Hund magendarm Was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hunde KÖNNEN sich anstecken, ist aber eher selten.

Sollte der Hund mal Durchfall haben, oder erbrechen... dann erstmal 24 Stunden fasten. Nur Wasser, absolut keine Nahrung.

Nach 24 Stunden kann man z.B. gekochtes Huhn in kleinen Mengen verfüttern. Wenn der Hund das verträgt, dann kann er an Tag 2 wieder sein gewohntes Futter haben, allerdings erstmal in kleinen Mengen und auf das Allgemeinbefinden achten.

Hat er dann wieder Durchfall und/oder erbrechen, dann bitte nicht zögern und zum TA gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babydream01
10.02.2016, 11:04

ok Danke für die Antwort 😊

0

Bis jetzt hat er ja kein "magendarm". Hatten meine Hunde seit 10 Jahren nicht. Wenn ein Hund krank ist, geht man zum Tierarzt, so heißt der Doktor, der Tiere behandelt - schon mal davon gehört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babydream01
09.02.2016, 20:13

kann mann freundlicher antworten...😉 ? unfreundlich 😡

0

Zum Tierarzt. Meist gibt es erstmal eine spezielle Diät und etwas gegen den Durchfall (so eine Art Kohletabletten in Pulverform).

Er wird ganz oft müssen, so oft kannst du gar nicht rausgehen, also rechne mit Kotpfützen in der Wohnung. Der Hund hat einen starken Drang und kann meist nicht aushalten, bis man Leine, Jacke und Schuhe parat hat.

Menschen- und Hundeerreger übertragen sich meines Wissens gegenseitig nicht.

Hast du den anderen Fall bedacht? Du liegst mit schwallartigem Erbrechen und Durchfällen im Minutentakt bei dir zuhause und dein Hund (gesund) muß aber raus und Gassi?

Tja, das Leben ist nicht einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babydream01
09.02.2016, 20:16

Nein ich wohne bei meiner Mama und meiner Mama macht das Grade solange ich krank bin ☺

0

Hallo, es ist durchaus möglich seinen Hund mit einer Krankheit anzustecken.

Sowas wie Magen-Darm Infekt gehört aber nicht dazu. 

Es gibt auch Krankheiten die der Hund auf den Menschen übertragen kann. 

In solchen Fällen hilft immer ein Arzt. Der kann dann auch alle deine Fragen beantworten wenn du oder der Hund Krank bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wie äußert sich das Problem - erbrechen, Durchfall etc? Wie ernährst du deinen Hund? 

Gekochter Reis mit Möhren und Hähnchen wirkt sich in solchen Fällen sehr gut auf Magen-Darm-Probleme aus. Wenn das nicht aufhört, dann zum Tierarzt gehen und die Ursache herausfinden. 

Soweit ich weiß kann sich der Hund bei Magen-Darm-Grippe nicht beim Menschen anstecken und umgekehrt. 

Gute Besserung für deinen Hund! 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babydream01
09.02.2016, 20:15

Ne ich wollt nur mal so fragen weil ich ja magendarm habe und wenn mein hund das bekommt das ich gleich Bescheid weiss Danke für deine Antwort 😊

0
Kommentar von Babydream01
09.02.2016, 20:20

Ja zum Glück ich wünsche das mein hund nicht

0
Kommentar von Babydream01
10.02.2016, 01:21

ok werd ich mal machen Danke ☺

0

Was möchtest Du wissen?