Frage von PhantomSack, 112

Hund jault Nachts sehr stark & beißt am Gitter?

Hallo. Seit Donnerstag bin ich im Besitz eines Chihuahua Welpen. Um Ihn Stubenrein zu bekommen versuche ich die Methode mit der Hundebox anzuwenden. So weit so gut, aber er jault, jedes mal. Der kleine hat eben 3 Stunden am Stück geschlafen (außerhalb der Box), dann sind wir nach draußen gegangen um sein kleines Geschäft zu erledigen. Dann habe ich mir Gedacht tue ich Ihn mal in die Box, und gucke wie lange er schläft. Nach nur 2 Minuten fängt er an zu jaulen, und beißt an's Gitter der Box. Ich konnte es einfach nicht mehr ''ertragen'' das der kleine so jault, u hatte Angst das er sich selber weh tut, oder zu viel Stress hat. Dann habe ich Ihn als er langsam wieder aufgehört hat mit der Box genommen, und Ihn so hingestellt das er mich sieht (sitze am Pc). Jetzt nochmal eine Frage: Sollte ich die Box immer so stellen das er mich sieht? Oder sollte ich sie einfach da stehen lassen wo Sie schon seit Donnerstag steht ( hinter meinen Bett, er kann meinen Schreibtisch trotzdem sehen, nur weiter weg) oder vielleicht doch näher zu mir bringen? Ich habe nur Angst das der kleine sich weh tut, ich hoffe Ihr versteht das.. :/ Lg,

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 24

Nimm die Box und stell sie ins Auto, wo sie hin gehört.

Für mich hat ein Hund im Haus nichts in einer Box zu suchen. Du kannst natürlich den Bewegungsradius des Hundes eingrenzen indem du Türen schliesst oder Kindergitter an Türen oder Durchgängen anbringst.

Eine Box ist für mich kein Trainingstool das ich jemals anwenden würde.

Ich hab noch alle Hunde ohne Box sauber bekommen und noch alle ordentlich erzogen ohne Box.

Man muß lernen seinen Hund zu lesen und das geht am einfachsten wenn man ihn beobachtet.

Stubenreinheitstraining ist nach wie vor am erfolgreichsten, wenn man ganz oft raus geht und den Hund gut lobt wenn er sein Geschäft draußen gemacht hat. Je öfters man geht, desto seltener ist was in der Wohung und je schneller lernen sie auch an der geschlossenen Türe laut zu geben weil sie raus müssen.

Nachts reicht eigendlich die geschlossenen Schlafzimmertür, dann meldet sich der Hund - oder wenn er noch nicht meldet, dann gibt es eine gute Erfindung, die nennt sich Wecker und man geht mit dem Hund regelmäßig auch nachts raus.

Kommentar von PhantomSack ,

Danke für deine Antwort, ist mein erster Hund u wende einfach das an, was ich in Foren lese.

Antwort
von Prettylilthing, 50

Also wenn du ihn seit Donnerstag hast sollte er bei dir schlafen.
Wir verwenden auch eine Box, aber mein Welpe wurde langsam daran gewöhnt und das muss man auch machen damit er keine Angst davor hat. Meiner kommt da nur zum Schlafen rein oder  wenn er sich freiwillig reinlegt. Reinschieben oder mit zwang reinheben sollte man deshalb nicht tun, weil er mit der Box sonst etwas schlechtes verbindet und dann im schlimmsten Fall eine Phobie entwickelt.

Dann musst du halt jetzt für die nächsten paar Wochen nachts aufstehen und raus gehen...immer hin pinkelst du ja auch nicht ins Bett. Oft fangen die Welpen auch an zu winseln wenn sie müssen oder du stellst dir den Wecker.
Wenn er sich dann an die Box gewöhnt hat und auch keine Angst mehr hat kannst du ihn zum Schlafen reintun, da wird er in der ersten Nacht dann vielleicht ein bisschen jammern aber wenn er daran gewohnt ist, sollte er nach wenigen Minuten aufgeben und sich schlafen legen. Da er jetzt natürlich schon mehr oder weniger zwanghaft in die Box gesteckt wurde kann es etwas dauern bis er da freiwillig rein geht.

Antwort
von Turbomann, 53

@ PhantomSack

Habe mal eine Frage an dich, wie alt ist dein Welpe?

Der Hund ist klein, warum stellst du nicht ein Hundebett auf dein Bett neben dich oder das Hundebett direkt neben dein Bett?

Zumindest die erste Zeit, bis er sich bei dir eingewöhnt hat. Seit Donnerstag ist noch ziemlich frisch. Er wird auch seine Mutter vermissen und deshalb sollte er in deiner Nähe sein.

Wieso hinter dein Bett, sieht er dann noch was oder nur das Bett?

Mir würde es auch nicht gefallen, wenn man mich in eine Box sperren würde, da würde ich Panik bekommen..

Dein Hund will bei dir sein, ich kenne viele Leeute die Welpen aufgezogen haben und da hat keiner eine Box gehabt, sondern von Anfang an ein Hundebett oder einen offenen Karton für die ersten Tage.. Ich habe auch einigen geholfen, ihre Welpen stubenrein zu bekommen und das auch ohne Box.

Wenn er jault und am Gitter beißt, dann will der doch raus. Ich würde ihn da rausnehmen und ihm dann seinen Schlafplatz dahin stellen, wo er dann in Zukunft schlafen kann.

Ist nur meine eigene Meinung.



Kommentar von PhantomSack ,

Er ist jetzt 11 Wochen. 

Antwort
von Anna090800, 50

Im die Box aufjedenfall. unsere Hund hat das auch in den ersten tagen gemacht. Leg dich mit ner isomatte daneben oder ner matzatze und immer wenn er anfämgt zu jaulen sing was. Egal wie bekloptt sich das anhört, hat bei und mega gut funktioniert. Kann ein kinderlied ssin, oder rede leise und langsam mit ihm.

Kommentar von ebayproblem95 ,

Und sonst alles frisch?

Kommentar von Anna090800 ,

hä?

Antwort
von Kirschkerze, 47

Du solltest das Tier eventuell nicht wegsperren. Wäre ne Idee.

Kommentar von PhantomSack ,

Wegsperren? Er geht sehr gerne in die Box, und schläft darin auch meistens gut..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community