Frage von Chillisteak, 94

Hund macht auf den Teppich. Was kann ich dagegen tun?

Ich habe seid bald drei Jahren eine vier Jahre alte Mischlings Hündin vom Tierschutz geholt. Anfangs war alles gut und sie hat sich gemeldet wenn sie raus musste. Aber seit vier Monaten hab ich noch einen Labrador Welpen dieser ist auch schon stupenrein, er verliert nur noch ein paar tropfen wenn er sich arg freut z.B. wenn Besuch kommt.die beiden verstehen sich auch sehr gut, nur seit zwei Monaten fängt meine Hündin an auf den Teppich zu koten obwohl ich regelmäßig mit ihr raus gehe. Und sie dar seit der Welpe da ist nicht mehr aufs Sofa was sie davor schon durfte. Sie bekommt immer die gleiche Aufmerksamkeit wie der welpe.

Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll ich bin sehr verzweifelt.

Danke schon mal im voraus für eure antworten

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 26

Du hast mit dem Einzug des Welpen der Hündin verboten auf das Sofa zu gehen, obwohl sie das vorher durfte?

Schützt Du die Hündin auch vor den Zudringlichkeiten des Welpen oder muss sie das alles erdulden?

Du hast ihr die letzte Zufluchtsmöglichkeit, das Sofa genommen!

Nun beginnt sie sich abzugrenzen. Sie zieht Grenzen mit Kot!!

Da ist alles was schief gehen kann schon schief gelaufen! Hier im Internet kann Dir und beiden Hunden keiner wirklich helfen!

Du brauchst Hilfestellung vor Ort bei Dir, denn Du musst noch sehr vieles lernen, damit nicht beide Hunde auf Dauer dann ihr Zuhause verlieren und im Tierheim oder bei immer wieder anderen Leuten landen.

Gibt ein in die Suchmaschine: Deine Postleitzahl und den Suchbegriff IBH-hundeschulen.

Rufe dort bei den Hundetrainern in Deiner Gegend an und mache schnellstens einen Termin für einen Erstbesuch.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 26

von ferne ist das schlecht beurteilbar -aber deinem aelteren hund geht es wohl gar nicht gut unter den neuen umstaenden.

 du musst eine rhytmus finden, wo dein grosser verdaut hat und den zeitpunkt abwarten.. schichtdiesnt und 2 hunde -davon ein jungehund ist schwer zu haendeln... nicht alle menschenwuensche sind gut fuer die vierbeiner!.

Antwort
von Chillisteak, 39

Soll ich die beide etwa unterschiedlich behandeln oder wie ist das gemeint ich Spiel mit beiden gehe mit beiden raus. Und aufs Sofa dürfen beide nicht weil ich kein so ein großes Sofa hab und auch gerne noch auf meinem Sofa sitzen würde und nicht nur Hund

Kommentar von Bitterkraut ,

Der Junghund braucht Extra Einheiten, der braucht noch Erziehungs-, Bindungs- und Vertrauensarbeit, die kannst du nicht leisten, wenn der Alte dabei ist und umgekehrt kannst du dem Alten nicht nicht Nähe, Sicherheit  und Aufmerksamkeit geben, die er braucht, weil imer immer der Junge mit rumwuselt.

Mein tipp: Laß beide Hunde aufs Sofa und wenn du raufwillst, schickst du beide runter. so mach ich das und das klappt problemlos. Wenn platz ist, können sie rauf, wenn nicht, dann nicht.

Ich hab vor knapp 2 Jarhen einen jungen Hund im meine Sozialgemeinschaft mit einem erwachsenen, reifen Hund und 2 Katzen intergriert, ich hab aber meinem Alten keine "Privilegien" beschnitten. Aber daran liegst vielleicht gar nicht.

auf jeden Fall mußt du einen Futter-Gassi-Rythmus reinkriegen, damit der Hund dann kotet wenn ihr rausgeht. Das muß kein "Uhrzeitrythmus" sein, aber ein Rhytmus. Wenn er es draußen tut, mußt du ihn wieder loben, wie bei der Sauberkeitserziehung.

Da ich die Interaktion der Hunde und mit dir nicht sehen kann, rate ich dir, einen Trainer dazuzuholen. Offenbar gehts deinem Althund nicht gut bei der Sache.


Antwort
von Bitterkraut, 55

Warum darf sie denn nicht mehr aufs Sofa und was hat der Welpe damit zu tun?

Und warum behandelst du einen Welpen und einen erwachsenen Hund gleich? Bzw, bekommt die gleiche Aufmerksamkeit? Das geht ja gar nicht.

Kommentar von Bitterkraut ,

ich lese grad, du hast den Jungen schon 4 Monate, dann ist das ja kein Welpe mehr. Der ist mindestens ein halbes Jahr alt. Deine Hündin leidet auf irgendeine Weise. Zuerst solltest du den Tierarzt aufsuchen, um organische Probleme auszuschließen.

Warum gehs tdu nicht so lange mit dem Hund, bis er gekotet hat? Habt ihr eueren Rythmus geändert durch den Junghund?

Kommentar von Chillisteak ,

Ich geh bis zu einer stund mit ihr drei mal täglich mit beiden.

Und das hat nichts mit nem organischen Problem zu tun das hab ich schon abgeklärt.

Einen Rhythmus gibt es bei uns eigentlich nicht da ich in der Altenpflege arbeite und immer unterschiedlich schichte

Kommentar von Bitterkraut ,

Warum gehst du nicht laufen, bis der Hund draußen gekotet hat. Un dmal ehrlich warumlegst du dir einen 2. Hund zu, wenn du Schicht arbeitest? Wie willst du denn den junghund erziehen, wenn der Althund immer dabei ist?

Kommentar von Chillisteak ,

Sie kotet nicht wenn wir aufs Feld gehen ich kann solange gehen wie ich will sie macht ihr Geschäft einfach nicht . Und wenn ich dann schnell den Müll raus bring oder Zeitung hole passiert das Unglück

Kommentar von Chillisteak ,

Ich wohn seit neun Monaten mit meiner Freundin zusammen und wir wollten beide noch nen zweiten Hund das die große nicht so alleine ist.

Kommentar von Bitterkraut ,

ja, und offenbr habt ihr beide keine Ahnung von Hunden. Da holt man sich keinen zweithund.

Kommentar von brandon ,

@Chillisteak

Ich verstehe das Du dem älteren Hund etwas gutes tun wolltest damit er Gesellschaft hat aber sag mal ehrlich. Glaubst Du das es Deinem Hund jetzt besser geht?

LG

Antwort
von brandon, 19

Warum darf sie nicht mehr auf das Sofa seit der Welpe da ist?

Möglicherweise ist sie unsauber weil sie den Urin des Welpen riecht, ob das nur ein paar Tropfen sind spielt da keine Rolle.

Gehe mit ihr möglichst lange spazieren und wenn sie ihren Haufen draußen macht solltest Du sie richtig doll loben. Am besten wäre es wenn Du sie auf frischer Tat ertappst. Dann genügt ein Nein von Dir (aber nicht brüllen)und sofort mit dem Hund rausgehen.

Auch wenn es ärgerlich ist, bestrafe sie nicht, denn erstens wird sie es nicht verstehen auch wenn sie in Deinen Augen noch so schuldbewusst aussieht. Zweitens darfst Du nie vergessen das sie es nicht aus böser Absicht tut und sie Dich damit nicht ärgern will.

Also, auch wenn es schwer fällt (ich kenne das von mir selbst) zügel Deinen Unmut darüber. Mit ein bissel Geduld schaffst Du das schon.

LG

Antwort
von Shany, 51

Auch wenn  der zweite Hund ein Welpe ist markiert sie ihm ,,ihr``Revier da sie zuerst da war 

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, Hunde markieren ihr Revier draußen. Nicht in der Wohnung. mit markieren hat das gar nix zu tun.

Kommentar von Shany ,

Hat komischerweise von meiner Freundin der Hund auch getan

Kommentar von Bitterkraut ,

Nur, weil der auch in die Wohnung gemacht hat, heißt das nicht, daß er markiert hat.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Doch @ Bitterkraut, wenn Hunde seelisch sehr leiden und auch ggf. Angst vor anderen Hunden im selben Haushalt haben, dann beginnen sie mit Kotmarkierungen im Haushalt Grenzen zu ziehen!

Kommentar von Bitterkraut ,

Man kann natürlichen jedes Reinkoten als markieren bezeichen, solange Hunde nicht reden können, kann man viel spekulieren und psychologisieren und sonstwas.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Bitte meinen Kommentar richtig verstehen. Ob sich ein Hund mit Kot abgrenzt, das muss sich vor Ort jemand ansehen. Doch so etwas kommt bei traumatisierten Hunden vor.

Antwort
von sunshine063, 5

Ich sehe das auch so, sie markiert und/ oder will Aufmerksamkeit.

Es hat sich ja auch tatsächlich für sie einiges geändert. Sie darf nicht mehr auf´s Sofa, muss Streicheleinheiten teilen.

Vielleicht ist wirklich professionelle Hilfe angebracht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten