Frage von Millyi, 36

Hund in Dortmund laufen lassen?

Hallo ihr lieben, ich bin ab morgen für c.a 7 tage in Dortmund mit meinen Hunden. Zuhause wohnen wir sehr ländliche und die hunde können frei rum laufen. Ich habe aber das Problem das eine meiner Hündinnen noch nicht bereit ist auf fremde hunde zu treffen ( kommt aus einer tötungsstTion) sie wird richtig aggressiv. An der leine ist das kein Problem, kann ohne Theater an jedem fremden hund vorbei gehen. Nun meine frage gibt es in Dortmund ein Gebiet was abgelegn ist oder wo vielleicht nicht soo viele fremde hunde kommen? Ps: diese eingezäunten wiesen mag ich und mein hund gar nicht. Ich hoffe jemand kennt eine stelle. Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AppleWer, 19

Wenn Du Dir nicht sicher bist kannst du ja mit einer Schleppleine arbeiten.

Dann können Sie freier laufen, aber Du hast immer noch Kontrolle im Einzelfall.

Kommentar von Millyi ,

im Freilauf trägt sie einen Maulkorb. sie möchte erst gar nicht zu anderen hunden hin aber die wollen zu uns und sind meistens nicht so nett. an der schleppleine möchte sie nicht frei laufen, das ist ihr noch nicht geheuer , wir gewöhnen sie gerade dran. Danke für die Antwort :)

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 24

Lass es.

Dortmund ist eine Großstadt und das Risiko, dass Du dort auf andere Hunde triffst, ist immer gegeben. Für 7 Tage wird es Dein Hund verkraften, an der Leine zu bleiben. Ist ja kein Dauerzustand.

Wenn Dein Hund nicht verträglich ist, musst Du andere Hunde vor ihm schützen. Alles andere finde ich unverantwortlich.

Kommentar von Millyi ,

Natürlich bin ich mir der gefahr bewusst, wenn Freilauf in fremder Umgebung dann mit Maulkorb. sie ist nicht wirklich aggressiv, möchte einfach keinen Kontakt zu fremden hunden. sie hört aufs Wort, ist abrufbar und eine sehr sanftmütige Kameradin. das eigentliche Problem ist ihre größe. wenn mal ein Hund ohne leine kommt und uns "angreift" kann ich auch nichts zu... da müssen die leute ihre ungehorsamen Hunde vor sich selbst schützen. ... ich denke immer an die leute in meinem Umfeld aber woran denken die Leute? an nichts. ... ich habe meine schon an einer kurzen leine und Maulkorb. .. was soll ich sonst tun? mehr kann ich nicht machen.

Kommentar von Naninja ,

Was Du tun sollst? Den Hund nicht frei laufen lassen, weil er offensichtlich aufgrund seiner Vorgeschichte nicht richtig sozialisiert worden ist und ein Problem mit anderen Hunden hat.

Verletzungen können bei einem entsprechenden Größenunterschied auch trotz Maulkorb entstehen, ein Hund kann außerdem in Panik vor Deinem Hund wegrennen.

Du kennst die Reaktionsweise Deines Hundes, Du kennst mögliche Gefahren und damit sollte auch klar sein, wie Du Dich verhalten musst.

Kommentar von AppleWer ,

Da gibt es noch das Zeichen mit der Gelben Schleife an der Leine. Es ist zwar noch nicht so verbreitet aber vielleicht kennt es ja der ein oder andere: http://www.planethund.com/allgemein/gelber-hund-recht-freiraum-respekt-1803.html

Kommentar von Millyi ,

ich finde es auch unverantwortlich einen aggressiven oder nicht abrufbaren hund einfach frei zu lassen, das hatte ich nicht vor. wie gesagt wenn Freilauf dann mit Maulkorb. ich liebe hunde über alles, jeden hund und dementsprechend möchte ich nicht sehen und schon gar nicbt dafür verantwortlich sein wenn ein hund verletzt wird. ich würde meines Lebens nicht mehr froh werden wenn mein hund einen anderen verletzt und es dem hund dann schlecht geht. sie rennt auch nicht zu anderen hin, sie würde schnappen wenn sie ein fremder hund bedrängt. sieht sie einen fremden hund kommt sie zu mir und sucht die Sicherheit bei mir. ... und ich denke so wie sie sicb verhält kann man sie mit Maulkorb frei lassen oder?

Kommentar von Millyi ,

denkt jemand an meinen hund? mein hund hat sich schon oft verletzt weil SIE panik bekommen hat weil wir bedrängt werden. sie macht kein Theater wenn sie einen hund sieht, sie ist neutral allen hunden gegenüber, außer wir werden bedrängt, dann bekommt sie Panik und wird "aggressiv" wenn sie angeleint ist weil sie ja keinen bogen um den anderen machen kann und sich auch nicht zurück ziehen kann. Wir hatten noch keine Probleme und warum sollte ein hund vor meiner flüchten? sie macht ja nichts außer wir werden bedrängt oder angegriffen

Kommentar von Millyi ,

und das Stachelt die unangeleinten hunde noch mehr an, da ist nichts mit flüchten Nein, die gehen dann erst recht auf uns los

Kommentar von Naninja ,

Wenn Du Dich bei Hundebegegnungen so reinsteigerst, wie Du es im Rahmen dieser Diskussion tust, ist es kein Wunder, dass Dein Hund aggressiv reagiert.
Ist nicht böse gemeint, aber für mein Empfinden dramatisierst Du solche Begegnungen ziemlich und Stimmungen übertragen sich auf Deinen Hund.

Wenn andere Hunde nicht angeleint sind, Deiner aber schon, dann musst Du eben lernen, die fremden Hunde zu blocken. Oder Du nimmst Dir eine Wasserflasche mit und vertreibst sie. Solche Begegnungen gehören zum Leben mit Hund dazu. Nicht schön, aber Fakt.

An Deinen Hund denken andere Hundehalter nicht. Das ist auch nicht ihre Aufgabe, sondern Deine. Ich würde meinen Hund nicht ohne Leine laufen lassen, wenn er so reagieren würde wie Du es beschreibst. Die Gründe dafür habe ich Dir bereits genannt. Wie Du es handhabst, ist letztendlich Deine Entscheidung.

Kommentar von Millyi ,

ich Steiger mich bei hundebegegnugen nicht so rein. Ich habe die immer geblockt aber ich habe keine lust drauf angepampt zu werden, ich soll mich da nicht einmischen, die klären das unter sich bla bla. ich verstehe nur nicht warum ein hund der ein Problem hat nicht laufen lassen soll, zumal hunde au h nicht an der leine spielen sollten oder? ihr geht es ohne leine besser, da macht sie sich fast nichts aus anderen hunden, sie läuft einfach vorbei oder kommt zu mir, sie würde niemals von alleine auf einen anderen hund stürzen und ihn verletzen wollen aber es könnte passieren wenn einer auf sie losgeht und deshalb trägt sie ihren Maulkorb weil ich weiß unter den und den Umständen könnte was passieren vorallem wenn der andere klein ist.

Kommentar von Millyi ,

danke dir trotzdem für deine Antwort, ich hätte wahrscheinlich nicht anders geantwortet. ich habe mich halt ein bissl blöd gefühlt weil ich ja nicht gefragt habe ob ich sie laufen lassen soll sondern wo es möglich wäre sie laufen zu lassen wo nicht unbedingt 20 hunde frei rumrennen. ich möchte halt in ablenkungsarmer Umgebung mit ihr sein damit wir eine Bindung aufbauen können und wir ein team werden können ;)

Kommentar von Naninja ,

ich verstehe nur nicht warum ein hund der ein Problem hat nicht laufen lassen soll

Du gibst Dir die Antwort doch selbst: eben weil er ein Problem hat und es Grund dazu gibt, dass Du Deinem Hund nicht vertrauen kannst:

aber es könnte passieren wenn einer auf sie losgeht

zumal hunde au h nicht an der leine spielen sollten oder?

Dein Hund will doch scheinbar gar nicht spielen, ganz abgesehen davon, dass qualitativ gutes Spiel Bindung zwischen den Hunden braucht. Vermeintliches Spiel zwischen fremden Hunden ist sehr oft Konfliktvermeidung und Stress für die Hunde.

Antwort
von Millyi, 9

Nochmal ein paar Infos,
Meine Hündin ist nicht aggressiv so wie sich das der ein oder andere vorstellt.
Sie hört aufs wort, ist in jeder Situation abrufbar und ist sehr ruhig und zurückhaltend. Das Problem liegt darin dass ihre Schwäche scheinbar anziehend für fremde hunde ist. Wenn sie ohne leine läuft leibt sie immer in meinem"aktionsradius".

Sieht sie einen hund, kommt sie zu mir und sucht Sicherheit, ich leine sie an ( um ihr das Gefühl von Sicherheit zu geben ) und wenn sie sich wieder sicher fühlt kann sie wieder ohne leine laufen...

Kommt ein fremder hund direkt zu uns bleibt sie wie versteinert stehen und lässt es über sich ergehen, wenn der andere hund höflich ist. Werden wir aber angegriffen bekommt sie natürlich Panik und erwürgt sich fast am Halsband weil sie weg will ( ohne leine macht sie einen bogen um die hunde und läuft weiter )....

Das ich fremde hunde vor meinem hund schützen soll macht mich traurig, sie würde niemals von sich oder ohne Grund beißen. ... den Maulkorb trägt sie damit ich mich sicher fühle weil ich Angst habe, es könnte ja was passieren und da sie groß ist, ist es für mich einfach angenehmer wenn sie ihn auf hat.... Wir werden ständig bedrängt von Freilaufenden hunden die meine dann zwicken und ihr richtig angst einjagen aber gut, was man macht ist falsch. Ich habe sogar schon gehört ich soll sie einschläfern lassen... und warum? Weil ich einen jungen mann gebeten habe seine 2 unkastrierten riesen collie rüden nicht an meine dran zu lassen.... seine Worte: wenn dein hund schiss vor anderen hat, lasss ihn einschläfern denn man kann einem hund nicht verbieten auf andere loszugehen, die regeln das ja unter sich.... traurig! Sie hat angst vor Hunden... ist aber nicht aggressiv. Selbst wenn sie im Garten ist können tausend hunde vorbei gehen, da schaut sie nichtmal nach....

Kommentar von Naninja ,

In Deiner Frage steht:


sie wird richtig aggressiv.


Und nun ist der Hund auf einmal nicht mehr aggressiv, sondern rennt vor lauter Angst vor anderen Hunden weg?

Unter Angriff anderer Hunde verstehe ich übrigens Beschädigungsabsicht mit entsprechenden Verletzungen. Die scheint es ja bisher nicht gegeben zu haben. An Deiner Stelle würde ich mich sehr intensiv mit der Körpersprache Deines und fremder Hunde auseinandersetzen und mir einen guten Trainer suchen, mit dem ich solche Begegnungen übe. Du wirkst auf mich extrem unsicher und das ist für einen unsicheren Hund die denkbar schlechteste Kombination.


Kommentar von Millyi ,

ich habe als erstes geschrieben sie wird richtig aggressiv weil sie manchmal panisch/ hysterisch wird und dann auch bellt wenn der andere hund uns wirklich bedrängt. habe nicht so weit über die wirkliche Bedeutung von Aggressionen nachgedacht. Das ich unsicher bin stimmt aber nicht im umgang mit Hunde :) ich bin eher "Einzelgängerin" und weiß mich oft nicht auszudrücken. naja zurück zum hund, ich weiß das der hund einen selbstsicheren, ruhigen "rudelführer" braucht sonst würde ich glaube auch nicht mit drei sogenannten problemhunden klar kommen. sie ist halt noch nicht soo lange bei uns deshalb müssen wir uns aneinander gewöhnen. Zur Körpersprache, sie zeigt sich ängstlich unterwürfig, beschwichtigt den fremden hund aber das wird von den meisten ignoriert ( das sind dann auch die hunde die allgemein nicht so friedlich sind wie der Besitzer meint ) ich denke weil die von ihren Besitzern zu vermenchlicht wurden. die fremden hunde machen sich groß, Drohen uns und laufen dann frontal auf uns zu, respektlos von den Hunden meiner Meinung nach, vorallem wenn meine beschwichtigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten