Frage von Maxi016, 33

Hund und Katze mit Kitten aneinander gewöhnen?

Hallo, zusammen. Die Situation ist folgende: Seit 3Jahren leben wir gemeinsam mit unseren Katzen in einem Einfamilienhaus mit Garten. Vor 4 Monaten zog unser Golden Retriver Welpe Buddy bei uns ein, der jetzt schon mehr einem Junghund ähneld. Wir haben gesagt es dauert 2-3Wochen. Aber wenn sie den Hund sehen bekommen sie nach 4Monaten noch immer Panik und rennen um ihr Leben. Gejagt hat er sie aber auch noch nie. Ich nehme am, dass sie mal schlechte Erfahrungen mit Hunden haben, da sie den ganzen Tag draußen sind und sicher nicht das erste mal einen sehen. Jetzt habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir ein Kitten zu kaufen, welches ich dann vorsichtig an die Katzen und auch an den Hund gewöhne ohne dass dieses mitbekommt, dass meime Katzen Panik vor Dem Hund haben. Und dass sich meine Katzen dann evtl. abschauen können, dass der nichts tut. Was haltet ihr davon?

Antwort
von Susanne464, 18

Also so wie ich weis schaun sich eher junge Tiere sich das Verhalten der großen ab. Ich denke nicht, dass es notwendig ist noch ein Kätzchen dazu zu holen.

Wenn sie sich nichts tun, werden die Katzen irgend wann merken , dass sie keine angst vor dem Hund haben müssen, dass kann manchmal bis zu einem Jahr dauern, ich würde einfach nur Abwarten.

Viel Glück.

Kommentar von froeschliundco ,

dem stimm ich ganz und gar zu!👌

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 7

eine so tiefsitzende angst vor dem hund.. und in 4 monaten keinerlei fortschritt. ich habe zweifel dass das überhaupt was wird.. habt ihr mal nen verhaltenstherapeuten befragt?

hat die katze ein zimmer in der wohung in der sie sich absolut sicher fühlt? also mit katzenklappe damit der hund nicht reinkann. das ist zum einen für ihr eigenes wohlbefinden wichtig, sie soll nicht im ganzen zuhause überall von angst verfolgt sein, zum anderen werden manche katzen viel mutiger wenn sie wissen "im falle des falles bin ich da sicher!"

ich würds über nen clicker probieren. erstmal um selbstvertrauen aufzubauen und später um sie mit clicker über ein target in die nähe des hundes (der zu dem zeitpunkt am besten total alle von nem langen spaziergang in der ecke liegen sollte) zu führen und dort zu clickern. für positive erfahrungen mit hund in der nähe

Kommentar von Maxi016 ,

Ja, das ganze Obergeschoss gehört den beiden Katzen, da der Hund dort nicht hinkann. Sie können jederzeit dort hin und müssen nur 10Meter bis zur Haustüre, wo sie auch immer rauskönnen (der Hund nicht). Und der Hund schaut oft nur verdutzt zu, wenn die Katzen voller Angst vorbeilaufen. Das mit dem Klickern ist aber einen Versuch wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten