben. Trotzdem würde ich mich von so einem Tierquäler trennen.

Antwort
von Achwasweissich, 8

es heißt noch "Freund", nicht "Mann" damit es dazu erst gar nicht kommt klemm dir deine Hunde untern Arm und lauf!

Sorry aber so ein Würstchen das Hunde nur draußen und dann nur mit Leine haben will, sie misshandelt wenn sie nicht spuren statt vernünfig zu erziehen...so ein Relikt aus dem voletzten Jahrhundert braucht echt keiner!

Zumal jemand der so leicht Gewalt gegen wehrlose Tiere anwendet oft auch nicht vor Menschen halt macht. Möchtest du die nächste sein die Schläge bekommt weil sie grad nicht ins Bild passt?

Antwort
von Viowow, 4

ich hoffe mal, das du trollst, denn ansonsten macht ihr euch beide strafbar: dein "Freund", weil er tiere quält und misshandelt und du, weil du zuguckst und nichts dagegen tust.
und ganz ehrlich, ein mensch der tiere so quält wie der kerl ist in meinen augen nicht mal die hundeschei55e wert, die ein hund macht. unterste schublade sowas...

Antwort
von Primarschule, 9

Der behandelt dich und deine Hunde wie Dreck. Wenn er deinen Hund so "bestraft" (aka schlägt/verletzt) dass er humpelt, dann kann dir das auch passieren.

Mit seinem Verhalten dir gegenüber behandelt er dich bereits wie ein unerzogenen Hund. Verlass ihn.

Antwort
von Tarsia, 8

Entweder gibst du die Hunde ab oder deinen Freund. Die Hunde so zu behandeln ist schon Tierquälerei und geht absolut gar nicht!

Kommentar von ifsashmt ,

das sehe ich auch so. die hunde abzugeben kommt für mich absolut nicht in frage weil ich mir das niemals verzeihen könnte. ich hoffe einfach das er es mal einsieht aber er sagt ja nur "wir deutschen" würden hunde vermenschlichen

Kommentar von Naninja ,

Hör auf zu hoffen und beweg Dich! Du beteiligst Dich jeden Tag aktiv an dem Leid, das den Tieren zugefügt wird und Du trägst Verantwortung für die Tiere!

Kommentar von Pferdeneon23 ,

Du könntest dir "niemals verzeihen" wenn du sie abgeben würdest , aber sie so quälend und leiden zusehen kannst du dir verzeiehen? Dann lieber abgeben und es geht ihnen besser wie sie weiter leiden zu lassen.?

Soll nicht böse gemeint sein aber du musst da was dagegen machen! Nicht heute nicht morgen sondern sofort. Ich könnt das kein tag länger mitanschauen..

Kommentar von Achwasweissich ,

dann soll er sich halt ne Partnerin ohne Tiere suchen, laufen doch genug rum.

Wüde mein Mann meinem Hund etwas zuledíde tun, vom draußen schlafen mal noch gar nicht geredet würde er ziemlich schnell feststellen 1. wie warm es nachts im Gartenhaus ist und 2. was ein Scheidungsanwalt kostet.

Ich bin mit Hund in die Beziehung gekommen, gemeinsam haben wir uns einen Welpen ausgesucht als die alte Lady nichtmehr war und immer hab ich ihn dabei angeleitet denn ich hab schließlich die Erfahrung, er hatte nie ein Haustier. Blöde Sprüche kamen, besonders von seinem Vater aber da steh ich meilenweit drüber ;) Mein Hund ist immer ein Familienmitglied, nur das sie nicht beim Abwasch helfen muss ist ein Unterschied^^

Kommentar von ifsashmt ,

ich kann nicht von heute auf morgen packen und gehen, wir sind ins ausland gezogen und haben dort ein haus gekauft wenn ich einfach gehen würde säße ich auf der straße. ich werde aufjedenfall was unternehmen aber er unterstellt mir immer nur ich würde so denken und die hunde vermenschlichen :( er sagte ja wenn ich die ins haus hole leben wir in getrennten räumen und ich bin wirklich kurz davor das als ersten schritt zu tun weil ich einfach nicht schlafen kann nachts und wenn er es dann nicht akzeptiert dann muss ich mir wohl gedanken machen wie ich nach deutschland komme und wo ich dann lebe

Antwort
von Dahika, 5

Trenn dich von deinem sogenannten Freund. Was für ein widerwärtiger Typ.

Antwort
von spikecoco, 1

wer so einen aggressiven und unfähigen Umgang an Tieren auslebt wäre kein Partner für mich. Den hätte ich schon längst über den Jordan geschossen.

Antwort
von Mirarmor, 8

Ganz ehrlich, trenn dich von dem. Eure Einstellung zu Hunden ist überhaupt nicht vereinbar und Hunde mißhandeln geht ja gar nicht. :-(

Kommentar von ifsashmt ,

Habe ich auch überlegt jedoch ist das schwierig da wir ein Haus im ausland gekauft haben und ich nicht von heut auf morgen wo anders hin kann :(

Antwort
von ewolfe, 3

Wer Tiere misshandelt hat die Gesellschaft von Menschen (in diesem Fall speziell die Gesellschaft von dir!) nicht verdient....

Antwort
von Sanja2, 7

unter einer gleichberechtigten Partnerschaft verstehe ich was anderes und da geht es mir gerade weniger um die Hunde. Willst du wirklich so leben, hast du ein eigenes Leben oder musst du alles ihm unterordnen?


Antwort
von Pferdeneon23, 9

OMG !!!! Die armen Hunde!!! :O 

Wie kann man denn so herzlos sein ??

"jetzt ist es sogar so weit das mein ältester und die jüngste permanent draussen an der leine gehalten werden sollen und nicht mal auf dem Grundstück laufen dürfen" 

Zudem schlagen und hunde prügeln und sie bestrafen das der arme hund humpelt???

Das ist doch kein leben mehr für die armen tiere !?

Mit so einem herzlosen menschen könnte ich nichtmal zusammen sein. Mein hund ist für mich ein familiemmitlgied würde mein hund sterben wäre es als würde ein mensch sterben der mir wichtig war. 

Ich finde du solltest ihn vor die wahl stellen und sagen das es dich nur im doppelpack mit den hunden gibt! 

Vorallem bei dieser kälte draussen omg ich mags mir garnicht vorstellen.

Wenns so weiter geht und du dich nicht entscheiden kannst gib die hunde doch an einen besseren platz ab damit es IHNEN wenigtens wieder besser geht und sie ein tolles leben haben und hol dir keinen hund bevor du mit diesem menschen noch zusammen bist.. soll nicht böse gemeint sein aber das ist meine meinung.. tiere sind so unschuldige ehrliche seelen die haben nur das beste verdient..

Fakt ist : DU MUSST JETZT WAS UNTERNEHMEN EGAL WAS ABER MACH IRGENDWAS BITTE! Denn so kanns nicht mehr weitergehen tus allein für deine hunde 

Antwort
von conzalesspeedy, 9

Was ist das für ein Partner,er hat Dich mit dem Hund kennen gelernt.

Und legt so ein Verhalten an den Tag.

Ganz ehrlich,was führt hr für eine Beziehung;   Er macht Stress

Du bist Traurig was macht das für einen Sinn.

Trenn Dich und steh zu Deinen Tieren!

Kommentar von ifsashmt ,

Ja du hast recht, es ist nur ein gewaltiger schritt wieder alles aufzugeben und nach deutschland zurück zu gehen da wir ins ausland gezogen sind. ich habe nichts keine wohnung und mit 3 hunden auch keinen platz bei bekannten/freunden/familie. Machbar wäre das natürlich alles und machen werde ich es auch müssen weil ich das so nicht ertrage aber diese Art von ihm kam so plötzlich in Deutschland hat er jeden Tag mit meinem Hund gespielt und gekuschelt und alles ich weiss nicht vorher das kommt

Kommentar von conzalesspeedy ,

Nicht falsch verstehen,ist Dein Freund Ausländer

Kommentar von Primarschule ,

So was kann vorkommen und ist Sche*sse, aber besser wird es mit Sicherheit nicht. Drum, so schnell es geht da weg. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, glaub mir.

Sche*ss auf das Haus, den Typen, den ganzen Mist, mach einen Strich drunter und fang mit deinen Hunden neu an. Es wird nicht einfach sein aber immer noch besser als psychische und physische Gewalt. Es geht nicht nur um Hunde, es geht auch um deinen Platz in dieser Beziehung. Der würde dich auch ohne die Tiere mies behandeln.

Kommentar von ifsashmt ,

Naja er kam ursprünglich aus russland  mit 5 aber eigentlich ist er deutscher. aber er kennt es halt von dort das hunde so gehalten werden und hier in ungarn ist es ja auch so.

Kommentar von conzalesspeedy ,

Denk mal an die Straßenhunde die für die Europameisterschaft getötet wurden

Ich bitte Dich ich weiß nicht wie ihr noch zueinander steht,aber das was da zwischen Euch abgeht ist nicht gut.

Kann es sein das er eifersüchtig auf die Tiere ist

Versuch mit ihm zu reden!

Kommentar von ifsashmt ,

Habe oft genug mit ihm geredet und eben auch wieder er meint ich soll endlich aufhören davon zu reden und die hunde nehmen und ins schlafzimmer ziehen dann dürfte ich keinen anderen raum und besonders das wohnzimmer nicht mehr betreten und im garten laufen dürfen die dann immer noch nicht. Er geht auf nichts ein antwortet entweder gar nicht oder wird direkt sauer und wenn ich sage das nicht die hunde ein trennungsgrund sind sondern er sagt er dann soll ich doch gehen.. ich verstehe das nicht eigentlich ist alles super er behaltelt mich nicht schlecht und schlagen würde er mich auch nie wir verstehen uns auch ohne probleme und lachen viel aber diese Art an ihm hasse ich so sehr und er kann es nicht mal mir zu liebe lassen weil er meint er macht nichts anderen zu liebe

Kommentar von conzalesspeedy ,

Ich tippe darauf das er eifersüchtig auf die Tiere ist.

Kommentar von ifsashmt ,

Warum sollte er? Er kriegt genug "aufmerksamkeit" und auf ein Tier eifersüchtig zu sein ist sinnlos. Mal abgesehen davon das er immer es so wirken lässt als würde ich ihm zu viel aufmerksamkeit geben.. das er genervt von mir ist aber anderer seits sagt er er liebt mich. Ich muss wohl akzeptieren das er wirklich ein Arsch ist und das jetzt erst raus gekommen ist.. Vorher hat er nie ein anzeichen gemacht das er mal so reagieren würde vorallem nicht gegenüber der Hunde

Kommentar von ifsashmt ,

Also ich glaube nicht das es Eifersucht ist, er ist wohl wirklich nur ein Arsch der an sich selber denkt und sonst alles egal ist. Traurig das man sowas immer erst zu spät merkt. Nach Haus kauf und Umzug ins Ausland

Kommentar von conzalesspeedy ,

Was willst Du jetzt Tun?

Kommentar von ifsashmt ,

Hoffen das ich morgen aufwache und alles nur ein schlechter Traum war? Hoffen das er morgen ankommt und sich entschuldigt und die Hunde rein holt und alles super ist? Wird wohl in meiner Vorstellung bleiben.. Ich habe wohl keine andere möglichkeit als mir einen anderen Plan zu überlegen wie und wohin ich gehe weil das so nicht weiter gehen kann und wird. Aber jetzt im Moment werde ich erstmal nach draußen zu den beiden gehen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community