Frage von MrsStyles98, 51

Hund schnauft und kotzt(HILFE)?

Guten Tag,
Ich war gestern abend mit meinem Yorkie Simba im Park und da wollte er irgendetwas fangen und wurde von etwas was ich nicht erkennen konnte gestochen. Er hat aufgeschrien und für ein paar Stunden seine Pfote hochgehalten. Ich habe dann seine Pfote sofort untersucht. Keine bisswunden/stechwunden/blut oder Schwellungen. Jetzt läuft er wieder normal. Er war aber den ganzen Abend lang ruhiger als hätte er sich sehr erschrocken. Dann zwischen 2 und 3 uhr hat er angefangen zu kotzen nach dem 4. mal kotzen kam ein bisschen Blut mit. Ich habe sofort am morgen den Tierarzt angerufen. Dieser meinte, dass es an dem Stress liegen könnte wegen dem Schmerz und das blut wäre wegen dem ganzen Kotzen. Er hätte sich da was gereizt. Sie meinte ich solle ihn beobachten und ihm nichts zu essen geben. Wenn er nochmal kotzen sollte soll ich zum Tierarzt gehen. Er hat zwar nicht gekotzt aber er schnauft ab und zu und ist sehr müde spielt nicht und schläft die ganze Zeit. Was sehr ungewöhnlich ist für ihn. Das schnaufen fängt an wenn er tief schläft und wenn ich ihn rufe hört er auf. Weiß jemand was los ist? Ich bitte um schnelle Antworten. Bitte...

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 6

Fahr in die Tierklinik oder ruf einen Tierarzt an. Woher soll wir das wissen. 

Und ein Tierarzt der Vermutungen am Telefon stellt sollte sich nicht Tierarzt nennen.

Antwort
von SusanneV, 17

Niemand hier wird eine Ferndiagnose machen. Geh zu einem Tierarzt oder bring den Kleinen in die Klinik. Hier kann Deinem Hund keiner helfen. Allerdings verstehe ich den Tierarzt, mit dem Du telefoniert hast, auch nicht.

Antwort
von Jule59, 8

Kann es ein Kreuzotterbiss gewesen sein? Die Symptome könnten passen. Eventuell macht es Sinn, den TA aufzusuchen um den Kreislauf zu stabilisieren.

In den meisten Fällen stecken Hunde einen Biss allerdings innerhalb von 2-3 Tagen weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten