Hund wälzt sich in fremden Haufen: Wieso macht er das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt eigentlich zwei Theorien:

1. Wie Bitterkraut bereits erwähnte dient es zur signalisierung der Rangordnung.

2. OFtmals ist es eine Art "Heißmacher". Wie dir sicherlich aufgefallen ist, welzen sich die meisten Hunde mit dem Nacken und mit der Schwanzwurzel. Das sind stellen der Sexuellen Erregung der Hunde. Sie können mit dem Welzen an diesen besonders erregenden Punkten einen speziellen Geruch annehmen, der dann noch anzüglicher ist. Das gibt es sowohl bei Rüden und Hündinnen.

Das ganze kann man relativ schnell abgewöhnen: Sobald der Hund den Anschein macht, sich gleich welzen zu wollen (er senkt seinen Kopf und versucht sich auf den Rücken zu drehen) musst du es direkt it einem "NEIN" unterbinden oder womöglich ihn anders unterbrechen. Dies geht auch mit ABlenkung (Also spielen oder so). Richtig abgewöhnen kann man es allerdings nicht - Nur verhidern

Lg JoshGerman


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosalita96
10.01.2016, 15:34

Genau diese Stellen sind bei ihm sehr beliebt ;b

1

Das machen sie eigentlich, um sich vor Entdeckung ihrer Beute zu tarnen. Wenn Sie nach Hund riechen, werden sie schneller endeckt, als wenn sie nach einem Beutetier oder nach Sch....e riechen würden.

Abgewöhnen ist nur mit viel Liebe und Ablenkung möglich, wenn Du den Hund nicht zu einem ängstlichen Tier vergewaltigen willst. Da hilft nur gutes Zureden und Belohnung für jeden Haufen, den er links liegen lässt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er parfümiert sich. Und zwar vermutlich mit dem "Parfüm" von Hunden mit einem hohen Status. Damit gibt er dann wiederum bei anderen Hunden an.

Ruf ihn ab, wenn er sowas vorhat. trainiere ein Abruchsignal, wende es zusammen mit dem Abruf an. Mit anderen Worten, erzieh den Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosalita96
10.01.2016, 15:24

Das Problem ist, er macht es nie in meiner Anwesenheit, sondern wenn er im Garten ist. Da ist es schwierig, immer ein Auge auf ihn zu haben

0
Kommentar von rosalita96
10.01.2016, 15:27

Das ist der Hund meiner Eltern :) kommt schon mal vor, dass der in den Garten macht.
Andere Frage: warum nicht?

0
Kommentar von rosalita96
10.01.2016, 15:28

Er beschäftigt sich sehr gerne mit dem Hund meiner Eltern und auch alleine mit seinem Ball ;)

0
Kommentar von rosalita96
10.01.2016, 15:36

Ach du meine Güte, bist du eine grantige Ziege haha. Vielen Dank für die absolut unbrauchbaren Kommentare, probier's doch mal mit etwas Freundlichkeit und laber keinen Müll von dem du keine Ahnung hast 😂 alles Liebe und VIEL GUTE LAUNE für deine Zukunft!!!

0

Mein Hund hat das auch zu gerne gemacht!Wir haben es ihm abgewöhnt,indem wir immer eine Sprühflasche mit Wasser zum Gassi gehen mitgenommen haben.Jedes mal wenn er sich dann gewälzt hat,haben wir ihm immer ein paar Stöße Wasser ins Gesischt gesprüht,und schon hat er es nach ein paar Wochen nicht mehr gemacht.Und Wasser tut dem Hund ja schließlich nicht weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
10.01.2016, 15:25

Bevor man mit so rabiaten Methoden vorgeht, die nur Meideverhalten/Angst verursachen, sollte man es erst mal mit Abruftraining und Abbruchsignal versuchen.

Sehr schlechter Tipp! Sowas wendet man nur an, wenn es um Gefährlicheres geht, als um ein bischen Parfüm. Schließlich macht der Hund nix falsch, kein Grund, ihn dermaßen anzugehen.

0
Kommentar von rosalita96
10.01.2016, 15:26

Danke, das ist eine Idee :) glaubst du, lässt er es dann auch bleiben, wenn er alleine im Garten ist und ich nicht mit Wasserflasche parat stehe?

0

Was möchtest Du wissen?