Frage von Penelopexoxo, 39

Hund ist nicht zu bändigen und geht auf Freund los: Was kann ich tun?

Liebe Leute,ich weiß nicht mehr was ich tun soll,mein Freund und ich streiten uns in letzter Zeit viel weshalb ich eine totale innere Unruhe habe und wir bzw ich habe einen Schäferhund aus schlechter Haltung,wenn mein Freund nicht da ist,bin ich endspannt der Hund dann auch. So fern mein Freund da ist und ich angespannt bin ist der Hund es auch,er knurrt meinen Freund an,bellt ihn aggressiv an und macht immer so Sprung Schritte vor und zurück auf ihn. Der erste schreit ist vollkommen eskaliert,wir haben uns abgeschrieben und als mein Freund ein Schritt auf mich zu machte kam mein Hund von der Seite und biss ihn in den Arm,er erlitt ein dollen Schaden er hielt ihn nur fest. Gott sei dank. Ich gehe viel mit dem Hund raus weil ich erst dachte er hätte zu viel power dir raus muss. Ich habe zu meinem Freund gesagt das wir den Streit klären müssen erstmal das es uns wieder gut geht und das für den Hund auch besser ist. Wir taten es und alles ist wieder ok aber trotzdem lässt mein Hund ihn nicht mehr an mich ran,einmal sperrte ich den Hund aus dem Wohnzimmer aber dann fing er an durch zu drehen und das konnte ich nicht ertragen. Mein Freund ist nun wieder bei sich und ich suche bei euch nun Tipps oder Ratschläge was wir tun können das die beiden sich wieder verstehen,die Leute von der Hundeschule hatten kein Guten Rat für mich und abgeben werde ich ihn niemals,wir sind seine Familie er hatte eine schlimme Zeit und soll bei mir in Ruhe leben bis an sein Ende,aber was kann ich bzw wir nun tun ?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 18

Bei so einer Situation würde ich definitiv einen Hundetrainer der gewaltfrei arbeitet zu Rate ziehen.

Man kann dir keine Tipps geben, weil man weder euch den Hund und euren Umgang mit den Hund kennt oder sieht. Ebenso wie die Stimmung und Körpersprache von deinem Hund ist.

Lieber so schnell wie möglich bevor es zu einem erneuten Beißvorfall kommt.

Antwort
von sponti68, 39

Das klingt nach mehreren Problemen.

Du musst lernen, dass du die Sachen regelst und nicht dein Hund.

Versuche doch einmal den Hund im anderen Raum abzusetzen und dort im Bleib zu lassen, während du den Raum verlässt.
Läuft der Hund dir nach, dann bringe ihn sofort wieder auf seinen Platz.

Klappt das dann machst du das auch wenn dein Freund kommt.
er ruft dich am Handy an und du setzt ihn im anderen Raum ab.

da muss er warten, bis du deinen Freund begrüßt hast.
dann geht dein Freund zum Hund in das andere Zimmer, begrüßt ihn und holt in mit zu dir.

Damit ist geklärt, das alles geregelt ist. Der Hund weiss, er darf und muss auch gar nichts regeln.

So arbeitet ihr entsprechend weiter.

Der Weg des Vertrauens - Grundlagen als DVD von Anton und Gila Fichtlmeier, sowie das Buch Grunderziehung für Welpen, bieten dir hier zahlreiche weitere hilfreiche Tipps und Ratschläge.

Antwort
von xttenere, 16

Dein Hund will Dich beschützen. Bring das Tier in ein anders Zimmer und schliesse die Tür. Dann diskutierst Du die Probleme zwischen Deinem Freund und Dir ein für allemal aus. Wenn`s nicht mehr geht, mach einen sauberen Schnitt.

Erst wenn wieder Ruhe eingekehrt ist und die Zankerei beendet, holst Du Deinen Hund wieder aus dem Zimmer, denn Dein Hund wird bei Eurer Streiterei immer wieder versuchen einzugreifen, weil er Dich beschützen will.

Antwort
von DonCredo, 11

Hi! Ich meine, im ersten Absatz kommt raus, wo das Thema liegt. Du bist solange entspannt bis der Freund auftaucht - und das merkt auch Dein Hund. Das überträgt sich 1:1 auf den Hund und wird verstärkt durch die Tatsache, dass er glaubt, Dich beschützen zu müssen. Dein Freund ist m.E. füt den Hund kein "Rudelmitglied" sondern eher ein potentieller Angreifer. Ob dann noch Verhaltensmuster aus der früheren Haltung drauf kommen kann ich nicht beurteilen, halte es aber für wahrscheinlich. Das ist meine Einschätzung der Situation. Ich glaube, dass Du an mehreren Stellen arbeiten musst: als erstes an Dir - solange Du unentspannt wirst sobald der Freund auftaucht, brauchst Du m.E. mit nichts anderem anzufangen. Bringe also die Beziehung in Ordnung oder beende sie (Sorry für das deutliche Wort) Und: ich halte es für gefährlich, in dieser Phase den Freund in die Wohnung zu holen!! Und ein weierer Beissvorfall wäre sicher eine Katastrophe. Was die Arbeit mit dem Hund angeht mag ich keine Tipps geben - dafür kann ich den Hund viel zu wenig einschätzen und bin auch nicht qualifiziert dafür. Da wirst Du sicher einen guten Trainer brauchen der Dir beibringt, den Hund ordentlich zu lenken - aber wie gesagt: anfangen würde ich an der Basis - kläre die Beziehung und dann geht gemeinsam an die Arbeit mit dem Hund. Ich wünsche Euch gutes Gelingen. Gruss Don

Antwort
von Mondlachen, 29

Dein Hund muss lernen, dass dein Freund keine Gefahr für dich ist. Er fühlt sich als dein Beschützer. Es gibt auf YouTube tolle Filme mit Hundetrainern. Bei einigen Hunden ist es das selbe Problem.  

Antwort
von MiraAnui, 12

Ich stimme Einafets zu...

Ratschläge in dieser Situation zugeben ist fahrlässig.

Keiner kennt dein Hund, keiner kennt euch, keiner sieht die Situation oder die Körpersprache. Das ist alles wichtig um den Trainingseweg fest zulegen.

Sucht euch einen Trainier, der nach Hause kommt.

Antwort
von angelikaliese, 18

Penelope´,

dass klingt nach mehreren Problemen, die Dein Hund hat.

Hast Du und Deine Familie schon mal daran gedacht, dass dieser Hund eine schlechte Erfahrung mit seinem vorherigen Herrchen und Frauchen hatte.

Penelopé, viell. kann Dein Hund Deinen Freund nicht leiden, weil dieser viell. etwas an sich hat, was den Hund abschreckt und ihn nervös macht.

Es könnte aber auch sein, das der Hund ein Beschützerinstinkt hat und Dich vor  Deinen Freund beschützen will.

Mein Tipp wäre: Das Du mit dem Hund mal zum Hundeverein gehst, damit Dein Hund Gehorsam erlernt und sich mit anderen Hunden austoben kann.

MfG Angelika

Antwort
von MaxGansimaxl, 21

Naja vllt privatunzwrricht mit dem hund und dem freund machen dann geht das vllt! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten