Frage von bacari, 92

Hund verschluckt Plastik ist das schlimm?

Hi liebe Community:)
Ich habe ein Problem damit und zwar hat mein Hund ein kleines Stück von einem Plastiklöffel abgebissen und geschluckt. Es hat eine scharfe kannte. Kann da was passieren? Zwar habe ich gelesen das man Hunden Sauerkraut oder so geben soll damit der Fremdkörper eingewickelt und ausgeschieden werden kann, jedoch hat er was essen betrifft einen empfindlichen Magen...
Vielen Dank für eure Hilfe im Vorraum :)

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 23

Klar kann da was passieren. Ich kenne einen Hund, bei dem eine 1 Cent Münze (die bekanntlich abgerundet und nicht scharfkantig ist) Magenblutungen verursacht hat. 

Fahr mit dem Hund in eine Tierklinik, ein Haustierarzt hat die notwendigen Geräte zur Untersuchung nicht. Dort muss überprüft werden, ob per Röntgenbild Auffälligkeiten im Magen- Darm- Trakt zu finden sind. Je nach Ergebnis wird dann entweder abgewartet, der Fremdkörper per Endoskopie entfernt oder per OP.

Fakt ist aber leider, dass solche Fremdkörper die Speiseröhre, den Magen oder den Darm perforieren können und den Hund damit in einen lebensgefährlichen Zustand versetzen können. Ob das bei Deinem Hund der Fall ist, kann Dir nur ein Arzt nach der Untersuchung sagen. 

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 44

Deine Frage können wir hier nicht real für Dich und Deinen Hund beantworten.

Es kommt auf viele Aspekte an:

  • Größe des Hundes
  • Größe des verschlucktem Gegenstandes
  • Materialzusammensetzung des Fremdkörpers im Magen

Je nach Material kann sich das Plastikteil in Verbindung mit der Magensäure anders verhalten! Das kann man also im "Internet" nicht wirklich beantworten.

Auch nicht ob das Plastikteil eine Magen- und Darmpassage in Deinem Hund dann bewerkstelligt und was dabei mit diesen Organen passiert.

Also: Bitte unbedingt Tierarzt anrufen! Beim eventuell dann empfohlenen Tierarztbesuch das Reststück des Plastiklöffels mitnehmen!

Denk dran: Im Zweifelsfall immer für den Hund handeln und auf Nummer sicher gehen. Die Sache mit dm Sauerkraut und der Leberwurst machst Du bitte nur mit einem Tierarzt zusammen.

Lieber ein Tierarztbesuch zuviel, als einer zu wenig.

Deinem Hund alles Gute wünsche!

Kommentar von bacari ,

Der Hund ist Mittelgroß wiegt ca 25Kilo und das Plastikteil ist etwa so groß wie ein 1cent Stück

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Ich bin kein Tierarzt und kann Dir diese Entscheidung nicht abnehmen.

Kommentar von bacari ,

Der Hund ist Mittelgroß wiegt ca 25Kilo und das Plastikteil ist etwa so groß wie ein 1cent Stück

Antwort
von Dackodil, 57

Die Größe, bzw. Kleinheit ist kein Problem, aber die scharfe Kante.

Sauerkraut ist ein guter Tip. Die meisten Hunde mögen es erstaunlich gern und sie vertragen es auch gut. Das kommt von der Milchsäuregärung.

Und selbst wenn nicht. Lieber eine Nacht Dünnshciß, als ein aufgeschlitzter Darm. Da mußt du mal Prioritäten setzen.

Antwort
von JessicaPfoten, 47

Wie groß war den das kleine Stück in etwa ? 

Normaler weise sollte es sich wirklich nur um ein kleines Stück handeln kommt es beim Häufchen machen wieder raus. Aber du schreibst ja das es eine scharf kantige Seite hat, ich würde deinen Hund Sauerkraut geben - egal wie empfindlich in diesem Fall der Magen deines Hundes ist - Die Hauptsache ist das es wieder raus kommt und es nicht zum Darmverschluss kommt oder die Magenwände angegriffen werden. Sollte dein Hund Bauchschmerzen kriegen oder sich unwohl fühlen, zögerte nicht sondern fahre in die nächste Tierklinik.

Kommentar von bacari ,

Das Stück ist etwa so groß wie ein 1cent Stück

Kommentar von JessicaPfoten ,

besonders groß ist es also nicht, dass ist schon mal gut. Beobachte deinen Hund und solltest du Bedenken haben oder sich dein Hund unwohl fühlen dann zögere nicht und fahr in eine Tierklinik. Besser einmal zu viel TA als einmal zu wenig. Ansonsten probiere es mal ruhig mit Sauerkraut wird von den meisten Hunden gern gefressen. Ich wünsche deinen Wuff alles gute :)

Antwort
von Secretstory2015, 43

Bitte verfüttere kräftig Sauerkraut und pfeif auf den "empfindlichen Magen"! Es gibt wichtigeres, zum Beispiel Deinen Hund vor inneren Verletzungen zu bewahren. Und da riskiert man lieber eine Magenverstimmung!

Antwort
von anna2356, 44

Ruf zu Sicherheit lieber beim Tierarzt ab und frag nach
Liebe grüße anna :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community