Frage von mrspiax, 79

Hund zulegen ohne die Erlaubnis der Eltern (volljährig)?

Wir selber haben eine Katze und einen Hund Zuhause, also haben meine Eltern generell nichts gegen Tiere. Ich wünsche mir schon sehr lange einen eigenen Hund. Da ich auch in nächster Zeit wahrscheinlich Ausziehen werde (ist min. noch ein halbes Jahr hin), wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt, da ich noch viel mehr Zeit für die Erziehung eines Welpens habe (natürlich werde ich später auch noch genug Zeit haben, aber ich möchte nicht, dass ein Welpe gleich am Anfang schon ein paar Stunden alleine sein muss). Da ich ja volljährig bin, werde ich den Hund natürlich alleine bezahlen, sowie ich auch zum Tierarzt und und und mit ihm fahren werde. Meine Eltern spielen also keine Rolle hierbei, jedoch sind sie immer noch dagegen (ohne Begründung), also kommt hier meine Frage: könnte ich mir einen Hund holen, auch wenn meine Eltern dagegen sind?

Antwort
von peterobm, 49

du wohnst bei den Eltern - die haben das SAGEN. Sie können es dir in IHREM Haus verbieten. 

In deiner eigenen Bude können Sie nichts mehr ausrichten. Du bist alleine für deinen Hund zuständig. Du brauchst jede Menge Zeit. Was ist mit Arbeit über so 8 Stunden; Hund alleine

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 41

Natürlich kannst du dir den Hund holen. Aber mal ehrlich, würde mein Kind das volljährig ist mit einem Welpen ankommen, wo ich nicht mit einbezogen wurde. Wäre ich stink sauer und würde verlangen das Tier wieder zurück zu bringen. Schließlich wohnst du noch zuhause und da gilt immer noch "so lange du die Füße unter meinem Tisch hast..." 

Auch dauert Welpenerziehung kein halbes Jahr. Du darfst dich mindestens auf 2-3 Jahre einstellen. Bis zu Vollendung der geistigen Reife und das kann auch über 3 Jahre gehen. 

Darf ich mal fragen wenn du ausgezogen bist gehst du vermutlich studieren oder Vollzeit arbeiten. Der Hund wäre , wenn er nicht mit kann zur Arbeit um die 8-10 Stunden alleine. 

Findest du das wäre so in Ordnung für den Hund? 

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 15

Wenn Deine Eltern in ihrem Haus keine weiteren Hund wollen, muß Du Dich damit abfinden.


Da ich ja volljährig bin, werde ich den Hund natürlich alleine bezahlen,
sowie ich auch zum Tierarzt und und und mit ihm fahren werde.

Wie lange arbeitest Du jeden Tag? Hast Du ein eigenes Auto?


Antwort
von Airedalefan, 40

Du wohnst noch bei Ihnen, natürlich können sie es dir da verbieten. Noch hast du keine Wohnung , muss dann auch eine  sein wo Hunde erlaubt sind.die muss eingerichtet werden.du musst lernen allein zu leben und wirst merken was das Leben so kostet hast du schon einen festen Job oder bist du noch in der Ausbildung? Und dann Arbeiten ... und der Hund schmort stundenlang allein zu Hause?kann da nur an deinen Verstand appellieren dir keinen anzuschaffen. Denk an das Tier nicht nur an deinen Wunsch eins zu haben. 

Antwort
von Buddhishi, 52

Hallo Mrspiax,

Du lebst bei Deinen Eltern. Wie beteiligst Du Dich an diesem Leben? Zahlst Du Miete? Stehst Du im Mietvertrag? Vermutlich nicht, oder?

Hast Du Deine Eltern denn mal nach einem Grund für die Ablehnung gefragt? Ich stelle es mir übrigens nicht so ganz leicht vor, wenn da schon Tiere sind (ich weiß nicht wie alt etc.), einen Welpen zu integrieren.

Abgesehen davon: Welchen Gefallen tust Du einem Welpen, in einer Tiergemeinschaft aufzuwachsen und dann alle seine Kumpel mit Deinem Auszug plötzlich zu verlieren?

Ich verstehe Deine Argumentation, dass es Dir als ein günstiger Zeitpunkt erscheint. Aber ist es für alle ein günstiger Zeitpunkt?

LG

Antwort
von brandon, 41

Auch wenn ich den Wunsch nach einem Hund gut verstehen kann rate ich Dir davon ab.

Vermutlich wirst Du in einer Mietwohnung wohnen. Weisst Du ob dort Hundehaltung erlaubt ist?

Du hast vor den Hund alleine zu lassen. Was machst Du wenn der Hund jault oder bellt und sich die Nachbarn beschweren?

Außerdem sollte man keinen Hund länger als vier Stunden allein lassen weil es gegen seine Natur ist und er leiden würde. Mit Langeweile hat das nichts zu tun.

Es gibt noch mehr zu bedenken bevor man sich einen Hund nach Hause holt. Das kannst Du alles in einem dicken Buch über Hundehaltung nachlesen. Deine Eltern sind das geringste Problem dabei.

Nichts für ungut.

LG

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 15

du musst volljaehrig sein, wenn du einen hund kaufst.

du musst die erlaubnis deiner eltern haben (auch wenn du volljaehrrg bist) , einen hund in der wohnung deiner eltern halten zu duerfen.

ich denke, du machst dir vollstaendig falsche vorstelleungen davon, iwevile zeit und aufmerksamkeit ein hund -vor allem ein welpe bracuht.

eine welpen kann man die ersten monate! gar nicht alleine lassen. danach muss ein hund das alleine sein sehr langsam erlenerne .man beginnt mit wenigen sekunden, steigert das dann auf einige minuten und dann langsam 30-60minuten etc.. mehr als 4 stunden sollte der hund nicht alleine sein.

das ist fast nie mit studium/ausbildung etc zu vereinbaren. danach hat man dann meist einen 8 stunden job und auch da kann der hund nicht alleine sein, sondern muss von freunden/verwandten etc betreut sein,

nach schulabschluss und auszug aendert sich meist so viel im leben eines menschens , dass das der unguenstige zeitpunkt ist, sich ein tier zu holen!

Antwort
von PiBuddy733, 43

Das einzige Problem ist das es das Haus, oder die Wohnung deiner Eltern sind, was heißt das Sie deinen Hund nicht bei sich unterbringen müssen.

Antwort
von Dahika, 27

Their home is their castle.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten