Frage von Kikika, 57

Hund und Katzen..würde das gut gehen?

Guten Tag.

Momentan haben wir 4 Katzen.2 Bengalkatzen und 2 Tierheimkatzen.Als ich und meine Schwester im Tierheim waren (sie wollte sich 2 Kaninchen holen),sah ich einen Schäferhund in den ich mich sofort "verliebte" :o) Ich und mein Lebensgefährte haben uns Gedanken gemacht,ob wir genug Zeit und Geld haben.Alles passte.Allerdings habe ich bedenken,dass es schief gehen würde mit Hund und Katzen bei der Zusammenführung...hat jemand schon damit Erfahrungen gemacht?

Antwort
von Samika68, 24

Meine Erfahrung zeigt, dass es durchaus möglich ist, Hund und Katze aneinander zu gewöhnen.

Allerdings kann das u. U. Jahre dauern und fordert viel Geduld.

Je älter die Tiere, desto schwieriger kann sich das Unterfangen gestalten.

Von Anfang an muss mit großem Einfühlungsvermögen, Verständnis und dem notwendigen Wissen an der Zusammenführung gearbeitet werden.

Es wird - auch nach einem mehr oder weniger erfolgreichen Aneinandergewöhnen - immer wieder brenzlige Situationen geben und ich empfehle, die Tiere niemals unbeaufsichtigt sich selbst zu überlassen.

Für alle Katzen und den Hund müssen stets Rückzugmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Unsere Katzendame hatte sich auch nach zwei Jahren immer noch nicht vollständig damit abgefunden, dass ein Hund ins Haus gekommen ist.

Der Kater ist mit dem Hund aufgewachsen - das hat kaum Probleme verursacht und die beiden sind heute recht gute "Freunde".

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 18

Ich habe schon alle möglichen Hunde und Katzen zusammen gehalten, und nur ein einziges Mal mit einem Terrier Probleme gehabt.

So eine Zusammenführung braucht Geduld, manchmal klappt es auch gar nicht. Vielleicht kannst Du mit dem Tierheim den Besuch eines Mitarbeiters ausmachen. Der bringt den Hund mit (wenn man Dir nicht schon im Vorfeld Genaues sagen kann), dann sieht man, ob er sofort die Katzen jagt. In einem solchen Fall würde ich niemals und bei aller Liebe nicht den Hund nehmen. Bleibt er ruhig, ist es zumindest einen Versuch wert. Du kannst auch sicher mit dem TH ausmachen, daß Du den Hund erst mal zur Probe nimmst, um zu testen.

In jedem Fall brauchst Du Zeit und Geduld, auch Deine Katzen werden nicht begeistert sein. Es gibt tausende von Seiten im Internet, wo man Tipps zur Zusammenführung findet, und hier auf GF wird mindestens 1 mal in der Woche danach gefragt. Du weißt schon, daß ein Hund andere Prioritäten hat als Katzen? Von der Rasse würde ich das nicht abhängig machen, außer, es ist ein ausgebildeter Jagdterrier, das geht bestimmt nicht gut. Aber nach meiner Erfahrung waren die größten Hunde immer die besten.

Brich nichts übers Knie, überleg lieber einmal mehr, bevor Du zu Deiner Verantwortung den Tieren gegenüber noch eine weitere hinzufügst. Es wäre doch schade, wenn der Hund wieder ins Tierheim müßte, weil Du nicht lange genug überlegt hast.

Antwort
von Gingeroni, 11

Kann klappen, muss nciht. Frag auf jedenfall ob sie denn Hund auf verträglichkeit testen können. Vlt kannst du ja auch mal mit einem Hund bei dir hereinspazieren um zu sehen wie deine katzen sich verhalten :)
Oder den Hund quasi mal auf Probe für ein Wochenende mitnehmen :)

Antwort
von Neuter, 26

man kann da nicht von einer generellen hund un katz abneigung sprechen. ich habe schon fälle gesehen wo hunde und katzen problemlos zusammengelebt haben. es gibt aber auch fälle wo die sich gegenseitig auch angreifen. muss man ausprobieren. das ist von tier zu tier individuell

Antwort
von sunnyhyde, 29

was sagt denn das tierheim über die sozialfähigkeit des hundes aus..auf den meisten tierheimseiten steht nämlich bei den beschreibungen der tiere ob sie mit katzen können oder eben nicht...ich würde mir keinen Schäferhund holen, der keine erfahrungen mit dem zusammenleben mit katzen hat..das rächt sich ganz schnell

Antwort
von Azzzy, 20

Das musst du einfach probieren. Wenn deine Katzen den Hund mögen, wirst du das merken. Meistens zeigt sich das erst nach ein paar Tagen... Versuchen würde ich es auf jedem Fall...

Deine Azzzy

Antwort
von annalena1413, 11

Würde ich nicht machen. Sind immerhin 4 Katzen, der Hund ist groß,aktiv und braucht viel Auslastung (deswegen werden Schäferhunde auch zu Polizeihunden abgerichtet weil sie viel Kopftraining brauchen)
Es könnte sein dass der Hund spielen will, die Katzen aber nicht und (auch wenn es vllt nur 1 Katze ist) er sie jagen könnte und so spielt wie mit anderen Hunden. Die Katzen könnten sich dadurch sehr "belästigt" fühlen und sich immer mehr zurückziehen. Katzen und Hunde sind zwei Grundverschiedene Wesen und es könnte IMMER etwas schiefgehen. Es könnte auch sein dass der Hund die Katzen verletzt da er auch viel größer ist. Ich glaube der Hund ist nicht so geignet für euren Haushalt. Tut mir leid :/
LG :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten