Frage von Julianwewe, 221

Hund in Gefahr, Markkonochen am Unterkiefer?

Unser Hund hat einen Markknochen am Untterkiefer, was Tuen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 90

Tierärztlicher Notfalldienst - sofort!!!!!!!!

Du erfährst den Tierärztlichen Notfalldienst durch die Bandansage des Anrufbeantworters bei jedem Tierarzt.

Der Markknochen wird in leichter Narkose entfernt, Eventuell muss er zersägt werden. Das geht nicht ohne Narkose.

Mach schnell, das eilt und ist ein dringender Notfall. Hund beruhigen, damit er nicht noch eine Schockbehandlung braucht.

Daumendrück!

Kommentar von Julianwewe ,

Da der knochen verhältnismäßig "LOcker" War, haben wir es so hingekriegt, nur der Hund ist nen Bischen gestresst,

Kommentar von Julianwewe ,

Und mein Bett nass... Das war wohl das geringste Übel Heute.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Gott sei Dank! Bitte keinen derart zersägten Markknochen mehr geben!!

Übrigens - solche Stücke Markknochen kann ein Hund dieser Größe auch im Ganzen abschlucken. Der Magen aber kann das nicht verdauen.

Das gibt dann eine große Magenoperation, wenn der Knochen nicht in Narkose "durch den Schlund geangelt" werden kann.

Daran sind schon einige Hunde auch gestorben - OP oder Nachwirkungen nicht überlebt. Einen solchen Hund kannte ich persönlich.

Wenn Du Knochen verfüttern willst - dann gib Lammrippchen oder Rinderrippchen (ohne Wirbel daran)

Kommentar von Julianwewe ,

Ich/Wir werden ihr nie wieder einen Markknochen geben, wir haben auch schon die Besitzerin von ihrem Bruder Gewarnt. Es war eher ne Spontane Aktion mit dem Knochen, Meine Cousine Hatte zwei Dabei (Weiß nicht mehr Warum) Und sie hat unserem Hund einen gegeben, wir haben nie über solche Risiken nachgedacht, ab jetzt Passen wir besser auf. Ab jetzt gibt es Wieder Kauknochen, die Tuen auch ihren zweck :D

Kommentar von michi57319 ,

Ich bin froh, daß ihr es hinbekommen habt! Meine Güte, hab ich mir Gedanken gemacht.

Selbst Hautknochen solltest du nur unter Aufsicht geben. Meine Schäfine hat immer versucht, den letzten, recht großen Rest, einfach runterzuschlingen. Die Geräusche beim Rauswürgen-Raushusten kann ich dir gar nicht beschreiben.

Als unkaputtbar haben sich für meine Schäferhündin Bullenhorn und Geweihstange gezeigt. Sie fand es allerdings langweilig, weil sich da nichts tat.

Wenn du Knochen in die Ernährung einbauen möchtest, dann gib rohe Hühnerhälse. Die kann dein Hund einfach so wegknuspern, ohne daß es zu Komplikationen kommt.

Kommentar von Julianwewe ,

Mein Hund ist ein Ziemlicher "Kauvernatiker" Sie kaut gerne auf allem Rum (Der Grund für die Dritte Universalfernbedinung in diesem Monat) und nen Stock in der Wohnung ist auch nicht das Beste.

Kommentar von michi57319 ,

Keine Stöcke!!! Damit holst du dir nämlich durchaus noch schlimmere Probleme ins Haus, als mit Markknochen.

Meine war auch ein Zerspanungstechniker vor dem Herrn.

Gut waren die Hautknochen, aber beim letzten Rest war Obacht angesagt.

Super war ein Rinderunterschenkel mit Huf, den es aber aufgrund hygienischer Bedingungen bestenfalls im Winterhalbjahr auf dem Balkon gab.

Ein echtes, blutiges Rinderohr gab es häufiger am Abend, wenn wir draußen im Garten zum Grillen und Chillen gesessen haben.

Einem sehr kauaffinen Hund was Passendes zu geben, ist eine echte Herausforderung.

Kommentar von friesennarr ,

Wenn ein Hund Knochen gewohnt ist, dann passiert so was so gut wie nie. Es gibt noch etliche andere Knochensorten und Knorpelsorten die man ohne bedenken verfüttern kann. Auch die Markknochen muß man halt so wählen, das sie entweder kleiner oder größer sind als der Kiefer des Hundes. Ein Kauknochen ist nicht das selbe wie ein echter Knochen - wenn ihr Bedenken habt, dann holt halt Oberschenkelknochen, da bekommen die Hunde nur sehr wenig von den Gelenken ab, aber dem Hund ist das Kauvergnügen dennoch gestattet.

@YarlungTsangpo - ein Knochengewohnter Hund wird keinen Knochen dieser Art jemals ganz abschlucken, das sind meist die Hunde die alle 10 Jahre mal einen vorgelegt bekommen und dann nicht wissen wie. Meine bekommt sei sie Welpe ist alle Arten von Knochen und die weis wie sie mit einem Knochen richtig fertig wird.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

@ Friesennarr, du täuschst dich. Der Große Bub der an der Magen OP, nachdem er in Stück Markknochen abgeschluckt hatte, verstorben ist war genau solche Markknochenstücke von klein auf gewöhnt.

@Alle an Geweihhorn und Kauwurzel, sowie Rinderhorn haben sich schon viele Hunde die großen Brechscherenzähne geschreddert.

http://www.kubinetz.de/knochen.html

Der Link zum Thema "Hund und Knochen verfüttern" ist lesenswert.

Kommentar von michi57319 ,

Danke für den Link. Meine hat sich nie wirklich an Knochen gewöhnt, also gab es nur Kauspaß, aber kein Problem mehr mit zu großen Knochenstücken. Gehörn war wie gesagt langweilig, weil sie es nicht klein bekommen hat.

Alles knorpelige hat sie mit Wonne vertilgt, da mußte ich mir auch nie Gedanken machen und aufpassen.

Antwort
von michi57319, 111

Wenn der Hund nicht still hält und ihr das Problem nicht selbst lösen könnt, dann ab zum Tierarzt, oder in eine Tierklinik, was sonst?

Heute noch.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 100

Aus genau diesem Grund sollte man keine Markknochen füttern.

Fahrt mit dem Hund in eine Tierklinik und zwar zügig! Der Knochen muss vorsichtig aufgesägt werden. Das solltet Ihr auf keinen Fall selbst machen, weil die Verletzungsgefahr zu hoch ist.

Kommentar von Julianwewe ,

Wir haben es so Hingekriegt, weil der Knochen Verhältnismaßig Locker war, sie ist nur ein Bisschen gestresst (Verständlich)

Und ab jtz. nie Wieder Markknochen

Kommentar von Naninja ,

Super, das freut mich!

Kommentar von friesennarr ,

Natürlich kannst du ihr weiter Markknochen geben - achte einfach darauf, das sie innen kleiner oder größer als die Kieferbreite deines Hundes sind.

Nur weil einmal was war muß man nicht immer alles für immer und ewig verteufeln.

Antwort
von Purzelmaus99, 73

Das ist der Grund warum man entweder so große oder so kleine markknochen wählen solltedsmit der Hund nicht stecken bleibt

Fahr Bitte sofort zum nottierarzt,tierklinik

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 39

Gott sei dank habt ihr das Problem gelöst. Bitte biete dem Hund keine tragendes Knochen.

Die sind so hart und wenn der Hund versucht immer und immer wieder diese harten Dinger zu knacken. Verursacht das Über die Jahre und mit der Zeit,  Haarrisse auf den Zähnen, was dazu führt das zähne ausfallen.

Also du kannst gerne Markknochen kaufen, löffle oder kratze das Mark aus.

Dann einfrieren in ein Kong, oder Eiswürfelbehälter füllen oder du bastelst dir aus Alufolie kleine förmchen. Prima Hunde Eis im Sommer und der Hund muss nicht auf diese Leckerei verzichten.

Kommentar von Julianwewe ,

Das klingt nach einer guten Idee, wir können es ja mal ausprobieren, aber den Knochen vom Markknochen gibt es jetzt nicht mehr.

Antwort
von brandon, 91

Kannst Du ihn nicht einfach rausziehen?

Kommentar von Julianwewe ,

Nicht Fragen Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und Nein Kann ich NICHT sonst würde ich nicht Fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten