Frage von Hahalloo, 72

Hund niest = Krank?

Mein Hund niest seit heute morgen öfters als sonst. Ich hab auch schon danach gegoogelt, konnte aber keine ganz konkrete Antwort finden. Sie ist auch nicht schlapp oder hat Nasenbluten. Kann es vielleicht daran liegen, dass wir eine längere Autofahrt hatten? Sie sabbert dabei immer viel. Kann mir jemand sagen ob das mal so sein kann? Oder muss man damit zum Tierarzt? (Bin momentan nicht Zuhause,das wäre dann nämlich ein Problem.) Die Rasse ist ein Lagotto Romagnolo.

Antwort
von veronicapaco, 44

Auch Hunde haben mal eine Erkältung. ☺️ mach dir keine sorgen solange nichts dazu kommt. Ein Schnupfen vergeht ☺️ sollte sie vielleicht auch ein bisschen schlapp dazu sein ist das völlig normal. Sollte das länger als ca. 3 Tage anhalten solltest du besser zum Arzt gehen.

Antwort
von SusanneV, 32

Dein Hund ist vielleicht in der ungewohnten Umgebung auf irgendwas allergisch oder es ist ein Schnupfen. Wenn's schlimmer wird, solltest Du zu einem Tierarzt gehen, der Notdienst hat. Ist zwar unangenehm, wenn der TA fremd ist, aber es muß halt sein. Gute Besserung für Deinen Hund. Hab grad die Rasse gegoogelt. Das sind schöne Hunde.

Antwort
von Dead1323, 49

Hallo war das Fenster offen bei der Autofahrt? Dein Hund könnte eine einfache Erkältung haben :) Sobald schleim auftritt oder das niesen nicht aufhört solltest du aufjedenfall zum Arzt. Gute besserung und lg :)

Kommentar von Hahalloo ,

Fenster war meistens geschlossen, die Klimaanlage aber meistens an.

Kommentar von Dead1323 ,

Ja dann hat dein Hund tatsächlich sich einfach erkältet, war bei meinem auch mal so :) Ging aber nach 1-2 Tagen wieder weg. Liebe grüße

Antwort
von KIttyHR, 22

Alles gut, dein Hund hat vielleicht einen kleinen Schnupfen. Du brauchst dir keine Sorgen machen.
Dass sie während Autofahrten sabbert, liegt vermutlich daran, dass ihr schlecht wird. Vielen Hunden wird im Auto schlecht, das ist nichts ungewöhnliches.

Antwort
von crazycatwoman, 17

ey leute, aus meiner erfahrung ist ein "hundeschnupfen" keinesfalls etwas, etwas "normales" wie ein menschenschnupfen. also, bevor ihr hier "äppel mit birnen" vergleicht, hab ich mal eine (ohne wertung, gibt noch x-andere seiten - war aber die erste, die sich zeigte) was kopiert:

INFEKTIONEN

Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten wie Nasenmilben können bei Hunden Schnupfen auslösen. Viren sind wie bei Menschen die wohl häufigste Ursache für einen infektiösen Schnupfen. Besonders in der kalten Jahreszeit, sind sowohl Hunde als auch Menschen durch eine Ansteckung mit Schnupfenviren gefährdet. Während infektiöser Schnupfen bei Menschen jedoch in der Regel eine harmlose Erkrankung darstellt, die oft problemlos zu Hause und ohne weitere ärztliche Betreuung auskuriert werden kann, sollten Hunde bei einem Erkältungsschnupfen immer dem Tierarzt vorgestellt werden, um Komplikationen zu vermeiden. Des Weiteren sollten sich Besitzer darüber bewusst sein, dass sich die Viren, die bei Hunden Schnupfen auslösen, in der Regel von menschlichen Schnupfenviren unterscheiden. Eine Übertragung vom Menschen auf den Hund oder umgekehrt ist daher unwahrscheinlich.

also - bitte, bitte...... nicht hinstellen und sagen: "schnupfen, kein problem geht vorbei". im zweifelsfall seinen pelzigen mitbewohner lieber einmal öfter dem tierarzt des vertrauens vorstellen

Antwort
von crazycatwoman, 29

hat sie vielleicht einen fremdkörper in der nase? wenn es montag nicht weg ist, würde ich einen besuch beim tierarzt vorschlagen. sollte es schlimmer werden, zum nottierarzt

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Das hier ist die beste Antwort und Du solltest das befolgen

Kommentar von crazycatwoman ,

(geschmeichelt guck) 😬 danke

Antwort
von AufRilleee, 36

Mach dir keine Sorge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten