Frage von GabriellaZP, 51

Warum übergibt sich mein Hund jeden 2.Tag?

Hallo,
Habt ihr eine Idee/Erfahrung? Unser Labrador rüde (7, nicht kastriert) übergibt sich seit ung. 10 Tagen. Es passiert etwa alle 2 Tage. Waren schon bei verschiedenen Ärzten, keiner hat eine Idee. Hat spritzen gegen Magen Darm bekommen und Blut ist getestet. Alles iO. Er ist tierisch verfressen seitdem. Kot ist normal. Wer hat ne Idee? Sind ratlos... Danke

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo GabriellaZP,

Schau mal bitte hier:
Tiere Krankheit

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 35

Das übliche: Kotprobe auf Würmer?, neues Futter?, Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Labradore und Retriver werden gerne allergisch auf Futtermittel, wurde das auch getestet?

Antwort
von brandon, 44

Du warst angeblich schon bei mehreren Tierärzten und keiner hat eine Idee?

Deshalb dachtest Du Dir ich frage jetzt einfach mal ein paar Leute von denen keiner Tiermedizin studiert hat weil die das besser wissen?

Wenn ich mir die Antworten durchlese scheint es ein paar Leute zu geben die der gleichen Meinung sind und als unstudierte Hobbytierärzte reichlich gutgemeinte Ratschläge geben.

Es gab schon Fälle in denen das Vertrauen auf solche Ratschläge den Hund das Leben kostete.

Ich möchte keine Panik machen und vielleicht ist es ja wirklich etwas ganz harmloses. Trotzdem würde ich mich nicht auf solche Antworten verlassen vor allen Dingen nicht auf Empfehlungen diverser Mittelchen.

LG

Kommentar von GabriellaZP ,

Keine Angst tue ich nicht! Ich bin alt genug um das abschätzen zu können. Sie meinen es ja nur gut und man weiß ja dass hier keine Experten sind! Ja, die Tierärzte sind ratlos, er bricht ja sogar den Reis...

Kommentar von eggenberg1 ,

dann sollte man mal hinterfragen , wie  wird  der hund gehalten??  ist  er gut sozialisiert-- hat  er ängste  ,  wird  er genügend beschäftigt?   wie lange ist  er allein  ?  bist du   arbeiten  und muß er dann allein bleiben -- labradoren sind sehr große  sensiebelchen -

Kommentar von brandon ,

@eggenberg

Kann schon sein das es auch damit zusammenhängt. Mein Hund bricht auch ab und zu ist aber sonst gesund und meine Tierärztin meinte das sie möglicherweise wegen ihren Ängsten einen empfindlicheren Magen hat.

@Gabriella

Ich bin froh das Du nicht blind auf die Ratschläge von Laien vertraust. Gibt es bestimmte Situationen in denen Dein Hund brechen muß? Andererseits ist das so wie Du schreibst ja auch erst seit einigen Wochen so. Hat sich in dieser Zeit irgendetwas für den Hund geändert?

Gute Besserung für Deinen Hund.

Antwort
von Idolicous, 16

Hallo

Also ich könnte  mir vorstellen, dass dein Hund eine Allergie hat

Meiner wollte auch nicht  mehr fressen und ich denke, er hatte auch Bauchschmerzen, da er oft gejault hat.

Habe dann auf dieses Futter umgestellt und ihm geht es wieder einwandfrei:

http://www.hundebibel.de/terra-canis-hypoallergen-nassfutter-fuer-hunde-mit-unve...

Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass deinem Hund geholfen werden kann.

Viele Grüße

Antwort
von Lilley, 9

Könnte auch einfach sein, dass ihr läufige Hündinnen in der Gegend habt, die er riecht und deswegen erbricht...

Kommentar von GabriellaZP ,

??? Das hab ich ja noch nie gehört

Kommentar von Lilley ,

War bei unserem Hund so - und der ist frühkastriert - also den sollten läufige Hündinnen eigentlich gar nicht mehr interessieren

Antwort
von Goodnight, 35

Magenschleimhautentzündung wäre mein erster Gedanke.

Antwort
von Sesshomarux33, 29

Hallo GabriellaZP, 

Ihr ward bei mehreren Tierärzten und keiner konnte eine Diagnose erstellen? O.o

wurde auch mal eine Kotprobe untersucht oder ein Ultraschall? 

Was bekommt der Hund zu fressen? Und wie viel? 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von Neugiersnase007, 34

Was war kurz vor dem erstmaligen Erbrechen? Hatte der Hund eine Futterumstellung vor 12-14 Tagen? Denke auch in erster Linie an eine Art "Gastritis" und wenn der Arzt nichts findet würde ich dem Hund so eine Art Schonkost geben, die er kennt und bisher immer gut vertragen hat. Also bei unserer wäre das z.B. gedünstetes Huhn mit Reis (evtl. mit Karotten) oder ähnliches. Wenn es weiter bestehen bleibt, dann hartnäckig bleiben beim Tierarzt und nochmals gründlicher nachschauen lassen.

Gute Besserung!

Kommentar von GabriellaZP ,

Hatte schon Schonkost (Reis Hühnchen) - er erbricht alles irgendwann. Wir denken mittlerweile es ist ein Parasit

Antwort
von nicola2002, 51

Vielleicht hat er ja etwas komisches gegessen was mal auf dem Boden lag. Gute Besserung für ihn!

Antwort
von laura890, 32

was frisst er den für ein futter? vieleicht liegt es daran :/

Antwort
von eggenberg1, 9

mal ne ganz  andere theorie:  wischt  du regelmäßig mit  swiffer ?? es geht um , dass  die hunde  die viel auf  dem  boden kiegen  dieses mittel  im fell aufnehmen  und wenn  sie sich dann lecken   kommt es in den  blutkreislauf  und kannzu brechreiz und kreislaufschwierigkeiten  führen.

Kommentar von GabriellaZP ,

Nein gar nicht, nehme wischmop und Wasser mit Meister Proper. Aber danke für den Tipp

Antwort
von Equestrianlove, 25

Koche Reis für ihn! Das hilft unserm immer super...

Antwort
von Animalfreak, 25

Gib ihm erstmal nur Zwieback und gekochte Möhren dann muss er eigentlich mit dem übergeben aufhören.

Antwort
von Dthfan00, 26

Hatte unserer Labinauch (damals 3 und nicht kastriert)

Was frisst er denn?

Probiert es doch mal mit anderem Futter oder stellt, so wie wir, auf BARF (Biologisch Artgerechtes Futter) um.

Kommentar von GabriellaZP ,

Er frisst Getreidefreies Trockenfutter weil er allergisch ist. Aber schon lange u es ging bis jetzt. Geben ihm gerade normales Futter. Hat euer Labi das gleiche durch?

Kommentar von Dthfan00 ,

Ja, er hatte das gleiche, wir haben am Anfang die ersten 3monate Royal Canin des trockenfutter für welpen gefüttert und sin dann bei den problemen auf Barf umgestiegen

Allergisch ist unserer nicht,

Allerdings hatte Benji das Problem (wir haben immer Brot als Leckerli getrocknet) wenn er das aß stand er für eine zeit lang extrem breitbeinig auf, humplete ein paar schritte und es war gut

Teilweise war es so krass dass er nicht mal mehr rauswollte,

Wir ließen das Getreide weg und alles ist gut (bezogen auf die Sache mit seinen Füßen)

Grüße

Dthfan00

Kommentar von friesennarr ,

Vielleicht hat er eine Allergie auf eine der Inhaltsstoffe neu entwickelt, da kommt bei allergikern oft vor.

Was ist "normales Futter"?

Antwort
von kenibora, 23

Meine Katze soeben auch....! Ist immer wieder normal!

Kommentar von eggenberg1 ,

nein !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community