Frage von ChialesLP, 114

Hunde benehmen sich nicht?

Ich habe zwei Hunde. Einer ist 1 Jahr alt und der andere.. ich glaube 8 :) Nun. Sie springen öfters aufeinander, sind beide Männchen und haben glaube ich Herrschaftsprobleme, also wer der Stärkere ist :) Der 8 Jährige springt nachts auf die Couch, meine Mutter ist allergisch dagegen und will das nicht.. er aber lernt nicht dazu! Der 1 Jährige rennt weg sobald er einen Schmetterling usw. sieht. Ich will ihn nicht an der Leine halt, er ist ein Freiheitshund. Und beide Hunde haben ein sehr schlimmes Problem. Sie knurren, bellen, zwicken und beißen teilweise auch sobald jemand Fremdes auf dem Grundstück ist! Der 1 Jährige kann sich benehmen aber der 8 Jährige nicht :( Der 8 Jährige war früher bei einer Besitzerin die ihn 14 Stunden am Tag im Käfig hielt, war das, das Problem? Ist er jetzt dadurch gestört? Ich hoffe auf eure Hilfe :( Liebe Grüße Chiara.

Antwort
von Nachteule15115, 70

Über sowas könnte ich mich immer so aufregen! Da muss sich ein 12 jähriges Mädchen einen Kopf um die Erziehung der Hunde machen, weil die Eltern es nicht gebacken bekommen.

Da können einem die Tiere nur Leid tun! 

Kommentar von ChialesLP ,

In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein. Außerdem will ich Tipps zu den Hunden und mich nicht über meine Eltern aufregen! Das sind andere Geschichten.

Kommentar von MiraAnui ,

Erzieh sie! Oder schafft euch in die Hundeschule, was Anderes bringt nix

Antwort
von putzfee1, 75

Ihr solltet mit beiden Hunden unbedingt zur Hundeschule, um zu lernen, wie man mit Hunden richtig umgeht. Das Problem sind nie die Hunde, sondern immer der/die Besitzer. Wenn man einem Hund alles durchgehen lässt, lernt der nie, was er darf und was nicht. Woher soll er das auch wissen? Konsequente Erziehung ist das A und O.... da scheint es bei euch echt dran zu hapern.

Wenn man mit verhaltensgestörten Hunden nicht zurechtkommt (damit meine ich jetzt den 8jährigen), dann sollte man sich so einen Hund erst gar nicht anschaffen.

Kommentar von ChialesLP ,

Ich war noch klein und wollte unbedingt einen Hund :) Weggeben will ich ihn aber nicht und du hast recht.. meine Eltern sind bei meiner Erziehung auch ziemlich gescheitert.. aber ich erst 12 und kann nicht die Hunde alleine erziehen! Ich hab meinen Eltern schon die Hundeschule vorgeschlagen, aber sie wollten keine Hilfe von:"Neumal klugen Angebern"..

Kommentar von putzfee1 ,

Tja, dann ärgert euch halt weiter mit euren Hunden rum... und wenn sie dann wirklich mal jemanden ernsthaft beißen, viel Spaß mit den Konsequenzen. Lustig wird das nicht! Kannst du deinen Eltern gerne von mir ausrichten.

Kommentar von ChialesLP ,

Werde ich machen :) Wenigstens ist mal jemand meiner Meinung xD

Antwort
von MaschaTheDog, 31

Warum habt ihr euch denn Hunde geholt?

Warum erzieht ihr beide Hunde nicht?

Ihr habt die volle Verantwortung für die Hunde,wenn sie beißen habt ihr keine Hunde mehr,ich sags dir.

Wenn ihr keinen Trainer wollt,gebt eure Hunde ab,sie haben einen guten Führer verdient,der gerne mit den Hunden zusammen arbeitet.

Antwort
von ChialesLP, 30

Ich hab den 8 Jährigen Hund aufgegeben.. ich werde das nicht alleine schaffen, meine Eltern zu überreden schaffe ich auch nicht :( Meinen 1 Jährigen Hund erziehen bekomm ich gerade so noch hin..

Kommentar von MiraAnui ,

Eon 8 Jahre alter hund ist genau so zu erziehen wie der andere.

Nur wegen eurer Unfähigkeit sind die Hunde so und es wird noch böse ausgehen

Kommentar von Alicechen1234 ,

Dann spring auch über deinen Schatten und geb den älteren Hund in Hände ab die mit ihm zurecht kommen <3

Kommentar von Alicechen1234 ,

und mit dem anderen in die Hundeschule!!!

Kommentar von ChialesLP ,

Danke Alicechen1234, 
ich erziehe meinen 1Jährigen Hund alleine und er ist gut erzogen :)
Nur der Hund meiner Eltern hat wie gesagt Probleme, wir haben herausgefunden, dass es an den Vorbesitzern liegt.
Das klingt stark danach, als würden wir einen als Sündenbock suchen, ist es aber leider nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community