Frage von Eumelboo, 107

Hund humpelt, spielt aber trotzdem?

Wir ich und meine Freundin haben uns vor einigen Tagen eine Stafford geholt. ca. ein Jahr alt. Am Anfang war noch alles bestens. Gestern fing er allerdings an zu humpeln, sehr leicht und war auf bei dem späteren Gassigang schnel fort. Sprich nach 20-30m laufen. Nun hat sich das humpel verschlimmert und geht kaum beim Gassigang fort. wir haben jedoch Gestern sowie Heute noch Ball auf der Wiese, sowie Ball in der Weser gespielt. Da war er mit vollem Elan dabei. Zum Hund, ein lebensfreudiges Tier, viel Power und Spieltrieb. Ess/Trinkverhalten in Ordnung. Nur war es bis Dato ein Wohnungshund und hatte nicht viel auslauf wie z.B das Spiel Ball holen.

Könnte es einfach nur eine Zerrung sein oder gar Muskelkater? Und kann es sich auf nur eine Pfote beziehen, weils vie. das Standbein ist oder so.

Der Tierarzt Besuch stet fest. Möchte mich nur einmal vorab informieren einholen, um mich etwas zu beruhigen.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 56

Lieber denTierarzt abwarten, würde zwar auch auf Muskelkater tippen, aber lieber mal röntgen, weil ihr ihn so kurz erst habt, so kann man ja nicht 100% ausschliessen ob eine Vorbelastung, wie eine alte Unfallverletzung bis hin zur kaputten Kniescheibe damit zusammen hängt. Das Tier heißt übrigens Stafford ;) und wenn er vorher ein Wohnungshund war,der nicht viel erlebte, würde ich euch auch mal raten mal nach einer Hundeschule zu suchen die das mit der Sozialisierung in Griff bekommt, einfach wird das nicht :( 

Pfotenhabt ihr schon kontrolliert? Nicht das nur was eingetreten hat?

Kommentar von Eumelboo ,

An einer Hundeschule haben wir auch schon überlegt. Also er ist schon verdammt weit, sehr lernfähig. Total Sozial eingestellt. Bin mit zwei Hunden aufgewachsen und erinnere mich gut das keiner von den beiden so anhänglich war.

Kommentar von eggenberg1 ,

jeder neu  aufgenommene hund ist  "anhänglich"  ( wenn er  normal  aufgewachsen ist ) er  will nicht  negativ auffallen , weil er  die  häusliche  situation noch nicht kennt   ,also   macht er  gut wetter--  wartet mal noch ne  woche oder zwei ab , dann zeigt er sein  wahres  gesicht  und da ist keinesfalls negativ  gemeint  ,aber  dann ist er heimisch bei euch und fängt an  auszuprobieren,wie weit er   gehen kann,was so drinn ist  bei euch  --

DANN müßt ihr   liebvolle  konsequenz  zeigen und euch nicht um den finger wickeln lassen  ,wenn er dann sooo lieb guckt oder  soo  süß  sich verhält -- denn er ist mit 1 jahr  in der  pubertät  und  muß noch  alles  lernen .

eine gute  -gewaltfrei arbeitende -hundeschule  kann euch dabei  gut unterstützen und   LESEN   gute  erziehungsbücher aus dem  -animal learn verlag -lesen   damit ihr vorbereitet seid  auf dinge  ,  von denen ihr  jetzt noch nicht mal zu träumen vagt ,lach !

viel spass mit  dieser   tollen  rasse !

Antwort
von Goodnight, 31

 Erste Regel, wenn ein Hund humpelt spielt man sicher nicht auch noch Ball oder fordert ihn sonst wie heraus.

Was ihr gemacht habt ist Tierquälerei. Ein Hund hört nicht von selbst auf, wenn er überfordert ist.  Da muss schon der Mensch vernünftig sein.

Das kann alles sein, von Hüftgelenksarthrose, über Kniescheibe raus gesprungen, bis Dorn in die Pfote getreten...  

Kommentar von brandon ,

Erste Regel, wenn ein Hund humpelt spielt man sicher nicht auch noch Ball oder fordert ihn sonst wie heraus.

Ich dachte schon ich bin der einzige der dazu etwas sagt. 😉

Kommentar von Goodnight ,

Bist du nicht und es gibt hier sicher noch einige andere die in den Tisch beissen..

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 44

es gibt viele ursachen fuer ein solches humpelt - der hund hat sich den fuss verstaucht, eine zerrung oder ernsthafteres.

beobachtet den hund. sollte es nicht besser werden, bitte zum tierarzt.

euer hund ist ein staffford terrier. den namen seines hundes sollte man schon wissen und auch , dass dies in vielen bundeslaendern ein listenhund ist und halter und hund bestimmte vorausetzungen erfuellen muessen  

Kommentar von Eumelboo ,

Habe Papier, Impfpass sowie ein Wesenstest! Es ist ein Listenhund das stimmt. Dennoch ist es in guten Händen, einer der schönsten Hunderessen.  

Kommentar von eggenberg1 ,

den wesenstest mußt   der halter mit seinem hund machen  auch wenn der hund den bereits  bestanden hat .trotzdem  darfst du ihn nicht in jedem bundesland ohne  sehr hohe  hundesteuer  halten  und ja-  es ist ne  ganz  tolle rasse !

Antwort
von brandon, 30

Der Tierarzt Besuch stet fest. Möchte mich nur einmal vorab informieren einholen, um mich etwas zu beruhigen.

Alles was Du hier finden kannst sind Spekulationen die Dich auch nicht ernsthaft beruhigen können.

Noch nicht mal ein Tierarzt würde eine Ferndiagnose stellen ohne das er denn Hund untersucht hat.

Es gibt 100 Ursachen warum ein Hund hinkt und ein Laie kann Dir da auch nicht mehr sagen.

Gut das Ihr morgen gleich zum Tierarzt geht aber ich würde bis dahin keine Spiele mit dem Hund machen bei denen er rennt oder springt. Besser wäre es ihn bis zum Tierarztbesuch zu schonen.

Gute Besserung für Euren Hund.

LG

Antwort
von eggenberg1, 27

ich denke mal , der hat noch  keine wirkliche muskulatur ,wenn er bisher  so wenig auslauf bekam  und muß erst muskeln  aufbauen-- . das macht man durch  regelmäßigen spaziergang und auch mal durch laufen auf einem baumstamm .

wenn ein tier humpelt, dann spielt man nciht noch ausgiebig  ball mit ihm , denn das tier  will  auch  euch gefallen und spielt  bis es umfällt  ,auch wenns  sehr weh tut, da  müßt ihr als halter  vernünftig  sein --

und noch eines -- prägt ihn nicht so sehr aufs ball spielen, denn das belastet  die gelenke  mehr als man denkt  und  es macht die hunde süchtig --sind dann ball junkies  ,was man ihnen  ganz schlecht wieder abtrainieren kann --

nichts gegen ballspielen --aber im rahmen  und  man kann den ball bzw. das  spielen damit als belohnugn  einsetzen  in der erziehung--

nichts anderes   machen die trainer  von drogenhunden - durch  das erfolgreiche suchen  der  bestimmten drogen  erarbeitet sich de r hund  sein spielen  mit  dem ball -- das ist  dann die belohnung , wenn er was gefunden hat.

Kommentar von brandon ,

wenn ein tier humpelt, dann spielt man nciht noch ausgiebig  ball mit ihm , denn das tier  will  auch  euch gefallen und spielt  bis es umfällt  ,auch wenns  sehr weh tut, da  müßt ihr als halter  vernünftig  sein --

Darauf sollte man wirklich achten.

Antwort
von FeeGoToCof, 52

Möglicherweise habt Ihr den Hund schlichtweg überfordert?!

Der Tierarztbesuch wird weiterhelfen!

Kommentar von Eumelboo ,

ja klar an den Besuch kommt mir auch nichts vorbei.

Kommentar von canesten ,

Verweisen an andere Leute ist Zeichen keiner eigenen Meinung
zu haben.

Kommentar von FeeGoToCof ,

@canesten...aus gekränktem Stolz heraus, abgewiesen worden zu sein, bei einer Freundschaftsanfrage, sollte man keine unbescholtenen User stalken! Nicht fein von Dir!!

Antwort
von canesten, 36

Wenn der Hund humpelt,kann auch Bein gebrochen sein.Was macht der hund wenn man die Bein anfasst?

Kommentar von Eumelboo ,

ohhh das hab ich vergessen. Der Hund mach rein nichts wenn ich mir mal seine Pfoten angucke oder anfasse. Auch an der besagten Pfote/Bein durfte ich anfassen. Auch bei leichten Druck ( der wie gesagt sehr lecht war) überhaupt keine Anstände.

Kommentar von eggenberg1 ,

er wird ne überbelastung haben,  also letzlich  muskelkater

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten