Frage von LilaNeka, 107

Hund winselt und jammert durchgehend..Was soll ich tun?

Hallo

Ich hab ein auf Dauer nervenaufreibendes Problem. Mein Hund winselt und jammert, bellt für Stunden. Obwohl ich eig. alles erledige wie fressen, trinken, raus gehen, spielen usw. Sobald ich aber meine eigenen Sachen mache und mich gerade nicht mit ihr beschäftige jammert sie so lange, bis man sie streichelt sonst hört sie nicht mehr auf! Und ich liebe meinen Hund aber es wird langsam wirklich nervig.

Mein Hund ist jetzt 10 Jahre alt und sie hat auch gelernt mal alleine gelassen zu werden. Das mit dem jammern geht schon länger so war aber früher nie da. Krank ist sie auch nicht. Ich mach mir aber dennoch Sorgen, warum ist das denn so? Kann es sein, dass das Hunde machen wenn sie wissen, dass sie bald sterben um noch die Letze Zeit zu verbringen oder wie soll ich das verstehen? Der Gedanke macht mir richtig angst.

Lg

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 50

jammert sie so lange, bis man sie streichelt

Damit hast Du Dir die Antwort selbst gegeben.

Alte Hunde werden anhänglicher. Dein Hund fordert nun Aufmerksamkeit und hat gelernt, dass er sie bekommt, wenn er richtig lange und ausdauernd jammert. Du belohnst genau das, was Dich nervt.

Ich würde an Deiner Stelle im Alltag Ruhe belohnen, und zwar konsequent und in allen Situationen: Futter gibt es erst, wenn der Hund ruhig sitzt. Jammert oder springt er, hebst Du den Napf immer wieder hoch. Gespielt wird erst, wenn der Hund ruhig sitzt (s.o.). Die Leine wird erst angelegt, wenn der Hund absitzt und Ruhe hält.

Zusätzlich kannst Du auch mit konditionierter Entspannung arbeiten: http://www.easy-dogs.net/home/blog/training/gastautor/dr_ute_blaschke_berthold/k...

Lass trotzdem auch mal einen Tierarzt auf den Hund gucken. Wenn Hunde im Alter "tüddelig" werden (und das kann je nach Rasse mit 10 Jahren der Fall sein), kann man mit Karsivan o.ä. teilweise Verbesserungen erzielen.

Antwort
von dogmama, 29

10 Jahre alt 

ältere Hunde haben ein erhöhntes Bedürfnis an Zuwendung und Nähe und das tun sie manchmal auch Geräuschen und Lauten kund.

Alte Menschen reagieren ähnlich. Und dagegen kann man auch gar nichts machen. 

Die Aufmerksamkeit und Sicherheit nach der Dein Hund verlangt, solltest Du ihm so gut es geht auch zukommen lassen. Ansonsten würdest Du Dir später wahrscheinlich auch Vorwürfe machen Dich nicht ausrechend um Dein altes Tier gekümmert zu haben.

Zum Tierarzt solltest Du aber auch gehen und für Deinen Hund einen Alterscheck durchführen lassen. Ab dem 8ten Lebensjahr sind diese Untersuchungen sehr wichtig. Ähnlich wie die Vorsorgeuntersuchungen für uns Menschen!

Antwort
von Kuno33, 55

Vermutlich hast Du Dich zu viel um sie gekümmert. Wenn sie immer weiter Erfolg durch Winseln hat, wird sie es weiter tun. Es gibt Hundetrainer, die Rat geben können. Wenn das Verhalten schon sehr eingefahren ist, wird es nicht ganz leicht sein, das abzubauen.

Das Prinzip ist in jedem Fall, nicht immer sofort zu reagieren, wenn sie winselt.

Vielleicht meldet sich ja hier noch ein Hundetrainer zu Wort. (Es gibt auch TV-Serien zum Training von Hunden.)

Antwort
von Katazilla, 40

Ich bin zwar kein Experte, aber bei unseren ist es genauso manchmal.

Wir haben dann angefangen sie konsequent auf ihren Platz zu schicken, da man j auch mal was schaffen muss. Sie sind zwar nicht begeistert davon, aber damit haben wir es ganz gut in den Griff bekommen.

leider kann ich dir keine Ursache dafür nennen, aber unsere Leben noch (hat vor einem guten Jahr angefangen).

Gib ihnen vielleicht Abends, oder wann auch immer du Zeit hast, einfach mal eine Kuschelzeit, damit sie intensive Zuneigung erfahren. Vielleicht hilft dir das ja

Antwort
von wotan0000, 18

Mein Hund ist 13 und fordert jetzt auch des öfteren mit Stimme Aufmerksamkeit ein.

Ich gebe ihm meistens nach, denn ich weiss nicht wie lange er noch bei mir sein wird.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 12

oft haben gerade aeltere hund kleine oder groessere weh-wehchen. von greingen gelenkschmerzen bis zu anfaengen von demenz.

alte hunde werden deshalb oft anhaenglicher, weil sie verunsichert sind.

so gut es geht gib deinem hund zuwendung. lass ihn gruendlich untersuchen, ob ihm etwas fehlt -gelnke testen, augen, ohren etc pruefen.

geniesse die zeit mit deinem hund! gib ihm liebe und halt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten