Frage von derri123, 92

Hund kackt in die Wohnung beim Alleinsein?

Hallo erstmal.

Mein Hund ist mittlerweile 7Jahre alt, kriegt seit ich ihn habe regelmäßig sein Essen, ohne Umstellung oder sonstiges. Er war immer stubenrein aber in den letzten Monaten hat das mit dem pinkeln angefangen. Er geht immer große Runden gassi und macht dort auch sein großes Geschäft. Er geht morgens um 7 gassi, dann mittags um 13 Uhr , dann nachmittags um 17 Uhr und dann nochmal um 7 abends. Eine große Runde (1h) ist immer dabei. Die restlichen Runden dauern so 15min. Jetzt fängt er auch noch an sein großes Geschäft auf den Teppich zu machen aber das NUR wenn ich nicht da bin. Wenn ich ihn mal mittags alleine lasse macht er das nie, nur morgens. Ich bin am Ende mit den Nerven. Habe mich schon schlau gemacht aber es hat sich seit Jahren nichts an dem Rythmus geändert. Helft mir bitte :-(

Antwort
von SusanneV, 35

Ältere Hunde können sowohl Kot, als auch Urin nicht mehr so lange halten. Füttere ihn mittags, vielleicht macht er dann am abend sein grosses Geschäft. Das mit dem Urin könnte eine Inkontinenz sein. Lass das vom Tierarzt abklären. Es gibt dagegen Medikamente oder er muß Windeln tragen.

Ausserdem sind 15 Minuten ungefähr 45 Minuten zu wenig.


Antwort
von dfllothar, 26

Wuff wuff !

Ich geh am liebsten am frühen Morgen kacken, auch drückt mich dann schon die Blase. Aber ich brauche dann dazu schon etwas Zeit, muß mich erst mal umschaun nach meinem gewohnten Plätzchen, dann erst mal die Umgebung abschnüffeln. So reift´s in mir dann langsam heran und ich kann mich dann vom zunehmenden Druck wohltuend befreien. Aber wie ich schon gebellt habe, das geht nicht auf Kommando, dazu brauche ich Zeit und Ruhe, denn in der Ausdauer liegt die Kraft !

Wuff wuff, das wollte ich euch erklären. Nur bitte keinen Stress !


Antwort
von LukaUndShiba, 47

Du weißt aber schon das das eigentlich viel zu wenig gassi ist? Eine große Runde sollte eher mal 2 Stunden dauern und die anderen runden dann ruhige ne halbe bis ganze Stunden.

Wie kannst du in der kurzen Zeit denn körperliche Auslastung (und nein laufen alleine ist keine Auslastung) mit dem Hund betreiben?

Und zu deinem Problem: Dein Hund wird halt alt. 

Entweder kann er nicht mehr einhalten.

Oder es stresst ihn inzwischen das du weg bist und zeigt dir das so.

Je nach dem ist er vielleicht auch frustriert weil du zu wenig mit ihm machst.

Kommentar von derri123 ,

Das Problem ist das ich am Tag eben keine 5 Stunden gassi gehen kann. Also am Tag 1.45 min bis 2h reichen vollkommen aus FÜR IHN. Das ist von Hund zu Hund ja auch anders. Meint mein TA aber auch dass er genung bewegt wird... Danke für deine Antwort

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 20

Sei mir böse aber ich finde das viel zu wenig. 1 Stunde dann noch 3 kleine Runden von 15 min? 

 Ein 7 jähriger Hund ist nicht mehr der jüngste,aber auch kein Hund vom alten Eisen. 

Auch diesen täglichen Alltagstrott. Schrecklich. 😢😢Was machst du sonst so mit dem Hund? 

Wenn du früh in die Arbeit musst ,dann leg dich halt früher schlafen und steh ne Stunde früher auf. 

Nach einer langen Nachtruhe nur 15 min in der Früh? 😳😳😳 und dann wieder ewig viele Stunden rum gammeln. Wie langweilig. 

•Gibt mehrere Gründe,der Hund 💩 sich morgens nicht richtig aus. 

•Hund hat nie gelernt ,alleine zu sein

•Hund hat Frust oder Stress

Ganz ehrlich geh mehr raus mit deinem Hund. Was machst du sonst so mit deinem Hund? Also draußen sowie drinnen? 

Kommentar von derri123 ,

Vielen Dank für die Antwort. Ich versuche das jetzt mal das ich vorallem morgens größere Runden gehen. Also er hat schon genügend abwechslung und die Bewegung und Ausdauer ist ja von Hund zu Hund anders. Mein TA meint er ist genug bewegt und ausgelastet. Aber du hast bestimmt recht. Morgens das große Geschäft erledigen dann kann er sich ausruhen und ist "entleert" normalerweise gehe ich mit ihm auch gerne in den Garten und baue ihm ein paar Hindernisse auf. Das macht ihm auch sehr viel Spaß aber das Gartentraining zählt natürlich NICHT zu seinen Runden. Danke dir!

Kommentar von derri123 ,

Und wir gehen auch unterschiedliche Runden, d.h in den Wald oder auf die Felder. Er darf auch immer von der Leine also abwechslung hat er jedenfalls.

Antwort
von KaeteK, 31

Dein  Hund braucht mehr Auslauf und ich finde, wenn du das letzte Mal um 19 Uhr rausgehst, ist das eine lange Zeit bist morgens um 7 Uhr. Laste ihn besser aus. Meine Tochter geht das letzte Mal um 22 Uhr raus.

Antwort
von Blindi56, 32

Hat sich sonst irgendwas geändert? Neuer Mitbewohner?

Pinkelt er nur so, oder markiert er?

Ich hab mal irgendwo gehört, koten auf ganz bestimmte Stellen wäre eine Art Dominanzverhalten und durchaus als Provokation zu sehen.

Immer vorausgesetzt, der Hund ist gesund!

Kommentar von derri123 ,

Kein neuer Mitbewohner gar nichts... Nein er markiert nicht sondern hinterlässt einfach Pfützen oder Haufen. Danke für deine Antwort :-)

Antwort
von leon3221, 38

naja sieht so aus als wenn er eventuell inkontienent ist.. also nicht mehr halten kann wenn er mal 30min vor der runde schon muss, der tierarzt sollte dir helfen können

Antwort
von spikecoco, 38

dann ist die Zeit von Morgens um 7 bis um 13 Uhr einfach zu lange.

Kommentar von KaeteK ,

Nicht unbedingt, aber die morgendliche Runde mußt deutlich länger sein. So, dass der Hund müde ist und sich freut, dass er sich ausruhen darf. Auch sollte er eine Beschäftigung haben, wenn er alleine ist. lg

Kommentar von derri123 ,

Zu spikecoco: 

Nein das war schon immer so. Ich muss schon früh in die Arbeit daher geht es leider nicht später. 

Zu KaeteK:

Ja ich habe schon vieles versucht aber er ist einfach überhaupt nicht verspielt oder verfressen. Kauknochen, egal welche, mag er überhaupt nicht und spielen tut er alleine auch nicht. Nur wenn ich da bin spiele ich oft mit ihm. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community