Frage von Gym80951996, 64

Hund wurde operiert und quiekt ein bisschen, was bedeutet das?

Hallo. Unser Hund wurde am Bauch operiert. Er muss jetzt so einen Körperschutz und eine Schablone um den Kopf tragen, damit er sich dort nicht kratzt oder sonst was. Er quiekt jetzt ein bisschen. Heißt es, dass er Schmerzen hat? Als die Schablone kurz ab war, hat er rumgebellt und war auch ein bisschen aufgedreht. Oder heißt es, dass er die Schablone nicht umhaben will?

Antwort
von BennyFragtGF, 36

Hallo Gym!

Dies ist eine völlig Normale Reaktion von Deinem Hund.

Er/Sie empfindet es als Unangenehm diese Schablone und Körperschutz Tragen zu müssen. Und das mit dem Bellen wird Wahrscheinlich nicht mehr als eine "Abmahnung" sein. Das wird Sich nach einer Eingewöhnungszeit aber wieder Schnell legen.

Alles gute für Deinen Hund.

LG

Kommentar von Gym80951996 ,

Danke :)

Antwort
von wotan0000, 35

Vielleicht hat er von der Narkose noch *Wolken* im Kopf. Schmerzen sollte er nicht haben, da die Hunde mit Schmerzmittel abgedeckt sind (auch davon können die Wölkchen noch kommen).

Alles Gute für Deinen Hund.

Kommentar von Gym80951996 ,

Danke :)

Antwort
von Muellermaus, 33

Ich nehme an, dass Du einen Trichter meinst. Der ist für den Hund unangenehm, weil er den Kopf nicht so legen kann ,wie er möchte. 

Je nachdem wie lange die OP her ist, kann er natürlich auch Schmerzen haben, die mit geeigneten Schmerzmitteln zu bekämpfen wären.

Ich konnte meinem Hund den Trichter abnehmen, weil ich ihm über die Wunde einen Babybody  angezogen habe.

Es kommt aber immer auf die Größe des Hundes an. Meiner ist klein und es hat funktioniert ;-))

Kommentar von Gym80951996 ,

Ja so eine Art Lätzchen oder Babybody hat er um. Er kann sich dort ohne Trichter aber trotzdem dran kratzen oder mit dem Maul dran zwicken.

Kommentar von Berni74 ,

Dann solltest Du ihm den Trichter auf keinen Fall abnehmen. Das letzte, was Du jetzt gebrauchen kannst, ist, daß die Wunde wieder auf geht...

Kommentar von Gym80951996 ,

Vor 2 Tagen wurde er operiert, weil er 2 kleine Tumore im Bauchbereich hatte.

Kommentar von Muellermaus ,

Hmm... also wenn der Body vom Hals bis zur Rute geht, müsste doch alles abgedeckt sein, denn die Wunde selbst ist doch auch verbunden. 

Wenn Du Schmerzmittel mitbekommen hast, würde ich ihm noch etwas geben.

Kommentar von Berni74 ,

Die Schmerzmittel bitte nur so dosieren, wie es Dir der Tierarzt gesagt hat. "Noch etwas geben" kann da nach hinten losgehen. Im Zweifelsfall rufe bei Deinem TA oder in einer Tierklinik an und frage, was Du ihm geben darfst.

Kommentar von inicio ,

dann solltest du jeden fall noch weiter einen trichter benutzen!

es gibt auch weichere , die vom hund eher toleriert werden...

Kommentar von fishfan90 ,

Es gibt z.B. auch solche dicken Kragen, schau z.B. mal nach TEPAW Schutzkragen. Diese werden meist besser toleriert, da sich die Hunde auch besser bewegen können damit.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 12

Was genau meinst Du mit quieken und in welchen Situationen macht er das?

Kommentar von Gym80951996 ,

Manchmal wenn er auf seinem Hundekissen liegt.

Kommentar von Berni74 ,

Vielleicht ziept der Body an der Wunde? Ist die Wunde trocken und sauber?

Kann schon sein, daß es etwas weh tut, vor allem, wenn er ne komische Bewegung macht und vielleicht mit der Naht oder Klammer am Body hängenbleibt.

Paßt auf jeden Fall auf, daß er nicht an die Wunde rangeht und knabbert oder kratzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten