Frage von Ridonjkp, 56

Hund weiß nicht wann Schluss ist mit Spielen: Wie gewöhnt man ihn das ab?

Hallo! Ich habe einen hund der 1 jahre alt ist und 55-60 cm gross ist! Immer wenn ich mit ihm spiele, und nach ner zeit aufhöre, hört ER nicht damit auf! Er weiss nie wann schluss ist mit spielen! Und wenn ich ihn draussen ohne leine laufen lasse denkt er auch ich spiele wenn ich ihn wieder an der leine haben will !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michi57319, 39

In dem Alter ist er vergleichbar mit einem pubertierendem Jugendlichen, der vor Kraft strotzt und erst mal alles in Frage stellt. Normal also.

Es liegt also an dir, durch Konsequenz eine gewisse Übung zu installieren. Verwende Kommandos, wie "Schluss", um dem Hund verbal deutlich zu machen, was Sache ist. Deine Körpersprache erledigt dann den Rest. Wende dich ab, geh in eine andere Richtung, damit machst du dem Hund klar, daß DU die Richtung vorgibst.

Er wird es nicht auf Anhieb verstehen und er wird es auch mehrfach probieren, es zu ändern. Er wird dich durch sein Verhalten provozieren, weil er dich prüfen will. Ob du es wirklich so meinst. Tust du es, zeigst du ihm nur, daß du ein sehr verlässlicher Partner bist :-)

Hol mal ein Geschirr und eine Schleppleine für deinen Hund. Damit hast du zwar ein ziemliches, verheddertes, sehr langes Etwas um deinen Hund, aber du hast ihn im Ernstfall unter Kontrolle, wenn er nicht auf Rückruf reagiert. So lernen es fast alle. Wenn du ihn laufen lässt, dann besser in eingezäuntem Gelände, wo der Hund keinen Unfug treiben kann.

Viel Erfolg, gutes Gelingen und weiterhin Freude am lebenslangen Lernen mit und vom Hund :-)

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 50

Wenn du mit deinem Hund spielst. Und du hast keine lust mehr,beende das Spiel und ignorier in. Benutze noch ein Kommando dazu "Schluss jetzt"

Irgendwann verinnerlich der Hund das. Solange du nicht auf jegliche Spielaufforderungen weiter eingehst.

Ein Hund der nicht Abrufbar ist gehört an die  Leine. Dazu rate ich dir eine Geschirr und eine Schleppleine 7-10 m . Dort übt ihr den Rückruf und das kontrollierte laufen in der Nähe vom Halter, in einer natürlichen Distanz für den Hund.

Wenn du nicht weißt du das deinem Hund vermitteln kannst, zieh einen Hundetrainer der gewaltfrei arbeitet zu Rate.

Kommentar von NoradieHexe ,

Findest du es nicht ein bisschen gewagt, jemanden, einfach eine 10 m Schleppleine mit einem 60 cm Hund zu empfehlen!?

Die Dinger können ganz schön gefährlich sein, wenn man nicht weiß wie man damit umgeht.

Kommentar von Einafets2808 ,

Wo ist das Problem? Mein Hund ist 55 cm groß, wiegt 22 kg. Ob mein Hund an der Führleine hängt und hängt sich voll rein oder die ist 5-8 Meter länger ist.
Wer seinen Hund nicht halten kann an der Leine, der ist definitiv ungeeignet einen Hund zu führen.

Und der Hund des Fragestellers ist zwischen 55-60 cm groß also wird der Hund ein Gewicht haben von etwa 30 kg.

Was empfiehlst du denn NoradieHexe?

Ok hinzuzufügen ist , Schleppleine in der Hand und nicht auf den Boden schleifen lassen. Und wichtig ist gute Handschuhe zu tragen.

***zieh einen Hundetrainer der gewaltfrei arbeitet zu Rate***

Und das sollte ja Denkanstoß genug sein.

Antwort
von xttenere, 32

Da kann ich Dir nur den einen Rat geben:  eine gute  HUNDESCHULE !!!

Dort lernst Du, wie Du die Körpersprache einsetzten kannst, wenn der Hund nicht auf Deine Stimme hört.

Antwort
von XMoonlightX21, 56

Indem Du ihn konsequent erziehst !
Zeig ihm, wenn Schluss ist ist Schluss. Spielzeug weg und ignorieren. Dann hört er von selber auf. Man darf ihm keine Aufmerksamkeit geben, das reicht einem Hund schon um Dir weiter auf der Nase rumzutanzen.
Und wenn er erst ein Jahr jung ist, braucht es sowieso noch ganz viel Erziehung.

Antwort
von sponti68, 32

Dein Hund weiss das sehr genau.

Es bist du, der es nicht schafft, dem Hund klar zu zeigen, dass Spielende ist.

Du musst also an dir selbst arbeiten.

Antwort
von Sloterking, 13

Mein Hund ist etwas größer und wiegt 50 Kilo , der hatte dieselben Anwandlungen. Ich habe es ihm mit Ignorieren abgewöhnt . Und , wie bei pubertierenden Jugendlichen , mit einer bestimmenden Ansage (energisch) für Abhilfe gesorgt . 

Sloterking 

Antwort
von Volkerfant, 24

Du bist der Boss. Woher soll der Hund wissen, wann er aufhören soll, wenn es du ihm nicht zeigst?

Zeig ihm ein Leckerli, halt es nach oben, sag "sitz" und wenn ers sitzt gibst du es ihm. Dann laufe mit ihm weiter. Wenn er spielen will wiederholst du es immer wieder. Oder zeige eine eindeutige abwehrende Hand und sage "aus". Wenn er aufhört belohnen.

Antwort
von Georg63, 32

Woher soll er das wissen, wenn du es ihm nicht sagst? Natürlich so, dass er es versteht.

Antwort
von lieblingsmam, 36

Er ist noch sehr verspielt und möchte das immer tun. Spielst Du denn lange genug mit ihm? Mach mit ihm ausgiebige Spaziergänge und laß ihn mit anderen Hunden spielen und toben.

Kommentar von Ridonjkp ,

Wenn er ein hund sieht, rennt er direkt zu ihm !

Finde ich ja okey aber er weiss auch nicht dass er zu einen 'boxer' hinrennt Beziehungsweise einen brutalen hund!

Kommentar von lieblingsmam ,

Nimm ihn bevor er zu einem Hund rennen kann an die Leine. Frag den Besitzer ob es ok ist, daß beide miteinander spielen.

Antwort
von Lunaismylove, 35

Das ändert sich mit dem Alter. Er ist ja gerade einmal ein Jahr alt! 

Kommentar von Einafets2808 ,

Das ändert sich nicht, sondern so ein Verhalten verinnerlichen die Hunde ganz schnell.

Wenn ich meinen Hund anleinen möchte und er spielt erstmal noch ne runde "huiii fang mich" wird das nix.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten