Frage von wendyxx97, 92

Hund pinkelt und ist orientierungslos?

Mein Hund ist schon etwas älter (14) und auf einmal pinkelt sie überall hin und ist Orientierungslos, obwohl unsere Gartentür so gut wie immer auf ist geht sie nicht raus.. Einmal wo ich sie gerufen habe damit sie rausgeht ist sie in die falsche Richtung gelaufen.. Sie liegt auch die ganze Zeit nur in ihrem Körbchen und schläft größtenteils was sie sonst nicht getan hat Könnte es Demenz sein oder doch was schlimmeres?

Antwort
von xttenere, 65

war genau aus diesem Grund mit meinem 14 Jahre alten Papillon vor einigen Tagen beim Tierarzt, um ihn untersuchen zu lassen...kein Diabetes....Nieren und Leber ohne Befund.

Hab Tabletten gekriegt, welche sei Hirn besser durchbluten sollen. Er schläft zwar immer noch sehr viel, ist aber wieder viel aufmerksamer. Ausserdem geht er wieder selbstständig raus, wenn er muss. Vorher hat er nur den Halben Körper rausbewegt, und dann laufen lassen.

Antwort
von Sunnycat, 68

Ich denke mal das hängt mit dem Alter zusammen. 14 Jahre ist für ein Hund ja doch schon ein recht hohes Alter. 

Antwort
von froeschliundco, 42

lass ihn zuerst vom tierarzt durchchecken...

mein alter herr ist jetzt 13jährchen(malinois) da lässt das räumliche hören allmälich nach, ebenso das sehen und die reaktionen werden lamgsamer...meiner tippelt manchmal auch einfach weiter beim spaziergang, es muss dir einfach bewusst sein das wen ne strasse kommt der hund nicht reagiert, musst dich drauf einstellen u.anders/vorausschauend/schneller reagieren...der grösste fehler den du nun machen kannst ist den hund als "alt" abzustempeln, zeig ihm weiterhin neues,lern ihm auch noch neues oder geh verschiedene untergründe wie im wald sind hilfreich den körper u.geist im gleichgewicht u.fit zu halten...auch wen er körperlich nicht mehr so mag,dann halt kurz aber abwechslungsreich...geniess jeden tag

Antwort
von melinaschneid, 48

Warst du deswegen mal beim Tierarzt? Wenn Einen am eigenen Tier etwa merkwürdiges auffällt sollte das die erste Handlung sein.

Antwort
von maxi6, 41

Warum gehst Du nicht einfach mal mit Deinem Hund zum Tierarzt, das sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Und ja, es könnte Demenz sein, oder nicht ganz so schlimm. Der Tierarzt kann Dir sicher genaueres sagen.

 

Antwort
von dwarf, 37

Geh bitte zum Tierarzt. Lass ihn untersuchen. Vielleicht ist er krank. Geniesse die Zeit mit Deinem Hund, welche noch bleibt. Je nach Rasse, kann Dein Hund bereits ein sehr hohes Alter erreicht haben. Leider ist es nun an der Zeit die Entscheidung zu treffen, ob es nicht Zeit ist zu gehen. Allerdings mittelgrosse Hunde zbsp, sind noch in der Lage auszunutzen, dass sie geschont werden, bzw die Erziehung schleifen gelassen wurde. Diese tun was sie wollen, denn sie haben ihre Familie im Griff. 

Antwort
von snoopycgn, 20

Das hört sich für mich wirklich nach Altersschwäche an. Das mit dem Pinkeln und der Orientierungslosigekit hört sich danach an. Aber am besten kann es ein tierarzt sagen.....

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 24

diese frage kann dir dein iterarzt beantworten.

demenz kommt in diesem alter vor oder auch inkontinenz.

lass es bitte abklaeren.

achte auf deinen hund und lass ihn nicht mhr aus den augen. ein dementer hund laeuft auch mal urploetzlich auf die strasse etc.

Kommentar von xttenere ,

meinen Kleinen lass ich aus diesem Grund auch nicht mehr von der 8m-Flexi. Er ist fast blind und hört nur noch was er will. Auf diese Weise kann er immer noch seine *Zeitung* lesen, sich aber nicht desorientiert zu weit entfernen.

Antwort
von Andreaslpz, 52

Sie ist schlichtweg alt, da wird man etwas dusselig, auch Hunde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten