Soll man einen Hund auf den Weihnachtsmarkt mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Du siehst das nicht kritisch sondern sehr gut . Verzichten musst du nicht , diese paar stunden kann er/sie ja alleine bleiben ;) aber schön dass du so denkst ! Meinen Hund werde ich niemals auf solche Riesen Veranstaltungen mitnehmen , einfach zu viel Stress !!
Die armen Tiere die sowas ausgesetzt werden , ich habe es einmal versucht , aber bin dann noch 10 Minuten mit meiner Family wieder nach Hause gefahren !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das vollkommen richtige getan und solltest auch dabei bleiben. 

Die Gründe brauche ich Dir eigentlich nicht zu nennen weil Du die ja selbst schon erkannt hast. Geht mal in die Hocke während Du von Menschen dicht umgeben bist. Das ist purer Stress für einen Hund und wenn ihm dann noch einer auf die Pfoten tritt kann Dein Hund in Panik geraten und einen ernsthaft psychischen Schaden davon tragen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den hund sind diese menschenmassen stress pur. Nur unvernünftige hundehalter tun das dem hund an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FancyDiamond
06.12.2015, 17:53

Dann siehst du das also genau wie ich. Danke für deine Antwort.

2

Ein Hund hat auf solchen Veranstaltungen nichts zu suchen. Egal ob Weihnachtsmarkt, Messe oder i welche Kramermärkte. Für einen Hund bedeutet das Stress und in meinem Augen ist es Tierquälerei. Es ist schon für den Menschen nicht sonderlich schön in so einem Gedränge herum zu laufen. Ich würde meinem Hund so etwas nicht antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde das kommt ganz stark darauf an wie gross der markt ist ( sprich wie viel gedränge ) und auch wie lange du bleibst. Zusätzlich ist auch jeder hund verschieden. Meinem zb machen laute geräusche und musik nichts aus und wenn ich mit ihm durch die stadt laufe ( wo sehr viele menschen sind ) macht es ihm sogar spass und er will am liebsten zu jedem fremen hinlaufen und begrüsen :D stehe ich aber länger irgendwo mit ihm rum wird ihm schnell langweilig und er hatt auch sichtbar keinen spass mehr. Deshalb rate ich dir jetzt nicht dazu hinzugehen ( denke eher ist ein sehr grosser markt?) Aber rate auch nicht sofort ab. Wenn dein hund auf solche ähnlichen situationen nicht schlecht reagiert probiers einfach aus, du wirst ja sehen wie schlimm oder auch nicht schlimm es für ihn ist und demnach kannst du ja auch wieder schnell gehen wenns ihm nicht gut geht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die meisten Hunde ist das Stress pur. Lass deinen Hund zu Hause, erst recht, wenn es sich um eine kleine  Rasse handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde Hunde haben auf Weihnachtsmaerkten oder gorssveranstaltungrn nix verloren...  Ist fuer den Hund Stress pur und ich koennte mich als Hundehalter absolut nicht entspannen weil ich ja staendig aufpassen muss (kleine Kinder die drn Hund streicheln wollen, der Hund wird staendig angerempelt, Glasscherben usw)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Chihuahua kommt bei solchen Menschenansammlungen auch nicht mit.

Er bleibt Zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lebe in München mit Aussie Rüden. Von klein auf an, habe ich ihn schritt für schritt daran gewöhnt. Mein Hund ist jeden Tag 24 Stunden bei mit außer 1x die Woche und das an Freitag. Da ist der 5 Stunden ohne mich. Ich war jetzt 3x auf den Weihnachtsmarkt und er war immer mit dabei. Legt sich zwischen meine Beine, und es interessiert ihn nicht die Bohne.

Egal ob ich ihn mit zum shoppen nehme, oder eben auf Märkte gehe. Er kennt es und ist die Ruhe selbst.

Jeder Hund ist da anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dogmen
29.12.2015, 17:26

Der Hund muß
nicht überall dabei sein. Ein Hund hat grundsätzlich nichts zu suchen in
einem Geschäft (ausser Freßnapf oder andere
Tierbedarfsgeschäfte),Gaststätte ,Weihnachtsmarkt auf
Volksfesten(Kirmes) und auf anderen Veranstaltungen wo viele Menschen
sind.Im Kaufhof habe ich es schon selbst mitbekommen wie sich 2 Hunde in
der Spielwarenabteilug gezofft haben so das die Kindern vor Schreck
anfingen zu weinen.Auch einen Hund vor einem Supermarkt anzubinden ist
eine große Frechheit der Anwohner gegenüber.Gestern erst habe ich dies
wieder gesehen und gehört ,über 1 Stunde Dauergekläffe .Überall wird
sich über Lärm beschwert aber wenn ein Hund den ganzen Tag am bellen
bleibt das soll man dann hinehmen.Ich will mich in einem Laden oder auf einem Weihnachtsmarkt 
wohlfühlen und da gehört das Bellen eines Hundes nicht dazu.Ich nehme
meinen Hund auch nicht mit ins Geschäft da geh ich lieber mit ihm in der
Natur spazieren wo der Hund mehr von hatt.

0

Ich habe selbst einen Hund, den ich fast überall hin mitnehmen. Aber sicher nicht zu Massenveranstaltungen. Und ein Weihnachtsmarkt gehört dazu. Da hat der Hund doch nichts von. Außer Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe das genauso wie du .. das ist purer stress für die kleinen .. die ganzen menschen , geräusche , gerüche ... das muss einfach alles nich sein ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund muß
nicht überall dabei sein. Ein Hund hat grundsätzlich nichts zu suchen in
einem Geschäft (ausser Freßnapf oder andere
Tierbedarfsgeschäfte),Gaststätte ,Weihnachtsmarkt auf
Volksfesten(Kirmes) und auf anderen Veranstaltungen wo viele Menschen
sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme meine nie mit, sie haben davon nix außer ständig angerempelt, getreten und bedrängt zu werden.

In der Zeit bleiben sie zu Hause und ich bummel über den Markt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dieses menschen gedraenge ist nix fuer meine aleteren hunde  -sie bleiben dann geren zuhause..

wenn du nicht zu lange bleibst, kann dein hund evtl kurze zeit im auto warten? da fuehlten sie sich oft sicherer als alleine zu hause..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tu das bitte deinem Hund nicht an! Du hast doch sehr treffend geschildert, wie es Hunden bei solchen Veranstaltungen ergeht. Du hast auch noch einen kleinen Hund: ich mag mir garnicht vorstellen, wie er sich ängstigt bei dem Gedränge.

Also lass deinen Wauwau zu Hause und mach Dir ein paar schöne Stunden auf dem Weihnachtsmarkt. Er freut sich auf dich, wenn du wiederkommst und du hast kein schlechtes Gewissen, ihn mitgeschleppt zu haben: eine klassische win-win-Situation!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verzichtest wegen einem hund auf dem weihnachtsmarkt zu gehen ???? Da läuft doch irgendwas falsch oder ? Lass ihn einfach zu hause. Man muss nicht überall seine hunde mitschleppen. Jeder ist nur genervt davon. Und er wird es sicher zwei drei stunden ohne dich aushalten.

 Ich bin wirklich kein mensch der tiere nicht mag. Wir haben selber einen hund und ein pony aber wenn leute anfangen ihre hunde zu behandeln als seien sie ihre kinder habe ich dafür echt kein verständnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FancyDiamond
06.12.2015, 18:03

Wenn niemand anderes von der Familie Zuhause ist, um sie zu "sitten", dann verzichte schon auf den Weihnachtsmarkt. Sie kann schlecht allein bleiben, und das ist meine Schuld. Ich hätte dies mit ihr von Anfang an besser üben müssen.

Rücksicht zu nehmen, würde ich jetzt nicht unbedingt damit gleichsetzen, den Hund wie ein Kind zu behandeln. Wobei ja bekanntlich beide schutzbedürftig sind.


5

Nein, keine Sorge. Du siehst das nicht zu kritisch und bist auch nicht zu ängstlich. Ein Hund kann diese großen Menschenmassen auch nicht leiden. Für ihn ist das alles auch nur eine große Qual. Es ist nur vernünftig von dir!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hasse es besonders, wenn die Leute ihre Hunde dorthin im eiskalten Winter mitschleppen.

Die zischen sich einen Punsch nach dem anderen bis die Nase glüht und der Hund friert sich den A.. ab.

Da könnte ich mit dem Hammer zwischen hauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auch keinen meiner Hunde mitnehmen, auch wenn sie einen zuverlässigen Grundgehorsam haben und gelassen wären. Mir kommt gerade bei sehr vollen Märkten die Galle hoch, wenn ich sehe das Hunde jeder Größe mitgeschleppt wird. Wie oft werden sie getreten, sie haben dank der vielen Menschenbeine null Sicht, oft ist es dort auch laut. Wenn überhaupt würde ich die Hunde mitnehmen, wenn der Markt eröffnet und noch wenige Menschen dort laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass deinen Hund einfach zu hause. Tiere die an solche Veranstaltungen mitgeschleift werden, tun mir einfach nur leid. Die Leute müssen nicht Rücksicht auf deinen Hund nehmen, sondern du. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung