Wie kann ich Hundebeziehung neu aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

leider nutzt es nichts, eifersüchtig zu sein.

Sinnvoller wäre es, jede freie Minute mit dem Hund zu verbringen und zwar so zu verbringen, dass er ganz viel Spaß daran hat - dann wirst du auch sein Idol werden. Deine Mutter, die viel Zeit mit ihm verbringt, wird sicher eine starke Bezugsperson bleiben, denn auch Hunde spüren sehr instinktiv, wer erwachsen ist und das "Sagen" innerhalb einer Familie hat.

Überlegt doch mal, ob es nicht eine gute Sache wäre, mit dem Hund eine Hundeschule zu besuchen. Die gemeinsame Arbeit dort stärkt ungemein die Mensch-Hund-Beziehung und auch der Mensch lernt dort jede Menge über Hundeverhalten und -erziehung. So schafft man es auch wunderbar, einen prima erzogenen Hund zu bekommen - so ist es eine Freude für alle Seiten, gemeinsam zu leben.

Diese Hundeschule solltest du dann mit dem Hund besuchen.

Ansonsten beschäftige dich mit ihm, bring ihm Tricks bei, lass seinen Kopf arbeiten mit Suchspielen etc. Wenn du dich interessant machst, dann stehst du hoch oben in der "Gunst" deines Hundes und er wird sehnsüchtig darauf warten, dass du heim kommst und dich mit ihm beschäftigst.

Also: nicht eifersüchtig und beleidigt reagieren - sondern aktiv werden - dann klappt das auch mit der Hundebeziehung.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bezugsperson wird wohl deine Mutter bleiben.

Bitte Versuch nicht den Hund hochzuheben so lange es dafür keine guten Gründe gibt, ein Hund hat vier Beine zum laufen.

Ansonsten kannst du dich halt nur so oft wie möglich (ohne ihn zu stören wenn er Ruhe will) mit ihm beschäftigen, aber auch nur wenn er das grade möchte. 

Mach z.B. ein wenig Kopfarbeit mit ihm, beschäftigen ihn draußen beim spazieren ordentlich usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nur sooft wie möglich mit ihm spielen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?