Frage von LukaUndShiba, 184

Soll ich den Hund mit zur Arbeit nehmen?

(Entschuldigung das ich keine Absätze in dem Text habe aber mein Handy lässt sie verschwinden.) Gestern habe ich auf einer anderen Seite mit einigen Leuten da drüber geredet was man davon hält den Hund mit auf die Arbeit zu nehmen. Das Thema kam zu Stande da ich es halt tue. Nun gab es da aber welche die meinten es sei Quälerei das ich den Hund mit nehme da sie dann dort die Zeit über in einer großen Box verbringt. Die meiste Zeit schläft sie oder ist beschäftigt mit Knochen oder Spielzeug. Zwischen durch gehe ich dann auch mal kurz zum entleeren mit ihr raus. Meine Arbeitszeiten sind nicht jeden Tag gleich: Montags arbeite ich von 9:00 Uhr - 15:00 Uhr & 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Das selbe dann auch noch mal freitags. Dienstag - Donnerstag und Samstags ist es immer unterschiedlich ob ich mal abends oder morgens arbeite. Wenn ich morgens arbeite Laufe und arbeite ich schon immer vor der Arbeit eine Stunde mit dem Hund damit sie einen Teil ihrer Energie los werden kann. An den Tagen wo ich in zwei schichten arbeite geht die Zeit von 15 - 18 Uhr meist auch komplett für den Hund drauf. Und auch nach der Arbeit wird noch mal ordentlich was getan. An den anderen Tagen wo ich nur eine Schicht arbeite lässt sich die Zeit für den Hund natürlich noch einfacher einteilen. Findet ihr das ist gut für den Hund wie ich es mache oder würdet ihr auch eher sagen der Hund sollte lieber zuhause bleiben? Auch wenn ich der Meinung bin das ich es richtig mache hat es mich verunsichert.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von brandon, 63

Wenn Du Deinen Hund fragen würdest und er Dir antworten könnte, was glaubst Du würde er sagen?

Ich denke er will viel lieber bei Dir sein als alleine in der Wohnung auf Dich zu warten.

Warum sollte das Quälerei sein? 

Hunde sind sehr anpassungsfähig und nur weil der Wolf sich dem Menschen angepasst hat gibt es überhaupt Hunde. Aber heute meinen viele der Mensch muß sich dem Hund anpassen.

Bevor das jetzt wieder falsch verstanden wird. Selbstverständlich muß der Hundehalter sich auch nach den Bedürfnissen des Hundes richten. Was ich meine sind die Hundehalter die zum Beispiel keinen Besuch mehr empfangen weil es dem Hund nicht passt.

So wie Du es beschreibst sehe ich keinen Grund dafür das eine Tierquälerei vorliegt oder zeigt der Hund irgendwelche Anzeichen das er sich nicht wohl fühlt?

LG

Kommentar von LukaUndShiba ,

Würde sie sich nicht wohl fühlen vermute ich mal sie würde nicht ruhig da liegen und schlafen oder in Ruhe nen Knochen zerkauen. Wenn ihr was nicht passt oder sie sich unwohl fühlt wird sie extrem laut. Das einzige wo sie dann mal etwas unruhiger ist ist der Moment wenn sie ein Spielzeug bekämpft und dann auch mal kurz bellt oder brummt. 

Kommentar von brandon ,

Na siehst Du, dann ist es doch okay.

Ich weiß auch nicht was es dagegen einzuwenden gibt das der Hund in seiner Box liegt.

Schlimm finde ich es wenn Hundehalter ihre Hunde allein lassen und zusätzlich noch in einen Käfig oder eine Box sperren und das stundenlang damit der Hund nichts anstellen kann wenn die Halter arbeiten gehen. 

Lass Dich nicht verunsichern. Aus Deinen Beiträgen weiß ich das Du nichts tun würdest was Deinem Hund schadet.

LG

Kommentar von LukaUndShiba ,

Aber ich ich glaube beim erst Hund lässt man sich immer leicht verunsichern. Ich durfte mir ja auch schon einiges anhören da ich mir ja als anfänger (die ganzen Familien Hunde mal außen vor gelassen) einen Shiba Inu geholt habe. 

Kommentar von brandon ,

DANKE für die Bewertung 😃🐶

Antwort
von Weisefrau, 59

Hallo, von der Rasse her ist ein Shiba Inu ideal um ihn mit zur Arbeit zu nehmen. Mein Mann nimmt unsere Fr. Bulldogge auch manchmal mit zur Arbeit. Der Hund freut sich über die Abwechslung und dabei sein ist alles für den Hund.

Antwort
von Viowow, 82

prinzipiell will ein hund immer dabei sein. meiner guckt, als würde die welt untergehen, wenn er nicht mit darf. wenn dein hund seinen festen platz hat auf deiner arbeit und dort auch zur ruhe kommen kann, und du ihn natürlich drumherum gut auslastest, finde ich es genau richtig wie du machst. bei den beschriebenen arbeitszeiten würde ich keinen hund allein zuhause lassen...

Kommentar von LukaUndShiba ,

Könnte ich den Hund nicht mit nehmen hätte ich mir bei den Zeiten auch nie einen zugelegt. War ja so aber schon alles mit dem Arbeitgeber abgesprochen das ich mir einen Hund hole und er dann auch mit darf.

Kommentar von Viowow ,

dann ist es doch perfekt. solche arbeitgeber sollte es òfter geben...

Kommentar von Dahika ,

in meiner Dienststelle haben wir drei Hunde. Meiner und die beiden Chihuahuas meiner Chefin. Zwischenzeitlich lebte sogar mal ein Hängebauchschwein bei uns. Und ein zahmer Rabe. Und das bei Publikumsverkehr, wohlgemerkt.

Kommentar von brandon ,

@Dahika

Ich könnte mir vorstellen das dies sogar ein Publikumsmagnet ist.

LG

Antwort
von Dahika, 53

Wenn du das darfst, ist das toll. Ich nehme meinen Hund auch mit zur Arbeit. Und mein Hund lebt dort mitnichten in einer Box, sondern liegt in seinem Korb neben meinem Schreibtisch. Und mittags gehen wir spazieren.

Aber Kollegen und Vorgesetzte müssen einverstanden sein,

Antwort
von Biberchen, 67

der Hund ist ein Rudeltier und er fühlt sich im Rudel wohl. Wenn dein Arbeitgeber nichts dagegen hat dann finde ich es gut das du deinen Hund mit zur Arbeit nimmst. Besser ist es auf jeden Fall als den Hund den ganzen Tag alleine in der Wohnung zu lassen.

Antwort
von Punica08, 79

Ich hoffe, das wird jetzt nicht als Werbung gesehen, aber es hilft dir vielleicht weiter: http://www.kk-bildung.de/wp-content/uploads/2015/07/Musteraushang_Buerohund_Juli... Tierquälerei wäre es eher, ihn alleine Zuhause zu lassen. Alles andere steht im Aushang.

Antwort
von Strolchi2014, 61

Ich finde es gut, wie du es machst. Lass dir da nichts einreden. Besser als den Hund allein zu Hause zu lassen.

Antwort
von 1998bella, 61

Hallo, bleib dabei... Ich halte es für richtig, so wie es ist. Ich würde es genauso machen, wenn ich die Möglichkeit hätte. Aber um dein Gewissen zu bereinigen, kannst du den Hund ja auch an der Leine bei dir anbinden, sodass er nicht immer in der Box sitzen muss (wenn die Möglichkeit besteht). Liebe Grüße

Kommentar von Viowow ,

eine box ist keine strafe, sondern ein ort, an dem der hund seine ruhe hat und auch in ruhe gelassen werden sollte. anbinden finden die meisten hunde unangenehmer als in der box sein. solange diese natürlich groß genug ist.

Kommentar von 1998bella ,

Ich gehe nicht davon aus, dass eine Hundebox groß genug ist, erstrecht auf Dauer, wenn er fast täglich stundenlang drin liegt.

Antwort
von Georg63, 34

Mein Hund ist auch den ganzen Tag bei mir im Büro - ok, Homeoffice - aber es geht ihm gut.

Antwort
von Twinkles, 69

Ich hätte meinem Hund das niemals zugemutet, ihn über Stunden in einer Box zu lassen, auch, wenn du direkt daneben sitzen, oder stehen würdest. Gibt es denn vielleicht die Möglichkeit, ein Körbchen neben deinen Arbeitsplatz zu stellen? Das wäre mit Sicherheit die bessere Lösung. Auch macht es mich etwas traurig, dass du schreibst, dass deine Zeit für den Hund drauf geht... Das finde ich eigentlich schon die falsche Einstellung dem Tier gegenüber (nicht böse gemeint, nur als Denkanstoss gedacht). Ein Hund ist eine Bereicherung und kein Zeitvampir. Hoffe, du findest eine gute Lösung.

Kommentar von Viowow ,

eine box ist ein ort, an dem sich der hund entspannen sollte. sie ist eine höhle nachempfunden (im besten fall) und hat, wenn man es richtig macht) nichts damit zu tun, seinen hund in eine box "abzuschieben":)

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich glaube das mit dem das die Zeit drauf geht war etwas falsch formuliert von mir und unter keinen umständen negativ von meiner Seite aus gemeint. Ich wollte einfach nur verdeutlichen das ich mich immer zuerst um den Hund kümmere anstatt selber mal Pause zu machen in der Zeit. 

Ich liebe die Zeit die ich mit meiner Maus verbringen kann und würde sie auch für nichts auf der Welt her geben :3

Kommentar von Twinkles ,

Dann entschuldige ich mich bei dir, dann kam fasslich bei mir an. Wenn du meine letzte Frage liest, dann ist es für dich vielleicht etwas verständlicher, warum ich das hinterfragt habe. Jetzt hab ich dein Anliegen richtig verstanden.

Kommentar von Twinkles ,

Falsch sollte das heißen...

Antwort
von mirimi22, 42

Wie gross ist die box ?

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das ist ne Box in die locker ein  schweizer sennenhund reinpassen würde. Habe mit absicht eine so große gewählt damit sie trotz alle dem etwas Freiraum hat. 

Kommentar von mirimi22 ,

hmm ok also ich finde das nicht so gut...besser wie den ganzen tag alleine vllt..trotzdem nicht gut.wieso muss er in ner box sein ? warum nicht frei im raum ?

Kommentar von Viowow ,

box ist viel weniger stress für einen hund als frei im raum zu sein

Antwort
von anti45, 50

ist dein Arbeitgeber damit einverstanden ?

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ja. Sonst hätte ich mir keinen Hund geholt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten