Frage von marco1411, 93

Hund wird nicht gesund?

Guten Tag, mein Malteser Mischling braucht dringend Hilfe!

Symptome: (in der Reihenfolge) -Geht jedem und alles aus dem Weg. -beginnt unvermittelt mit dem Zittern (starkes zittern)

2Wochen keine

-beim spielen mit dem Hund, starker Aufschrei und erneutes zittern -beim Verlagern des Kopfes zur Seite und oder nach oben sowie unten, Aufschrei -beim Osteopathen kaum Symptome gezeigt, lediglich am Übergang der WS vom Rippenansatz zum Rumpf Blockade (ohne Aufschrei oder großes Tamtam) -trotz Metacam Cortison und Zig Behandlungen wo dem Hund Schmerzmittel direkt an die Wirbel gegeben wurden ist, keine Besserung. -Mittlerweile darf der Kopf zur Seite -dafür aber der Appetit auf jegliches Essen weg -trinkverhalten unverändert bis ein wenig mehr. -letzter Stand, starkes Zittern nichts gegessen und Pfote hinten Rechts soll nicht mehr auf den Boden?!

Zig Besucher beim Tierartzt ergaben: (Reihenfolge) -verlagern des Kopfes schmerzen -keine Entzündung -wenn rupfen in die höhe und versucht zu drehen, wenig Spiel. (Kaum Rotation an der WS) -Blutbild zeigt das ein Infekt wahrscheinlich WAR (Blutergebnisse kann nachgereicht werden) -RöntgenBilder 1A
-Beim abhören mit dem Ultraschall festgestellt das der Magen aufgebläht war (im Verhältnisse dazu das sie nichts gegessen und wenig getrunken hatte ungewöhnlich) -Letzter Stand, Behandlung mit "cortison" da Verdacht auf BandscheibenVorfall...

Ich persönlich finde, das ein Virus meinen Hund kaputt macht, hat wer einen Verdacht? Mir gehen langsam die Mittel durch die ganzen Besuche bei den Ärzten aus!

Antwort
von neununddrei, 16

Hier wird die keiner speziell helfen können, glaube kaum das hier ein Arzt fundiert Auskunft geben wird oder darf.
Probier es mal bei dem Portal www.yourxpert.de kostet zwar, aber habe dadurch schon oft Hilfe bzw wichtige Anhaltspunkte bekommen.
Dort sind Ärzte ggf genau spezialisiert.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 19

Puh das ist manchmal einfach ein langer Weg, manchmal dauert es einfach bis der Tierarzt die Ursache findet, oftmals ist es da auch nur ein Ausschlussverfahren. 

Von der Symptomatik her kommt einfach auch viel in Frage :( Wurden die typischen Malteser Erkrankungen schon gescheckt? Gibt ja beim Malteser eine Erkrankung das White Shaker Syndrom, da wäre es eine neurologische Geschichte zB, da sieht man auf Röntgenbilder natürlich nix, das ist das zittern eben das Hauptsymptom. 

Antwort
von dogmama, 34

Zittern deutet immer auf Schmerzen hin.

und hier weiß leider jeder noch weniger als Dein Tierarzt dazu zu sagen, weil hier ein Laienforum ist!

Jeder hier kann nur vermuten und das hilft nicht wirklich weiter!

Ich würde dazu raten mit dem Hund zu einer Tierklinik zu wechseln und Deinen Verdacht bzgl. des Virus dort auch zu äußern. 

Sicherlich kann sehr viele für sowas in Betracht kommen!

Kommentar von FancyDiamond ,

Zittern muss nicht immer Schmerz bedeuten. Es gibt beispielsweise Hunde die rassebedingt ein typisches Dauerzittern an den Tag legen.

Und ein Malteser, wenn wie in diesem Fall auch "nur" ein Mischling, hat schon mal keine Unterwolle. Wird er zu kurz geschoren, zittert er weil er schneller friert.

Kommentar von dogmama ,

das weiß ich, aber dieser Hund zählt ja wohl nicht dazu.

Antwort
von froeschliundco, 15

warst du mit ihm im MRI? Eine diskushernie ist nicht sichtbar im röntgen...weiss ich aus eigener erfahrung mit meinen hunden...lass dich/deinen hund zu einem neurologen überweisen

Antwort
von FancyDiamond, 37

Wenn du einen gewissen Verdacht bezüglich eines Virus hegst, dann musst das dem TA sagen!

Mal ein Blutbild anfertigen lassen. Eventuell Stuhlprobe abgeben. Kann ja auch ein Parasitenbefall sein.

Wenn sämtliche orthopädischen Befunde quasi ohne Ergebnis waren, dann würde doch jeder ein Blutbild anfertigen, und oder den Stuhl untersuchen!

Eine Tierkinik wäre vllt. auch noch ne Option.


Kommentar von marco1411 ,

Dachte das es aus der Beschreibung heraus klar wird, ein großes Blutbild ist vorhanden.

Zeigt aber keine Auffälligkeiten, den Ärzten hier würde ich das zur Not beifügen.

Kommentar von FancyDiamond ,

Anscheinend wurden ja nur die gängigen Entzündungsparameter bestimmt.

Man kann aber auch diverse AK Titer bestimmen lassen, die Aufschluss über irgendwelche viralen oder bakteriellen Krankheiten gibt.

Das muss man natürlich gesondert anfordern. Auch Blutparasiten wären ne Möglichkeit.

Dafür muss man mikrobiologische und hämatologische Bestimmungen in Auftrag geben.

Aber mit Ferndiagnosen ist das immer so ne Sache, wenn wie in deinem Fall, die TÄ sich schon keinen Rat wussten.

Kommentar von dogmama ,

den Ärzten hier 

Ärzte gibt es hier keine!

Kommentar von FancyDiamond ,

Wie kannst du das denn wissen?!

Wer hat das gesagt?

Kommentar von Millyi ,

ich glaube die Ärzte haben nach Feierabend anderes zu tun ;-) aber könnte schon sein

Kommentar von froeschliundco ,

orthopädische probleme kannst du nur ausschliessen mit einem MRI, oder mit kontrastmittel...röntgen alleine bringt nicht viel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community