Frage von Semmelkrieger, 66

Hund mögen (nicht) meinen Hund?

Hallo also ich möchte von euch wissen: Mein Hund ist ca 30-40 cm groß also nicht klein aber auch nicht groß. Jedenfalls bei uns gibt es eine Freilaufzone. Das ist einer der wenigen Orte wo die Hunde noch frei umherlaufen dürfen. Mein Hund hat eine sehr stürmische uns sehr verspielte übermütige Aura. Sie versteht sich mit jeden Hund jedenfalls passt sie bei größeren Hunde zuerst auf und beobachtet sie aber sie spielt auch fröhlich mit Deutschen Doggen. Ich gehe mit ihr jetzt schon eine zeit lang in die Hundeschule und bald ist die Prüfung, auch hier hatte sie nie ein Problem mit Hunden und ach kein Hund hatte ein Problem mit ihr. Wir fahren mind. 1 mal pro Woche in die zone (jetzt nicht mehr seit gestern). 1 mal ist es schon passiert das ein kampfhund sie angefallen hat was ich auch verstehen kann da der Kampfhund noch nie anzeichen zum kämpfen gegeben hat. Am vortag hat der Kampfhund noch mit ihr gespielt wie wenn sie die digsten Freundinnen gewesen wären. Der 2. vorfall war gestern. Ein ca 20 cm größerer Hund kommt zu meiner Hündin kommt langsam näher und bum. Der krawall geht los. Der fremde Hund packt meine am Hinterteil bzw am Schenckel und schleudert sie hin und her. Zum glück hat sie keine Wunden davongetragen aber der Besitzer wusste es denn sein Hund hatte schon mal einen anderen Angefallen.

Noch eine kleine Info am rande meine Hündin wurde vor ca 4-5 Monaten kastriert.

Wisst ihr auch wieso immer mein Hund angefallen wird. Sie ist am Anfang immer sehr freundlich und eher schüchtern aber immer greifen andere Hund sie an. Nun hatt sie ja auch keine Freude am leben mehr da wir es verweigern müssen das ein anderer Hund denn sie nicht kennt in die nähe von ihr kommt. Egal wie freundlich der Hund ist immer wird sie angefallen. Weiß jemand ob es einen Grund dafür gibt? Ich freue mich ach Antworten vlt können wir noch mal auf die Zone...

Antwort
von KIttyHR, 17

Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Die simpelste Erklärung wäre schlicht und einfach Pech. Eventuell geratet ihr einfach zu häufig auf unverträgliche Hunde.
Eine weitere Erklärung wäre das Verhalten deines eigenen Hundes. Vielleicht ist sie zu aufdringlich zu anderen Hunden. In meiner Nachbarschaft haben wir auch so einen Kandidaten, der unglaublich aufdringlich ist. Dieser Hund wird sogar von Hunden, die ihn schon kennen extrem gemieden, weil sie keine Lust auf den haben. Meine Hündin reagiert auch meistens gereizt auf ihn, würde aber nicht zubeißen. Sie gibt ihm klare Signale, dass er sich fern halten soll.
Ansonsten musst du auch verstehen, dass die Chemie - wie bei Menschen auch - nicht immer passt. Einige sind sympathisch, andere findet man unsympathisch.
Allerdings wären die letzten beiden Erklärungen keine Rechtfertigung für einen derartigen Angriff. Ein normal gut sozialisierter Hund würde anders reagieren.

Übrigens finde ich nicht, dass der Begriff "Kampfhund" angebracht ist. All diese Rassen, die auf der Liste stehen und als gefährlich abgestempelt werden, sind super tolle Hunde und lebenslange treue Begleiter. Leider kommen diese Hunde zu oft in die falschen Hände.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 23

Kastrierte Hunde richen nicht mehr richtig nach Hund, deshalb werden sie oft missverstanden.

Aber in deiner Frage schreibst du erst das sie sich mit allen Hunden gut verträgt und seit 3 Tagen - das ist aber nicht immer.

Antwort
von MaschaTheDog, 20

Meine Hunde verstehen sich ja auch nicht mit jedem,sie sind gut sozialisiert,heißt aber nicht dass alle anderen Hund die man trifft auch gut sozialisiert sind.Unsere Hunde kommen gleich an die Leine wenn jemand mit Hund kommt.

Warum lasst ihr die Hunde denn gleich zusammen laufen? Eigentlich "bespricht" man sich ja erst kurz und klärt ob die Hunde kastriert,verträglich sind oder mit wem sie sich verstehen,mit wem nicht usw.

Und bitte benutze nie das Wort "Kampfhund", denn das sind Hunde wie Labradore und Pudel auch.

An der Kastration wird es wohl nicht liegen,da diese Vorfälle ja nur vor kurzem angefangen haben.

Nehme deinen Hund in Zukunft bitte an die Leine wenn Hundebesitzer mit ihren Hunden kommen,sonst kann es auch öfter zu unschönen Vorfällen kommen :)

Antwort
von brandon, 12

Wir fahren mind. 1 mal pro Woche in die zone (jetzt nicht mehr seit gestern). 1 mal ist es schon passiert das ein kampfhund sie angefallen hat was ich auch verstehen kann da der Kampfhund noch nie anzeichen zum kämpfen gegeben hat. 

Ich bin etwas irritiert.

Weil der Kampfhund noch nie Anzeichen zum kämpfen gegeben hat kannst Du verstehen das er Deinen Hund angefallen hat?

Verstehe ich das richtig?

LG

Antwort
von EviKyo, 18

Du schreibst dass Sie eine "stürmische, übermütig verspielte" Aura hat.
Meine auch so ca. 35 cm große Hündin ist eine, die genau diese Aura nicht versteht und dann anfängt zu bellen.

Bei Hunden gibt es wie bei der Deutschen Sprache verschiedene "Dialekte".
Ein Hund z.b. aus Spanien "versteht" einen Hund aus Deutschland oder (ich weiß nicht das ist jetzt mal spontan) Schweden nicht.
Da die Hunde z.b. Spielen unterschiedlich gelernt haben, und auch unterschiedlich empfinden.

Dementsprechend könnte es zu "Missverständnissen" gekommen sein.
(Ich meine ich bin auch einer von denen die einen Hund von einer Tierhilfe haben).

Andererseits, schreibst du ja, dass das erst seit ein paar Tagen so ist.
Es wäre jetzt mal interessant zu wissen, wie alt deine Hündin ist, ob Welpe oder schon "Erwachsen" (naja du weißt bestimmt, Hunde und Erwachsen...).

Liebe Grüße dir und deiner Hündin

Kommentar von brandon ,

Ein Hund z.b. aus Spanien "versteht" einen Hund aus Deutschland oder (ich weiß nicht das ist jetzt mal spontan) Schweden nicht.
Da die Hunde z.b. Spielen unterschiedlich gelernt haben, und auch unterschiedlich empfinden.

Sorry aber das ist Unsinn. 

Ein Hund aus Deutschland versteht Hunde aus dem Ausland nicht weil sie unterschiedlich spielen und empfinden?

Das würde bedeuten das alle deutschen Hunde das gleiche empfinden. Glaubst Du das wirklich?

Antwort
von frischling15, 38

Ist sie denn angeleint , während die Angreifer frei laufen ?

Kommentar von Semmelkrieger ,

Nein wir lassen sie immer abgeleint

Kommentar von frischling15 ,

Da ist sie den freilaufenden Hunden gegenüber im Nachteil .

 Aber potenzielle Beißer , müssen einen Maulkorb tragen ! 

 Darauf solltest Du den Hundebesitzer aufmerksam machen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten