Frage von cazstasgirl94, 103

Hund verhält sich seltsammm?

hallo

Ich hätte mal eine frage unzwar... Ich muss glaube ich etwas weiter ausholen damit ihr den ganzen sinn hinter dem allen versteht

Also wir wohnen in einem 2 parteinen Haus, Vermieter unten wir oben

Der vermieter ist demenzkrank und kommt nachts hier hoch haben ihn nie direkt erwischt weil Vater und freund nachts arbeiten und ich werd wach wenn das baby oder der hund sich meldet (muss manchmal nachts raus)

Wir haben eine 3 jährige labrador hündin die sich wahnsinnig über jeden besuch freut wenn vater und freund von der arbeit zurück kommen und beim spaziergang über personen mit denen man sich unterhält also sie beachtet jeden menschen

Jetzt stand unser vermieter letztens vor der hecke und als ich mit meinem hund spazieren wollte musste ich zwangsläufig an ihm vorbei (vermeiden das wenn es möglich ist weil das nicht immer ganz friedlich verläuft) Und unser hund hat als er mich dann mit der vormieterin verwechselte und mich freundlich ansprach nicht eine sekunde reagiert nicht geschnüffelt nichts!

Gestern abend haben wir einige gegenstände ganz bewusst (falsch) umgestellt so z.b hut an den kleiderhaken

Morgens alles anders (richtig) also hut auf die kommode

Aber unser hund hat nicht reagiert kein umher springen freuen nichts und da dass nicht das erste mal ist wunder ich mich langsam

Sie behandelt ihn aber auch nur ihn wie luft Warum? Zb seine frau die auch unten wohnt wird beachtet und befreut

Dankeschön schonmal im vorraus

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 16

Eigentlich solltest Du selbst erkennen können, warum der Hund so reagiert.

Er zeigt Dir anhand seiner Körpersprache ob er Angst hat, desinteressiert ist oder den Mann nicht mag.

Was die Umräum- Aktion soll verstehe ich nicht. Habt Ihr erwartet, dass der Hund die Wohnung wieder aufräumt?

Antwort
von dwarf, 33

Sorry der Hund ist 3 Jahre bei Euch, und ihr wisst so wenig? Hunde erkennen, wenn jemand Krank ist. Je nachdem, was die Ursachen sind, geht es dem Mann nicht gut, event, hat er nicht mehr lang Zeit. Von ihm geht keine Gefahr aus, aber auch nichts positives für den Hund. Auch ist es für demente Personen nicht angenehm, wenn bewusst Dinge umgestellt werden. Ihr wisst es doch, warum tut ihr so etwas? Wechselt das Schloss zu Eurer Wohnungstür. Oder zieht aus..

Kommentar von dwarf ,

Für einen Demenzkranken verhält sich der Vermieter total nach Lehrbuch. Oft geht damit eine komplette Verhaltensänderung einher. Liebe Menschen werden gemein, böse und agressiv oder auch anders herum... Trotzdem brauchen diese Menschen Hilfe und Akzeptanz! Auch ist es für das Umfeld sehr schwer, dies zu ertragen...

Antwort
von brandon, 35

Ich würde mir da nicht so viel Gedanken machen. So lange alles friedlich läuft.

LG

Antwort
von Tiberius131, 45

du verwunderst dich also das dein Hund nicht jeden Menschen absolut freudig begrüßt, habe ich das richtig verstanden?

mein Hund mag auch alle Menschen sehr. Jedenfalls fast alle, einer von ca. 300 kann auch schon mal angebellt werden. ich finde das nicht befremdlich und gehe davon aus, dass mein Hund die Umwelt einfach anders wahrnimmt als ein Mensch. besonders unter den beschriebenen Umständen  (komisches Verhalten des Vermieters) finde ich das Verhalten deines Hundes voll okay.

Kommentar von cazstasgirl94 ,

Das sie sich nicht zu allen menschen gleich verhält kenn ich von ihr die meisten werden freudig begrüßt, einmal sind wir jemanden begegnet der stark alkoholisiert war der durfte sich ihr nicht nähern und sie hat den größt möglichen abstand zu dem eingehalten ... eine mumie (halloween) wurde angebellt aber bei unserem vermieter ist es als würde soe ihn nicht sehen als ob er in ihren augen nicht existent wäre und das hat sie noch bei niemandem gemacht und das wundert mich so sehr

Kommentar von Tiberius131 ,

was du da beschreibst kling für mich nach einem unterwürfigen Verhalten. kann es sein das du dich gegenüber deinem Vermieter besonders respektvoll verhälst und dein Hund dein Verhalten kopiert?

Kommentar von cazstasgirl94 ,

@Tiberius131 ich habe durch sein zum teil auch aggresives verhalten und seine immer willkürlicheren vorwürfe (unser hund macht auf seine toilette) angst vor ihm und angst vor der nächsten konfrontation aber zb in angst situationen wenn maggy (mein hund) nachts raus muss... fürchte mich nachts auf der straße ... Aber dann wirkt sie immer besonders aufmerksam ohren so vorgestellt bleibt besonders nah bei mir ich hab sie halt seit sie ein welpe ist und denke ich kenne sie mit ihren marotten und plötzlich verhält sie sich so anders wie ich sie noch nie erlebt habe und wundere mich das sie ihn nichtmal beachtet wenn er hier nachts in die wohnung kommt

Kommentar von Tiberius131 ,

nun dann scheint es halt so als würde sich dein, entschuldige bitte, eher ängstliches devotes Verhalten sein, das sich auf deinen Hund überträgt. ich würde mir aber wegen dem Hund nicht so viele Sorgen machen.

Kommentar von Alexmika ,

mir macht eher sorgen, dass er einfach in eure Wohnung kommen kann..

Antwort
von skydram, 44

Ich versteh deine Frage nicht

Kommentar von cazstasgirl94 ,

Warum beachtet mein hund gerade und nur ihn nicht als wäre er nicht da?

Kommentar von skydram ,

Achso😊
Der Hund merkt das er krank ist, und da sind sie dann ganz anders😌 unsere sind dann ganz ruhig und vorsichtig, und nicht mehr wild, ich könnte mir vorstellen es hängt damit zusammen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten