Frage von xGefaehrtex, 41

Hund mit bester Freundin, Wochenends ich, Wocheüber Sie?

Hallo Zusammen,

Ich hab jahre Lang ein hund bzw 2 gehabt. Nun wohne ich seit 2 Jahren alleine und hab mir aus diesem Grund kein Hund geholt. Nun hab ich hier aber auch eine beste Freundin gefunden. Die Studiert, ich bin Vollzeit Arbeitstätig.

Wir sind nun am Überlegen, gemeinsam, Sie und ihr Freund und ich, ein Hund anzuschaffen.

Dieser sollte Wocheüber bei ihr sein. Da Sie den Hund auch mit in die Uni nehmen darf. Wochenends würde ich ihn mit zu mir nehmen.

Nur wissen wir nicht, ob dies gut geht.

Habt ihr Erfahrung? könnt ihr dazu was sagen?

MfG Marco

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von LukaUndShiba, 24

Das ist für den Hund Quälerei. Er braucht EINEN festen Platz wo er sich einleben und sicher fühlen kann und er braucht eine Bezugsperson! So kann er zu keinem von euch beiden wirklich Vertrauen fassen.

Antwort
von dogmama, 21

Dieser sollte Wocheüber bei ihr sein. Da Sie den Hund auch mit in die Uni nehmen darf. Wochenends würde ich ihn mit zu mir nehmen.

für einen Hund ist sowas nicht gut. Ein Hund braucht seinen festen Platz und sollte nicht immer hin und hergereicht werden. 

Wenn man keine Zeit für einen Hund hat, sollte man besser Verzicht üben! 

Antwort
von brandon, 20

Das würde ich Euch nicht empfehlen weil der Hund dann gar nicht versteht wo er hingehört.

LG

Antwort
von Shana33, 17

Ich finde das mit dem Platzwechsel nicht allzu schlimm. Ich habe meinen Hund immer bei mir und nehme ihn auch immer mit zu meinem Freund also hat er so zu sagen ein zweites Zuhause. Das habe ich mit ihr schon so gemacht seit sie ein Welpe ist und sie freut sich jedes Mal wenn sie nach Hause kommt, also zu ihm und zu mir. Nur bin ich, die Bezugsperson immer bei ihr, weil bei euch nicht der Fall wäre. Habe damit leider keine Erfahrung, aber würde ich eher nicht empfehlen. Falls ihr es aber trotzdem macht, dann achtet darauf, dass es nicht eine Rasse ist die sich sehr stark an EINEN Besitzer bindet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community