Frage von Emma11000, 72

Hund stubenrein bekommen und zum hören kriegen?

Hey also meine Eltern haben sich für die Familie ein Hund gekauft Rasse Dackel.

Er Heist Fari. er ist jetzt 6 Monate und 3 Wochen alt und ist immer noch nicht Stubenrein. Er hört auch nicht man kann ihn rufen wie man will. Ich habe ihn Sitz und Platz beigebracht aber es ist so das er meint wenn wir ihm z.B. die Leine Anziehen wollen das wir mit ihm spielen und rennt immer weg. Ich habe ihn liebgewonnen trotz der ganzen Schwierigkeit die Fari uns macht aber vor allem das Pinkeln in der Wohnung macht er und wir haben keine Idee mehr was wir jetzt machen sollen. meine Eltern wollen ihn nun abgeben aber ich sehe in ihm eine Chance das er das noch lehrnen kann. wir hatten zuvor zwei Dackel die perfekt gehört haben schon nach ein par Monaten und auch schnell Stubenrein waren.

bitte ich will meinen Eltern beweisen dass Fari stubenrein werden kann und bei uns leben Kann.

Antwort
von MiraAnui, 38

es ist ja immer leichter, den Hund abzuschieben anstatt ihn mal zu erziehen...

Der Hund kann nichts dafür wenn ihr nicht fähig seid ihn zu erziehen.

Stubenreinheit wie beim Welpen...alle 2-3 Std, nach Spielen, etc raus. Draußen loben, drinnen ignorieren und wegmachen

Tja dann kann er sitz und platz noch nicht richtig. Das heißt weiter üben.

Leg ihn drinnen einfach eine leichte Leine an und die sache mit wegrennen hat sich erledigt...

Außerdem ist das ein Junghund, der in die Pubertät kommt oder ist... da gibts manchmal paar Problemchen..

Antwort
von xttenere, 48

Geh doch mit dem Kleinen in eine Hundeschule. Dort kann man Dir zeigen wie Du es handhaben musst, dass Dir Dein besser gehorcht...und Dir ausserdem erklären, was Du bis anhin falsch gemacht hast.

Dann wird das schon was mit dem Kleinen...musst halt Geduld mitbringen...braucht einfach seine Zeit.

Kommentar von Emma11000 ,

OK ich schau mal nach einer Hunde Schule

Kommentar von xttenere ,

Super....warte aber nicht zu lange...sonst werden sich immer mehr Fehler einschleichen.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 16

stubenrein wird der hund , wenn mensch mit ihm alle 2-3 stunden gassigeht. erfolge draussen ganz doll lobt und misserfolge kommentarlos wegwischt.

kauft euch das buch: "kleine geschaeftskunde"

wie mensch und hund mit einander klar kommen lernt man gut in einer hundeschule. gerade bei dackeln oft ratsam -sie haben einen sehr eigenwilligen kopf : )

Antwort
von Dahika, 32

Oh je, DAckel sind nicht gerade als leichterziehbare Hunde bekannt. Eher keine Hobbyhunde.  Ich kenne Züchter, die ihre Dackelwelpen daher nur in Jägerhand abgeben.


So sind sie freilich auch gezüchtet. Ein Dackel wird in einen Fuchs- oder Dachsbau geschickt und muss dort mit einem eigentlich viel größeren Gegner fertig werden. Anweisungen des Herrchens hört er da unten nicht, er muss selbständig arbeiten. Und diese Selbständigkeit macht ihn halt auch relativ schwer erziehbar. Der Dackel ist kein Hund für Hundeanfänger.



Ohne guten Hundelehrer wird das nichts. Wie gesagt, Dackel sind eigensinnige/selbständige  Hunde. Was die nicht wollen....



Antwort
von putzfee1, 19

Geh mit dem Dackel zur Hundeschule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community