Frage von Debora63, 65

Hund und Katze gehen aufeinander los?

Hallo, liebe Leute. Ich bin's wieder mal mit einer neuen Frage. Ich habe ja seit knapp 4 Wochen ein kleines Chihuahua Mädchen aus dem Tierschutz. Und die erste Zeit ging auch alles ganz gut mit meinem Kater, er ist ihr immer aus dem Weg gegangen, wenn sie ihm zu nahe kam. Doch nun seit einer Weile wehrt er sich und die Beiden gehen aufeinander los. Sie scheint eifersüchtig zu sein, wenn er auch mit auf die Couch will. Mir tut es weh, das mit ansehen zu müssen und ich habe Angst, dass sie sich mal gegenseitig verletzen. Sie ist auch sehr futterneidisch und frisst dem Kater oft das Futter weg. Das habe ich jetzt hoch gestellt. Meine Nerven liegen blank, habe schlaflose Nächte und weiss mir bald keinen Rat mehr. Ein Tier weg geben kommt nicht in Frage, das bringe ich nicht übers Herz. Wer kann mir einen Rat geben was ich machen kann?? Vielen Dank und LG

Antwort
von Fragen181auf, 32

Vielleicht ist sie am Anfang weg gegangen weil sie die Wohnung nicht kannte und jz möchte er/sie sein "Revier" beschützen oder so... naja wenn sie sich verletzen musst du sie leider trennen.. Du willst ja auch nicht das eins der Tiere verletzt ist.. Du kannst sie ja wenn du schlafen gehst ein Tier mit nehmen und bei dir die Tür schließen (wenn der Kater die Tür öffnen kann abschließen oder der Hund) dann kannst du auch in Ruhe schlafen gehen ohne Angst zu haben das sie sich streiten.

Antwort
von LukaUndShiba, 36

Anstatt eines Hundes hättest du deinem Kater den Gefallen tun sollen und eine zweite Katze besorgen sollen. Man hält Katzen nämlich nicht alleine.

Es kann zwischen Katze und Hund funktionieren, muss aber nicht. Und wenn es nicht klappt kann man da meist auch nicht viel machen, vor allem nicht wenn der Kater auf den Hund drauf geht.

Ich verstehe aber nicht warum Leute wie du sich dann immer dagegen wehren den Hund in bessere Hände zu geben wo es ihm besser geht.

Das ist purer Egoismus. Denn auf Dauer wird die Situation für Hund und Katze nicht besser. 

Besorg dem Hund ein gutes Zuhause und hol im Tierheim eine Katze im Alter deines Katers.

Antwort
von uwe4830, 6

Hi,

kann es sein, dass man dir von dieser Idee abgeraten hat, im Umgekehrten Fall hätte es wohl besser funktioniert.

Hol dir Hilfe von jemanden der die Situation an Ort und Stelle beobachten kann.

Sollte es so sein, dass man dir davon abgeraten hat, so hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen. Egal ob Hund oder Katze aus Mitleid aufnehmen oder aus anderen Gründen verstärken nur das Leid aller Beteiligten. 

Sorry null Verständnis dafür uwe4830

P.S wird schon

Antwort
von Fragen181auf, 28

Also was sie davor geschrieben hat mit 2. Katze statt Hund...

Kommentar von miezepussi ,

Sie? Wovon redest Du?

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten