Warum pinkelt mein Hund nur in die Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Manchmalist bei den Welpen weniger mehr. Wenn du noch einen zweiten Hund hast stellt sich die Frage was die beiden Hunde draußen machen. Spielen die zwei und toben? Dann liegt es oft daran dass der Welpe einfach zu abgelenkt ist und zu aufgeregt um sich zu lösen und dann absolut welpentypisch sein Geschäft macht sobald er wieder in vertrauter Umgebung ist und ruhiger wird.

Versuch mit beiden angeleint ein Stück zum ruhigen, etwas abgeschirmten und langweiligen Löseplatz zu gehe,lass deinen Althund was machen,lob ihn und leg ihn dann an der Leine erstmal ab so dass der kleine nicht abgelenkt ist. Sorg dafür dass nicht gespielt wird,notfalls geh mit dem Welpen ein paar Schritte zur Seite und warte einfach eine Weile. Nimm ein Buch uns setz dich mit welpi an der langen leine hin und mach absolut nix. Wenn du laufen willst  geh dabei höchstens auf und ab. Keine andere Ablenkung oder Ansprache.

Normalerweise löst er sich dann nach ein paar Minuten wenn er das Stück Wiese kennen gelernt hat und sich sonst nichts tut. Erst danach wird abgeleint und sie dürfen spielen.

Die meisten Hunde lernen  sehr schnell dass ers gepinkelt und sein Geschäft gemacht werden muss beor der spaßige Teil des Gassigangs kommt. Natürlich sollte der Welpe auch danach nichtüberfordert werden,es macht aber nichts aus wenn du ne halbe Stunde rumstehst oder auf der stelle rumläufst bis er was macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konditionier ihn mit einem Wort, Pipi machen zum Beispiel. Wenn er Pipi macht sagst du Pipi machen. Ist so ähnlich wie Sitz oder Platz üben;)

Geh erst wieder rein wenn er was gemacht hat. Achte auf Anzeichen, meiner hat immer nach dem schlafen, nach dem fressen und nach dem Spielen gemusst. Gib ihm einen festen Raum in der Wohnung wo er rein darf, der Rest der Wohnung ist erst mal tabu. Hunde machen ungern in ihr Revier. Nach und nach kannst du das Revier vergrößern. Viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :),

hier sind ja schon einige sehr gute Antworten versammelt! Gerade die Expertenantwort von Stariel ist sehr gut! Wenn du noch ein paar Ideen haben möchtest, dann schau doch gern mal bei unserem Video vorbei:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Nachbarn ist das auch so sein Welpe ist 3 Monate als . Manchmal macht er draußen , manchmal macht er drinnen . Nach dem Fressen , schlafen und spielen müssen die kleinen Aufjedenfall . Dann musst du sie dir schnappen und rausbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Welpe! Er muss und sollte nicht zu jedem Gassigang eine Stunde raus. Grundsätzlich sollte er alle zwei Stunden sowie nach jedem Aufwachen, nach jedem Spielen und Fressen an seine Lösestelle gebracht werden. Die Zeit ist vorerst erfüllt, wenn die Geschäfte erledigt sind. Dies wird nach (!) Entrichtung sofort "gefeiert", d.h. der Kleine belohnt. Im Zuge der Erziehung zur Stubenreinheit spielt Bewegung, Beschäftigung, Auslastung keine Rolle. Es gilt die Ausscheidungen kontrollierbar zu machen. Nur wenn Timing und Ausscheidungsbedürfnis stimmen, lernt der Hund Kontrolle darüber.

Altersensprechend werden Aktivitäten draußen gefördert. Spaziergänge nach und nach verlängert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem essen gleich rausgehen und wartem bis er macht und ihn dann "loben" also leckerli geben oder so und wenn er drinnen macht dann schimpfdn😊🐶

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch einen Hund und wir haben ihnn "trainiert". Immer wenn du mit ihm rausgesucht,  gib ihm alle 2-3 min ein Lekkerli. Wenn er Dan in die Wohnung macht schimpfe ihn etwas aus.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrMo85
21.11.2015, 00:14

Was soll das mit dem leckerlie draußen bringen?

0