Frage von MoGue04, 94

Hund sehnt sich nach anderen Hunden. Ist das normal?

Wenn ich mit meinem Hund raus gehe, und sobald er einen Hund sieht, will er immer spielen und bewegt sich nicht von der Stelle, wenn ich weiter will. Kennt einer dieses Verhalten?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 49

Ja es ist normal. Es ist nun mal die gleiche Art und sie können miteinander "reden", sich verstehen.

Sehr viele Menschen verstehen nicht mal die Basis von der Hundesprache.

Wie alt ist dein Hund? Meine ist jetzt 1 Jahr und 3 Monate alt und die freut sich jeden Tag neu, das sie bald raus darf und auch mal mit anderen Hunden komunizieren darf.

Ich finde, es wäre eher unnormal, wenn es nicht so wäre.

Aber natürlich mußt du ein Zeitlimit setze, kannst ja nicht alle Hunde mit nach Hause nehmen, aber so lange du ihm ermöglichst jeden Tag auch mit anderen Hunden zu sein sollte das o.k. sein.

Bei Kindern ist das ja ganz ähnlich, wenn sie mit anderen Kindern spielen vergessen sie die Zeit.

Kommentar von MoGue04 ,

Er ist gerade 4 Monate alt. Ist ja in Ordnung, dass er mit Hunden Kontakt haben will, aber es hört nie auf. Und sobald die anderen Hundebesitzer gehen wollen, sitzt er dann stur und hofft, dass der Hund bald zurückkehrt.

Kommentar von friesennarr ,

Sorry aber ich muß jetzt laut lachen.

Dein Kleinkind will mit anderen Kleinkindern spielen und bekommt nicht genug - Normaler geht nicht mehr - geniese es so lange es dauert, spätestens in der Pupertät ändert sich das dramatisch.

Dein kleiner will spielen, so wie alle anderen Welpen dieser Welt auch.

Kommentar von brandon ,

Das ist doch nicht schlimm.

 Er ist noch ein Hundekind der bis vor kurzem noch den ganzen Tag mit seinen Geschwistern gespielt hat und das fehlt ihm natürlich.

LG

Antwort
von MoniWollmaus, 29

Hunde sind Rudeltiere und auf den sozialen Kontakt mit Artgenossen angewiesen . Aber natürlich muß er lernen das irgendwann mal Schluß ist mit Spielen . Bring ihm doch einfach ein Kommando bei z.B. Schluß jetzt .

Er lernt dann ganz schnell das der Spaß nun vorbei und Du mit ihm weitergehen möchtest . Gestalte den weiteren Spaziergang abwechslungsreich z.B. mit Leckerli Suche . Dann merkt er das er auch mit Dir seinen Spaß haben kann 

Kommentar von friesennarr ,

Der Wuff ist gerade mal 4 Monate alt, da ist nichts mit weitergehen nach dem Spielen - da ist der vermutlich platt.

Gassi gehen mit einem 4 Monate alten Hund ist ja eh nur eine Runde um den Block, mehr geht ja eh noch nicht.

Antwort
von H2Oaddicted, 69

Ein Hund ist (je nach Rasse) ein Sozialtier. Sie lieben den Kontakt mit Menschen, aber möchten durchaus auch Kontakt zu anderen Hunden.

Kommentar von MoGue04 ,

Das Problem ist: Wenn er mit einem Hund spielt, will er am liebsten den ganzen Tag lang spielen, es hat nie ein Ende :/

Kommentar von H2Oaddicted ,

Dann hast du anscheinend einen Rudelhund oder er benötigt den Kontakt mit anderen Hunden einfach sehr. Darf man die Rasse erfahren? Ich habe zum Beispiel einen Schäferhund, der zwar gern mit anderen Hunden spielt, aber nicht so extrem wie bei deinem. Ein Freund musste sich aber wiederum einen zweiten Corgi anschaffen, weil der erste Hund, als er noch allein war, nach jedem Kontakt mit Artgenossen eine Woche lang "krank" war. 

Kommentar von MoGue04 ,

Mein Hund ist ein Kangal (4 Monate alt)

Kommentar von H2Oaddicted ,

Bei dem Alter ist wiederum die Rasse egal. Wenn Hunde jung sind, dann wollen sie immer und jederzeit spielen und das natürlich sehr gern mit Artgenossen. Als mein Schäferhund noch so jung war, dann war er kein Stück besser als deiner. Jetzt ist er 1,5 Jahre alt, will immer noch viel beschäftigt werden, aber nach 2-3 Stunden mit einem anderen Hund hat er keine Lust mehr und möchte gehen.

Antwort
von Gastnr007, 56

nehmen wir mal dich, ketten dich an eine Leine und lassen dich für 3 Wochen keinen Mensch sehen. (nen Roboter oder irgendwas nicht menschlichen ähnliches hat dich an der Leine): nun führen wir dich an einer Gruppe Menschen vorbei - na?

Kommentar von MoGue04 ,

Er hat aber Kontakt zu anderen Hunden. Ist ja nicht so, dass er nie mit Hunden spielt.

Antwort
von teule, 10

Das ist kein ungewöhnliches Verhalten. Der Hund möchte natürlich mit seinen Artgenossen kommunizieren, spielen und den anderen Hund beschnuppern. Wenn du deinem Hund den Kontakt zu anderen Hunden verbietest wäre das vergleichbar, wenn dir jemand den Kontakt zu andern Menschen verbieten würde. Darüber würdest du dich ja auch nicht freuen und versuchen wo es geht auf andere Menschen zu treffen.

Einen gewissen Kontakt zu anderen Artgenossen solltest du deinem Hund ermöglichen. Das Verhalten deines Hundes könntest du zumindest beeinflussen indem du deinem Hund einen gewissen Kontakt zu anderen ermöglichst. Eventuell existiert ja bei dir einen Hundeauslauf oder eine Hundegruppe, die sich öfters trifft.

Antwort
von blackhawks8, 42

Bei unserem genau gleich

Antwort
von umitcan9999, 30

Was für eine Rasse

Kommentar von MoGue04 ,

kangal

Kommentar von umitcan9999 ,

Türkischer kangal ist das beste hund de welt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten