Hund Wirkt aggressiv?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist nicht die Mutter deines Hundes, das ist nur ein sehr extremer Begriff der Vermenschlichung.

Du hast den Hund seid 2-3 Monaten die Bindung kann noch garnicht so groß sein

***Mein 5 Monate alter welpe ist aggressiv wenn er was isst und ich meine Hand davor tu***

Sowas kann man vorbeugen in dem man den Hund erst auf ein Freigabe Kommando das fressen frei gibt. Meins ist ok.

Futternapf auf den Boden stellen, der Hund möchte hin, sofort wieder hoch nehmen. Das wird so lange gemacht bis der Hund versucht NICHT an den Napf zu kommen und einen Moment verharrt. Genau da gibst du dein Freigabe Kommando wie (ok, ja, nimm) und der Hund darf in aller Ruhe fressen.

Da wird nicht reingelangt oder versucht den Napf weg zu nehmen. Freigabe und der Hund darf in aller Ruhe fressen.
Am besten gehst du noch aus dem Raum.

So übst du Impulskontrolle und der Hund merkt ahh Futter kommt von Frauli. Mit der Zeit merkt der Hund, sowie das Futter von dir kommt darf ich in aller Ruhe fressen ohne Bedenken zu Haben.

Wenn du das Futter deines Hundes abnehmen willst. Dann macht man Tauschgeschäfte. In dem du ihm Minderwertiges Futter anbietest , das er nicht gleich inhalieren kann. Und dem Hund dann besseres Futter anbietest , wie was er gerade hat.

Quasi wird er dafür belohnt , das jetzige Futter fallen zu lassen und bekommt dafür bessere.

***manchmal wenn er da liegt und ich ihn streicheln geht es wieder los***

Ich vermute mal dein Hund liegt auf der Couch oder Bett neben dir. Wenn ein Hund Ruhe hält oder schläft sollte man ihn auch in Ruhe lassen. Knurren ist eine Drohung , machst du weiter kann es zum schnappen kommen, oder schlimmer zu einem Biss.

Nebenbei solltest du mit deinem Hund das "selbstverständliche" verlassen der Couch/Bett üben.
NEBENBEI würde mich meiner anknurren, und er ist zusammen mit mir auf der Couch würde er nach der Aktion sowas von runter fliegen, so schnell kann er garnicht gucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist in den Augen des Hundes keines Weges seine Mutter.
Man hält auch nicht die Hand zwischen das Futter und den Hund, stell dir vor das würde jemand mit dir machen.
Wenn dein Tier kuscheln möchte, kommt es von ganz allein an. Jedes Lebewesen hat seinen eigenen Charakter und vielleicht mag es soviel Zärtlichkeit nicht. Ein Hund hat auch nicht von jetzt auf gleich das entsprechende Vertrauen um sich das Futter wegnehmen zu lassen etc.
Geh mit ihm am besten zu einer Welpengruppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dounta
11.11.2015, 23:30

Oh doch bin ich wie seine Mutter

0
Kommentar von Chewbaccat
11.11.2015, 23:34

Na wenn du meinst

0

Beim Fressen stören - DANN wurde ich auch knurren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung