Frage von mrsportugal, 138

Hund isst nichts mehr?

Hallo zsm. Wir haben ein mini malteser mit schon bald 7monate. Als Welpe hat er immer eine Handvoll trockenfutter gegessen, doch seit ein paar wochen frisst er garnichts! Wir haben es noch mit leckerlies ins futter zu mischen, hat am anfang ganz gut geklappt, doch jzz brauchen wir ca. 30min bis er sein futter fertig gegessen hat! Wir locken ihn immer zum futter hin, aber sobald er das futter gerochen hat geht er weg. Gestern Abend musste er sogar würgen:(. Kann es sein, dass er sein Futter nicht mehr mag? Danke schon mal im Voraus!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 38

Ihr habt einen jungen Hund mitten im Wachstum, wo es ungemein wichtig ist das der Hund anständig wächst.

Schade das man da wochenlang wartet und nicht 1-2 Tagen reagiert.
Das kann mit dem Zahnwechsel Zusammenhängen, muss es aber nicht. Also am besten du gest erstmal zum Tierarzt und lässt checken ob der Hund gesund ist oder nicht.

Ebenso würde mal das Futter umstellen, hochwertiges Nassfutter ohne Zucker Getreide und unnütze Kohlenhydrate oder die Rohfütterung.

Kommentar von eggenberg1 ,

mrportugal hat sich da  falsch ausgedrückt   --  der hund  frißt  mit versteckten leckerchen im futter aber--  

das geht  denen zu langsam mit dem fressen -

die stehn  wohl daneben und beobachten  denhund    wie  er sein futter aufnimmt

und das dauert  bis zu ne r halben stunde --

das arme kerlchen  wird also ständig beobachtet  beim fressen -

da würd mir auch das futter im halse stecken bleiben

Antwort
von blackforestlady, 66

Vielleicht liegt es nicht am Futter, sondern das der Hund irgend etwas hat. Daher ab zum Tierarzt und ihn durchchecken lassen.

Antwort
von brandon, 41

Vielleicht hilft Dir das weiter:

http://www.ratgeber-tiere.net/mini-malteser/

Antwort
von Flauschy, 46

Wie kann es sein, dass dein Hund seit Wochen gar nichts frisst?

Welches Futter bekommt er? Ich würde es mal mit einer Futterumstellung versuchen, am Besten auf Nassfutter - das fressen meine immer.

Kommentar von eggenberg1 ,

mrportugal hat sich da  falsch ausgedrückt   --  der hund  frißt  mit versteckten leckerchen im futter aber--  

das geht  denen zu langsam mit dem fressen -

die stehn  wohl daneben und beobachten  denhund    wie  er sein futter aufnimmt

und das dauert  bis zu ne r halben stunde --

das arme kerlchen  wird also ständig beobachtet  beim fressen -

da würd mir auch das futter im halse stecken bleiben

Antwort
von Sunnycat, 69

Ich würde das mal vom Tierarzt überprüfen lassen.

Antwort
von systemcrash, 51

Man kann einen Hund doch nicht nur mit Trockenfutter füttern ^^
Versuch das mit dem Nassfutter mal aus, dass ist eine gute Idee.
Meine Oma hat das damals für ihren Dackel auch immer gemischt und ab und zu ne andere Marke gekauft oder eine andere Sorte ^^
Ich wünsch dir viel Glück :)

Antwort
von AnnaMaria009, 60

Hallo, zwischen dem 4. und dem 7. Lebensmonat befindet sich ein Welpe im Zahnwechsel, da kann es schon mal sein, dass der Hund schmerzen beim fressen von hartem Futter hat. Das selbe Problem hatte ich in dem Alter mit meiner Hündin auch. Versuche aus Nassnahrung umzustellen. Wichtig ist das,dass Futter hochwertig ist und einen Fleischanteil von min. 70% hat. Sollte das auch nichts bringen geh mit dem Hund unverzüglich zum TA 

Antwort
von Berchenline, 54

Wieso wartet ihr denn immer WOCHEN ??? Geht doch zum Tierarzt!!!!!! Ich versteh das einfach nicht das arme Tier dem geht es wahrscheinlich nicht gut!!! Ein Tier kann nicht reden zögert doch nicht immer !!! Und wenn es zu viel Geld kostet hätte man vorher überlegen müssen!!! Wenn ich so etwas höre WOCHEN traurig 😞

Kommentar von eggenberg1 ,

mrportugal hat sich da  falsch ausgedrückt   --  der hund  frißt  mit versteckten leckerchen im futter aber--  

das geht  denen zu langsam mit dem fressen -

die stehn  wohl daneben und beobachten  denhund    wie  er sein futter aufnimmt

und das dauert  bis zu ne r halben stunde --

das arme kerlchen  wird also ständig beobachtet  beim fressen -

da würd mir auch das futter im halse stecken bleiben

Antwort
von eggenberg1, 24

das kommt  drauf an , wa  für  futter ihr ihm gebt.  wenn das  futter  getreide  enthält, kaum fleisch ( es sollten  mind. 70 % sein )  und womöglich noch zucker, dann solltet ihr  überlegen ,was ihr  ihm füttert-

aber  hört mal auf ihm das futter   ständig anzubieten -- ihr NÖTIGT  das tier zum fressen-- jeder gesunde hund FRißt, wenn er hungrig ist--  wenn ein tier also  tagelang sein futter   ablehnt,dann ist es krank,ode r aber ihr  bietet es ihm andauernt an  .erzieht ihn dadurch also zu  einem mäkelfresser , aber selbst dann würde er  wenigsten etwas  aufnehmen.

also bitte -  auch wegen des würgens -- sofort zum tierarzt  - denn er wird  was mit dem magen haben (  entzündung  )

hunde sollten  kein trockenfutter  bekommen,  sondern  nassfutter oder eben rohes fleisch  -auch wenn sie so  klein  sind--

dazu kommt, dass so ein minihund  sich schnell mal überfressen kann -darum  3 x am tag ne kleine protion geben ( tagesration  geteilt  durch 3 ) auch  sind mini gezüchtete  tiere  ganz besonders  kränklich ,weil eben alles nicht mehr so  funktioniert, wegen der größe -darum  unterstützt man so eine  zucht auch nicht.

Antwort
von steffenOREO, 47

Du siehst deinem Hund SEIT EIN PAAR WOCHEN (!!!) schon dabei zu, wie schlecht es ihm geht, dass er nichts mehr frisst, würgen muss etc.? Ich fass es nicht, wie viele Tierquäler sich hier auf dieser Seite rumtummeln. 

Und du bist noch nicht auf die Idee gekommen, ihm anderes Futter, insbesondere NASSFUTTER anzubieten? Oder den Tierarzt aufzusuchen und das abklären zu lassen? Solchen Menschen wie dir müsste die Tierhaltung definitiv VERBOTEN werden!

Kommentar von eggenberg1 ,

mrportugal hat sich da  falsch ausgedrückt   --  der hund  frißt  mit versteckten leckerchen im futter aber--  

das geht  denen zu langsam mit dem fressen -

die stehn  wohl daneben und beobachten  denhund    wie  er sein futter aufnimmt

und das dauert  bis zu ne r halben stunde --

das arme kerlchen  wird also ständig beobachtet  beim fressen -

da würd mir auch das futter im halse stecken bleiben

Antwort
von extrapilot350, 67

Ja nicht nur das kann sein, die Antwort wird Dir jedoch der Tierarzt geben wenn er endlich den Hund untersuchen kann.

Antwort
von meinerede, 51

Kriegst Du trocken Brot auf Dauer ´runter? Das Fellchen braucht ausreichend  Flüssigkeit!!!!  Außerdem: Es ist immer noch ein Welpe!

Kommentar von Einafets2808 ,

Mit 7 Monaten ist das ein Heranwachsender  Junghund kein Welpe mehr.

Antwort
von Silverhead2010, 67

versuch doch mal nassfutter, so Caesar Aluschalen mit 300 Gramm, davon gibst dem kleinen Hund mal 100 gramm.

es gibt hunde die wollen gar kein trockenfutter haben. aber mit nassfutter kannst du ihm zum essen animieren.

Kommentar von Einafets2808 ,

Das ist genauso ein Müll wie TF. Schonmal dir Inhaltsstoffe gelesen auf der Verpackung von César?

Kommentar von eggenberg1 ,

bitte kein  ceasar  nur weils  soniedlich aussieht   hundefutter sollte  mindestens  70 %  aus flesch bestehen -da kauft mal reinfleischdosen( gibt es u.a, von rinti ) und portioniert entsprechend !

Antwort
von Basti2404, 51

Probiert doch einfach mal anderes Futter aus. dann werdet ihr schon sehen ob er frisst oder nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community