Frage von NicoM2405, 215

Soll ich den Hund meines Nachbarn stehlen?

Ich sehe seit einiger zeit das ein hund von einem nachbar drausen gehalten wirt auch in der nacht ich habe ihn noch nie im haus gesehen er trinkt wasser aus einem eimer der schon halb vereist ist er bekommt wenig zu essen er ist dünn und sehr dreckig bekommt auch keine ziuneigung von seinen besitzern.....meine frage ist jetzt soll ich den hund nachhause nehemen und ihn pflegen und auch zum tierartt bringen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naninja, Community-Experte für Hund, 68

Notier Dir, seit wann der Hund draußen ist und mach über das Wochenende Fotos oder kurze Clips- und zwar mehrere pro Tag, auf denen der Hund, der Zustand des Geländes und der "Wassernapf" zu sehen ist. Falls möglich, versieh die Bilder mit einer Signatur, die Datum und Uhrzeit zeigt.

Wenn Du einen netten Nachbarn hast, mach ihn auf den Hund aufmerksam und schau mit ihm am Wochenende mehrfach nach dem Hund. Unternimm bitte nichts, sondern sorg nur dafür, dass Du einen Zeugen für die Beobachtung hast.

Am Montag rufst Du beim Ordnungsamt oder beim Veterinäramt an. Lass Dich mit dem Amtsveterinär verbinden. Teile Deine Beobachtungen mit, gib den zweiten Zeugen an, frag nach der direkten Emailadresse Deines Ansprechpartners und schick ihm die Bilder. Sag ruhig, dass Du Dir große Sorgen machst und dass Du dringenden Handlungsbedarf siehst. Notier Dir Namen des Ansprechpartners und Datum und Uhrzeit des Telefonats.

Sollte der Hund in den nächsten Tagen immer noch in unverändertem Zustand draußen sein, geh zur Polizei, verweise auf Deinen direkten Ansprechpartner beim Veterinäramt und mach eine Anzeige.

Falls Du Dir große Sorgen machst, dass dem Hund über das Wochenende etwas passiert, kannst Du morgen sofort die Polizei einschalten und am Montag den vorgenannten Weg (inkl. Beweismaterial und Zeugen) zum Veterinäramt gehen.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 105

Du kannst doch nicht das Eigentum von anderen klauen.

Ordnungsamt oder am besten Veterinäramt informieren und die Situation bestmöglich Schilder , am besten noch Fotos machen. Dann werden die Haltungsbedingungen überprüft und die Besitzer bekommen Auflagen, ändert sich nichts wird der Hund weggenommen.

Antwort
von brandon, 53

Wenn Du eine Anzeige wegen Einbruch und Diebstahl haben willst dann tu das.

Du hast aber auch die Möglichkeit mit dem Nachbarn zu reden oder den Tierschutzverein zu benachrichtigen.

LG

Antwort
von UteIch, 21

Hallo,

was ist daraus geworden? Leider ist das Veterinärmt oftmals etwas lasch. Tierschutzvereine versuchen deutlich mehr. Leider wird dann auch immer das Veterinäramt eingeschaltet und entscheidet. Auch wenn die Polizei gerufen wird entscheidet das Veterinäramt. Ich habe selber mal vor langer Zeit beim Veterinäramt gearbeitet, nicht als Veterinärtierarzt sondern als Bürokrft. Ich habe aber die "Fälle" der Privatpersonen auf den Schreibtisch bekommen und an die Veterinärärzte weitergegeben. Oft bin ich auch mit raus gefahren um Hundehaltungen zu beurteilen wo sich Privatpersonen beschwert hatten und Sorgen um das Tier hatten. Leider in keinem Fall ohne Vornmeldung beim Tierhalter. Man kann sich denken, dass nach der Voranmeldung (fast) immer alles in Ordnung war. Ich hätte manchmal vor Wut platzen können wenn ich die Anzeigen der besorgten Menschen vor Augen hatte. Wenn mal nicht alles in Ordnung war wurde unter Strafandrohung (Geldstrafe oder Tierwegnahme) ein neuer Termin vereinbart. Spätestens dann war alles in Ordnung.

Vor diesem Hintergrund ist die Anregung von Papabaer29 manchmal nicht schlecht.

Anderseits habe ich auch Erfahrungen der anderen Art gemacht. Ich musste aufgrund einer plötzlichen Notlage meine beiden Hunde in einem Tierheim zur Pflege geben. Es waren Schäferhunde mit einer guten Figur (nach dem Rassestandart). Als ich die Tiere wieder abgeholt habe rollten mir zwei Tonnen entgegen und der Tierheimleiter dorhte mir Sanktionen an wenn ich die Tiere wieder so abmagern lassen würde. Naja es wissen nicht alle wie bestimmte Rassen auszusehen haben. Es gibt halt Rassen die muskulöser sind und dadurch dicker aussehen als ein gut enährter und gut bemuskelter Schäferhund der halt keine Pitbullfigur haben sollte.

Ich hoffe ich konnte mit meiner Antwort etwas helfen. Da aber schon einige Zeit seit dem Post vergangen ist bitte ich nochmal darum mal zu berichten wie es weiter gegangen ist.

Lg Ute

Kommentar von NicoM2405 ,

ja ich sage so der Hund ist auf seltsame art und weise verschwunden ...natürlich bin ich öfters wieder zu dem besagten haus gegangen und habe geschaut ob sich jemand sorgen macht aber nein keine vermissten zettel keine polizei kein gar nichts alsi der hund ich habe ihn gegoogled und der hund ist ein kangal eine weibliche sieist extrem stark nachdem sie was zum essen bei gekriegt hat aber ich meine Verdammt stark alsi ich hatte viel mit hunden zu tun aber ejn pittbull ist nichteinmal vergleichbar mit dem hund den ich jetzt habe .. und aks ich im gewaschen habe mein gotg die badewanne ist heute noch nicht richtig sauber...aber das ist der anhänglichste treuste und gehorsamste hund den ich je gehapt habe icb liebe ihn lg nico

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 49

nein, du machst dich strafbar -wenn du den hund einfach stiehlst.

bitte informiere aber den amtstierarzt und den tierschutz ueber diese unmoeglichen haltungszustaende!

gut, dass du nicht wegguckst.

 

Antwort
von kikanina, 85

Wende dich ans Ordnungs- oder Vererinäramt.

Antwort
von Papabaer29, 71

Du könntest dich zuerst an die Behörden (Amtstierarzt, Ordnungsamt) wenden.

Falls das nicht hilft, könnte es natürlich sein, dass der Hund eines Tages plötzlich verschwunden ist...

Wichtig: Das Stehlen des Hundes wäre Diebstahl! Wer also dabei erwischt würde, müsste mit einer Anzeige rechnen.

Antwort
von FuehledasMeer, 61

Nein... du kannst nicht einfach irgendwo nen Hund von einem Grundstück  wegholen. Schaltet das Ordnungsamt ein. Die kontrollieren die Haltung und schalten ggf. das Veterinäramt ein und nehmen dem Besitzer den Hund ab

Antwort
von pfeifferlinus, 72

Du kannst dich an den Tierschutzbund wenden, die kennen sich mit solchen Fällen gut aus. Wenn du ihn mit nach Hause nehmen würdest wäre das gestohlen und illegal.

Antwort
von rehgiiina, 49

Weg nehmen darfst Du den Hund - leider - nicht. Das wäre strafbarer Diebstahl.

Du solltest aber UMGEHEND den Tierschutz kontaktieren - Nummern des Tierschutzvereins oder Tierheims findest Du über Google.

Auch das örtliche Ordnungsamt (Rathaus, Stadtverwaltung) oder das Veterinäramt kann helfen, in wirklich harten Fällen auch die Polizei.

Vielleicht sprichst du mal mit dem Besitzer - kann sein, dass er das Tier freiwillig abgibt - dann aber einen schriftlichen Vertrag machen.

Ich hoffe, dem armen Hund geht es bald besser.


Antwort
von Pfaffenhofener, 74

Wenn Du eine Anzeige wegen Diebstahl riskieren willst, dann gerne.

Sinnvoller wäre es, sich deswegen an den örtlichen Tierschutzverein zu wenden.

Kommentar von friesennarr ,

Nicht den Tierschutzverein, das ist ein Verein, der hat keine Handhabe. Sinnvoller wäre es das an das Veterinäramt zu melden, weil entgegen den Tierschützern, können die tatsächlich was tun.

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Doch, Tierschutzverein. Die sehen sich das an und schalten ggf. selbst das Amt ein.

Als privater kann es dauern bis das Amt reagiert, da dort manchmal auch ziemliche "Kasper" anrufen. Einem Anruf vom Tierschutzverein wird dagegen i.d.R. sehr schnell nachgegangen.

Was die rechtliche Handlungsfähigkeit betrifft, da hast Du natürlich Recht.

Antwort
von Mikafan111, 26

Nein, das wäre Diebstahl

Antwort
von DCKLFMBL, 26

Du kannst den Hund nicht einfach Klauen!

melde es dem Tierschutz oder/und der Polizei.

Antwort
von mixmu97, 14

Du darfst den Hund nicht stehlen! Das ist Diebstahl;)

Aber kontaktiere den Tierschutz!  

Antwort
von catycrawler, 33

Du köntest den besitzer selber fragen. So wie es aussieht will er ihn nicht mehr haben, vieleicht gibt er ihn dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten