Frage von Martinsuper11, 104

Hund ist die ganze Zeit traurig,wieso und wie lange?

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe mir einen Hund gekauft und er ist die ganze Zeit traurig! Ist das normal und wenn ja wie lange dauert es dass er sich eingewöhnt,denn er hatte davor eine andere Familie die 3 andere Hunde hatten und sollte er sich wieder mit seinen alten Mitgesell hunden treffen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BestMom4Ever, 37

Also, ich spreche aus Erfahrung... Wir haben vor etwas über einem Jahr eine französische Bulldogge adoptiert.. Sie hat auch in einem Rudel mit 3 Hunden gelebt.. Sie mußte abgegeben werden weil sie einen zu großen Beschützer Instinkt hatte.. Als wir sie holten haben wir sofort viel mit ihr gespielt sind mit ihr zu anderem Hunden bei Freunden im Park zum spielen gegangen.. Sie hat ihr Bett ganz nahe an meiner Bettseite wo ich am Anfang immer gestreichelt habe damit sie sich nicht so alleine fühlt... Wir haben und nehmen Sie überall mit hin auch zum Boot fahren.. Das findet sie klasse.. Und dadurch wahr sie auch nur kurz traurig.. Und den Beschützer Instinkt hat sie auch ganz abgelegt... Du must einfach nur Geduld haben und ihr viel Liebe und Spaß geben, der Rest kommt von ganz alleine...

Antwort
von dogmama, 37

wie lange dauert es dass er sich eingewöhnt,

das nennt man trauern. das kann lange oder auch schnell vorbei sein. 

viel Ablenkung und Beschäftigung kann über die Trauer hinweghelfen. 

Den Kontakt zum alten Zuhause solltest Du unterlassen, weil der Hund aus seiner Trauer dann nicht heraus kommt. Der Hund weiß ja nicht was los ist. Dieses hin und her würde der Hund nicht verstehen.

Versuch mal Dich in die Lage des Hundes hinein zu versetzen.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 39

wie lange ist denn der hund schon bei euch?

ein hund vermisst seine vorherigen besitzer und vorallem seine hundekumpels. das ist daoch klar.

auch hunde trauern unterschiedlich lang.

viele positive erlebnisse lassen dann die trauer ueberwinden...trefft euch oft mit anderen hunden, macht ausfleuge und spiele.

mein ruede hat fast ein halbes jahr um unsere verstorbene huendin getrauert, das wurde erst besser als wir uns wieder eine huendin holten.

Kommentar von dsupper ,

Inicio - vorgestern hat er noch die Frage gestellt, wie man den Vater zu einem Hund überreden kann!! Das stimmt doch alles vorne und hinten nicht.

Kommentar von inicio ,

oh -je wieder ein troll

Antwort
von froeschliundco, 47

viel unternehmen mit dem hund,das fördert die bindung,lenkt den hund ab und macht spass...fördern von kopf und körper...und nimm den hund möglichst überall hin mit

Antwort
von trampolinfan, 53

Wie bei den menschen..
Dein Hund vermisst seine alten Freunde oder Familie. Wenn ich du wäre würde ich erst einmal warten.. Nicht das er sich an seine neue Umgebung gewöhnt vlt anfängt seine alten Freunde im Alltag zu vergessen und dann sieht er sie wieder. Dann würde Alles wieder von vorne Anfangen und er währe wieder traurig. Versuch dich mit dem Hund vertraut zu machen:) Rede viel mit ihm, streichel ihn viel usw. Er wird schon neue Spiel Kameraden finden :).

Hoffe ich konnte dir weiter helfen.
LG trampolinfan :)

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 17

Hallo,

so ganz kann ich deine Frage nicht glauben, denn es ist kaum 2 Tage her, da hast du die Frage gestellt, wie du deinen Vater zum Kauf eines Hundes überreden kannst

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-meinen-vater-dazu-ueberreden-das-wi...

Außerdem bist du erst 13 Jahre alt - da kannst du "dir noch gar keinen Hund kaufen".

Und solltest ihr gestern einen Hund gekauft haben, dann verstehe ich deine Frage auch nicht, denn dann wäre ja völlig klar, dass der Hund trauert und Zeit braucht, bis er sich eingelebt hat.

Bei deiner vorherigen Frage ging es aber um um einen Hund aus Spanien, aus dem Tierschutz, nun ist es ein Hund, der aus einer Familie stammt?

Sorry, aber nicht so wirklich glaubwürdig.

Kommentar von Martinsuper11 ,

Er wurde ja aus Spanien in die Familie gebracht und er lebte eine Zeit lang dort. Hatte aber seine Mitbewohner immer total lieb

Kommentar von dsupper ,

Das ändert aber nicht daran, dass du den einen Tag fragst, wie du deinen Vater, der keinen Hund möchte, überreden kannst und am nächsten Tag - es lag ja tatsächlich nur 1 Tag dazwischen - hast du auf einmal bereits einen Hund und schreibst, dieser wäre "die ganze Zeit traurig".

So schnell geht das also bei dir, mit Vater überreden, Hund aussuchen und zu euch holen?? DAS finde ich wenig glaubhaft!

Antwort
von flatfaan, 55

Ja das ist normal.er kennt dich doch noch nicht und er ist einfach so von seiner mama und seinen geschwistern weg!

Kommentar von flatfaan ,

bzw frauchen familie rudelmitglieder etc

Antwort
von timo8735, 47

Es war bei meinem Hund auch so er hat bei mir auch nur gejault es wird aber besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten