Frage von Jojo2213, 133

Hund versteht Sitz falsch?

Hallo,
Ich habe meinem 4 Monate alten neuen Welpen als erstes Kommando Sitz beigebracht. Er macht das auch ganz gut, das einzigste Problem ist das er es irgendwie so verstanden hat,dass er ein Leckerchen kriegt, wenn er sich hinsetzt auch ohne das Kommando Sitz. Ich weis nicht warum, ich habe immer laut "Sitz" gesagt beim üben. Was soll ich jetzt tun?
Lieben Gruß Jojo

Antwort
von brandon, 31

Gar nichts, einfach nicht reagieren. Irgendwann wird er kapieren das er nicht jedes mal ein Leckerli bekommt wenn er sich hinsetzt.

Eigentlich zeigt es das Dein Hund recht clever ist. 😉

LG

Antwort
von Hannybunny95, 44

Versuche, erst ein leckerli zu nehmen, wenn er durch das Kommando sitzt. Dadurch ist er nicht so auf das Essen fixiert und halt nur belohnen, wenn er das getan hat, was du wolltest. Mein Hund führt aber auch gerne von selbst Sachen aus, damit ich stolz auf ihn sein kann :D er findet das richtig klasse. Mache mit ihm viel Parcours und oft springt er von selbst über umgefallene Bäume und bänke und kommt dann richtig stolz an und will bewundert werden

Antwort
von brentano83, 9

Der setzt sich hin weil er bereits gelernt hat das wenn er sich hin setzt ein leckerlie bekommt - wohl möglich hast du es auch noch so in der Hand das er es genau sieht/riecht, und macht halt schon mal Sitz... Gibt ja schließlich gleich nen leckerlie ;-) 

In dem Moment würde ich dann mit Platz beginnen, denn da er ja bereits sitzt macht das Kommando ja jetzt keinen Sinn. Aber, aus dem Sitz geht prima ein Platz..... Falls ihr das noch nicht angefangen habt... Wenn er sitzt, halte das leckerlie in der Hand vor seine Nase, und dann gehe mit der Hand quasi an der Brust bis zum Bauch runter, und sagst im passenden Moment Platz. * er legt sich so in der Regel automatisch hin wenn du mit der Hand nach unten gehst.... 

Antwort
von michi57319, 36

Kennst du die "Handbremse"? Lass deinen Hund neben dir gehen, wie es schulbuchmäßig sein soll, halte ein Leckerlie in deiner Hand. Sag "sitz" und geh mit der locker hängenden Hand ein bischen nach hinten-oben. Dein Hund wird dir bewegungsmäßig ganz automatisch folgen. Diese Handbewegung wird es dann, wenn er neben dir läuft. Irgendwann auch ohne Bestätigung.

Antwort
von MaschaTheDog, 9

Ignoriere den kleinen einfach,wenn er sich hinsetzt ohne Kommando.

Und nur belohnen wenn er es auf Kommando macht.

Ansonsten wäre die Hundeschule angemessen :)

Antwort
von eggenberg1, 27

dein hund  hat   das  ---sitz --noch ganricht verknĂŒpft.

wenn er sich hinsezt , dann sagst du  freundlich zu ihm -- sitz --  und gibst ihm ein lecker  oder du streichelst ihmliebvoll ĂŒber  seinen kopf  oder lĂ€chselst ihn einfach  an oder lobst ihn mit  worten .

 so lernt er-- wenn du  --sitz --sagst, dann  verbindet  er das mit was gutem   positivem   mit aufmerksamkeit  von dir und genau  DAS soll er auch-- du kannst  von einem so  jungen welpen noch nicht erwarten, dass er perfekt ist.

sag weiterhin  immer wenn er sich  allein hinsezt -- sitz--

so weiß er  ,dass dies bewegung   eben  mit dem wort  --sitz-- in verbindung  steht  und verknĂŒpft es .  er kann dann mit dem wort  was anfangen .

so kannst du mit ihm ĂŒben, mit einem wort, was er schon kennt .

du  rufst ihn zu dir heran und  sagst -- sitz--  er weiß jezt  ,was das bedeutet -- und  DANN kannst du ihn auch loben mit einem lecker  ,wenn er  es ausfĂŒhrt  .

man muß  das  wort nich t benutzen , es  genĂŒgt ein  handzeichen  was auch
auf entfernung spÀter angewand  werden kann. viele nutzen den 
erhobenen zeigefinger als  sitzzeichen,  und  die nach unten zeigende 
ausgestreckte hand  ,als platze -zeichen .

aber   dem hund ist  es egal ,
welches zeichen er bekommt,  wenn es nur immer  gleich angewand  wird  
genau so egal ist ihm das  wort, was ihn zum sitzen bringt  , nur muß es
eben immer  das gleiche wort sein


Antwort
von 1ManekiNeko1, 55

Die Lautäusserung spielt bei der Hundeverständigung so kaum eine Bedeutung. Hunde LESEN unsere Körpersprache. die Lautkommandos sind aus der uralten Militärzeit des Drills entstanden und haben eigendlich in der modernen sensiblen Hundeführung nichts mehr von Bedeutung !Lerne Du die Körpersprache der Hunde,statt dem Hund die menschliche Sprache beibringen zu wollen.

Kommentar von brandon ,
Die Lautäusserung spielt bei der Hundeverständigung so kaum eine Bedeutung. Hunde LESEN unsere Körpersprache. die Lautkommandos sind aus der uralten Militärzeit des Drills entstanden und haben eigendlich in der modernen sensiblen Hundeführung nichts mehr von Bedeutung !Lerne Du die Körpersprache der Hunde,statt dem Hund die menschliche Sprache beibringen zu wollen.

Aha! 

Wie machst Du Deinem Hund mit Körpersprache klar das er herkommen soll wenn Du außerhalb seines Gesichtsfeld bist?

Mit der Körpersprache der Hunde???😼

Kommentar von eggenberg1 ,

ein hund , der gut auf  seinen halter  geprägt ist, hat  den immer im auge  ( nicht gerade  wenn er halbwüchsig ist undsich nc viel ablenken läßt ) )

und  wenn er  außer  fingerzeige oder körpersprache nicths kennen gelernt hat,  dann  reagiert er  da auch drauf.

mir  fällt  das jetzt ganz besonders  bei meine r langsam taub werdenden 13 jährigen hündin auf- ich habe  immer  wenig mit ihr gesprochen ( kommandos)  dafür aber   viel körpersprache eingesetzt-- weil ich es einfach nicht  mag , wenn man mit hunden ständig  rumkommandiert.   jetzt macht sich da bezahlt- sie  guckt sich immer  um  zu mir ,läßt mich nicht aus dem auge,  und ich  kann ihr  mit körpersprache  sagen ,was sie machen soll.  was ich  von ihr will .

Antwort
von Weisefrau, 41

Hallo, wenn es dein erster Hund ist und davon gehe ich mal aus, dann geh in eine Hundeschule.

Antwort
von Flaek, 5

Ich würde ihn in dieser Situation komplett ignorieren, ihn nicht mal anschauen oder mit ihm irgendwie kommunizieren. Dann wird er automatisch mit diesem Spielchen aufhören.

Er ist ganz schön clever, also wird er es auch schnell verstehen.

Antwort
von Amyy15, 54

Naja ganz einfach: einfach keine Leckerchen geben wenn er sich hinsetzt ohne das du etwas gesagt hast!

Sobald er merkt er bekommt so und so nichts ohne Kommado macht er es bald nicht mehr

Antwort
von Welfenfee, 44

Kein Leckerchen geben, wenn er sich so hinsetzt und erwartungsvoll schaut. Ist hart, doch sonst wirst Du arm und der Hund fett. Dann solltest Du weiter mit ihm üben und noch andere Dinge beibringen, so dass er merkt, dass er belohnt wird, wenn er das macht, was Du ihm sagst. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit mit ihm eine Hundeschule zu besuchen und ich meine, dass die erste Stunde kostenlos ist, damit man mal schnuppern kann.

Antwort
von Centario, 51

Er ist schlau und handelt selbständig. Gib ihm nur in Verbindung mit dem Wort, er wird darauf dann warten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community