Frage von ChrissChriss, 122

Hund hütet?

Hallo zusammen, meine Hündin (Bernersennen-Appenzeller Mix) wird im Juni ein Jahr. Sie hört super, auch draußen und istz lieb zu allen Mitmenschen, nur zwei Probleme habe ich mit ihr und dabei brauche ich hilfe. Zum Einen hält sie mich mit der Schnauze immer wieder an der Hand oder wo anders fest, wenn ich z.B. auf das Trampolin gehe oder etwas schneller laufe. Ich weiß nicht genau, ob das Hüteverhalten ist, aber vorstellen kann ich es mir. Wie kann ich ihr das dauerhaft abgewöhnen? sie macht das auch bei keinem anderen, sondern nur bei mir. Zum Anderen macht sie, wenn sie mal alleine ist, immer irgendetwas von meinen Sachen kaputt. Sie holt dann etwas aus meinem Zimmer und zerkaut das unten im Wohnzimmer. Dazu: Wenn ich in der Schule bin ist immer jemand anderes da. Meine Schwester nimmt den hund oft mit in den Garten oder sie darf im Innenhof mit kleinem Garten laufen, mit den Kindern zusammen (meine Nichten), da meine Schwester direkt nebenan wohnt und wir uns einen Hof teilen. Oder meine Mutter ist da. Also ist der Hund vielleicht mal für eine oder zwei Stunden alleine hier im Haus. Spielzeug hat sie auch. Was kann ich dagegen tun, dass sie meine Sachen kaputt macht?

Vielen Dank für alle Antworten :)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von XHeadshotX, 63

Beide Anteile deines Hundes haben ein wachsames Wesen. Wenn sie dich zurückhält vermute ich daher 2 Beweggründe zum einen beim Laufen, daß sie dich in der Tat wieder zurück zur "Herde" lotsen möchte. Beim Trampolin wird wahrscheinlich eher ihr innerer Wächter angesprochen und sie will dir damit sagen "Bleib hier, mach das nicht - ist gefährlich".

Dieses in dein Zimmer gehen und Sachen kaputt machen erinnert mich sehr an eine verzweifelte Mutter, die nicht weiß wo ihr Kind abgeblieben ist und sich Sorgen macht. Auch wenn andere da sind, an dir scheint sie am meisten zu hängen. Was machst du, wenn du weggehst und was tust du mit deinem Hund?

Kommentar von ChrissChriss ,

Dass sie Sachen kaputt macht hat komischerweise erst sehr "spät" angefangen. Die ersten sechs Wochen, die sie hier war, war ich da. Anschließend ging Schule wieder los. Sie hat mit diesem Verhalten aber erst vor knapp zwei Monaten angefangen. Vorher hat sie das nie gemacht.

Morgens steht der Hund mit mir auf, sie hat ihr Körbchen bei mir im Zimmer, aber das Zimmer hat zwei Etagen, also sieht sie mich nachts auch nicht, und das geht gut. Sie bekommt Futter, ich frühstücke. Wenn ich fertig mit allem bin, lasse ich sie zu ihrem Platz gehen, belohne sie dafür und gehe dann. Maximal eine Stunde oder zwei Stunden später kommt meine Mutter oder meine Schwester..

Kommentar von XHeadshotX ,

So in der Art hatte ich es mir schon gedacht - ihr seid also tatsächlich sehr eng miteinander.

Da wär dann interessant zu wissen was da vor 2 Monaten los war, warum sie ihr Verhalten da geändert hat....

Daß es in der Nacht ohne Schwierigkeiten geht verstehe ich schon, denn ich nehme an, du bist Oben und sie unten. Also würde sie es bemerken, wenn du gehst. Mein Hund ist da auch so. Mein Hund hat ein Körbchen im Wohnzimmer und eines in meinem Büro gleich neben meinem Schlafzimmer.
Sitze ich beim Fernseher, liegt sie auch im Wohnzimmerkörbchen. Manchmal kommt es vor, daß sie dann schon zu müde ist und sich dann allein ins Büro verzieht. Mein Hund ist inzwischen taub und ich schau zwar, wenn ich schlafen gehe nochmal bei ihr rein, doch ab und an schläft sie da schon so tief, daß sie es nicht bemerkt.

Ich mache dann immer alle Türen bis auf das Badezimmer (da steht ihre Wasserschüssel) und meine Schlafzimmertür zu. Die Bürotür lehne ich auch nur an, damit sie sich melden kann, wenn sie was braucht, aber ich sie nicht wecke, wenn ich das Licht am Gang einschalte.

Wenn sie mich verpaßt hat, dann kommt SIE nachsehen, ob ich eh in meinem "Körbchen" liege und geht dann wieder beruhigt schlafen.

Wie ist es wenn du weg bist - machen die anderen auch was mit ihr, oder läuft sie da die ganze Zeit nur nebenher mit? Bedenke du hast einen Hütehund. So eine Herde muß man immer im Blick haben, da ist ständig irgendwo was los. Einfach im Garten rumliegen ist da nicht fordernd genug. Du kennst es ja vielleicht von dir selbst - hast du viel zu tun, vergeht die Zeit oft viel zu schnell. Genau sowas bräuchte dein Hund wahrscheinlich auch. Damit sie gar nicht die Zeit hat, was aus deinem Zimmer zu klauen. Agility oder so wär vielleicht was. Fährten das wär eher was für einen Jagdhund, aber es gibt auch andere Intelligenzspiele, die für deinen Hund in Frage kämen (halt bei der Futterration mit einplanen).

Kommentar von ChrissChriss ,

Sie war sehr lange krank (hatte immer Blasenentzündungen), hatten ihre Geschwister auch sehr viel. Seit sie wieder gesund ist, gehen wir zum Hundeplatz, das machen wir seit ungefähr zwei Monaten. Aber daran kann es doch nicht liegen, oder?

Agility machen wir auf dem Hundeplatz und wir möchten die Sachen dafür bald kaufen und im Garten aufbauen (muss erst mein Taschengeld für reichen, spare da drauf).

Im Garten ist sie bei den Ziegen und Schafen, aber die hütet sie nicht. Außerdem ist da dann noch ein Hund bei (von meiner Schwester) mit dem sie spielt.

Kommentar von XHeadshotX ,

Super, also für Action ist bei euch wirklich gesorgt :-) Sind es eigentlich immer bestimmte Sachen, die sie sich aus deinem/eurem Zimmer holt, oder schnappt sie sich einfach das, was ihr als erstes vor die Schnauze kommt?

Kommentar von ChrissChriss ,

Immer die Kuscheltiere. Dabei ist egal, welches. Sonst macht sie im Moment nichts kaputt.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 30

du hast einen hund mit doppelten "huetehund-genen" - da liegt das hueten wollen oft im blut. diese hunde rauchen mehr als einige gassirunden und etwas spielen!

bitte wende dich an eine hundeschule mit "huetehund -erfahrung".

das klmmern und sachen kaput machen kann daraus resultieren, dass der hund nach der kankheit noch nicht laenger alleine bleiben kann. dass muss langsam wieder trainiert und gesteigert werden

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 16

Hallo ChrissChriss,

Du hast mit diesem Hundemädel, welche eine Mischung aus zweierlei Sennenhund - Arbeitsspezialisten ist, einen arbeitsfreudigen Treibhund ins Haus geholt.

Durch das Mischen dieser zwei Typen können Arbeitseigenschaften noch verstärkt in Erscheinung treten. Das bedeutet: Du benötigst die beste, offene Information zu den Wesenseigenschaften und Verhaltenseigenschaften dieser Schweizer Sennenhunde.

https://www.yumpu.com/de/document/view/21573318/der-appenzeller-sennenhund-schwe...

Hier in einer alten Ausgabe des Schweizer Hundemagazin sind diese vorzüglich beschrieben.

Auch das Fassen an Deiner Hand kann mit diesen Treibhundeigenschaften zusammen hängen. Das solltest Du einen Hundefachmenschen besehen lassen.

Du findest alles, was ich hier sagen möchte, in dem Artikel im Link beschrieben. Dein Hundemädel braucht also körperliche und geistige Auslastung und einen guten Gehorsam.

Oft eignet sich der Turnierhundesport sehr für Sennenhunde mit Appenzellereinschlag. Suche Dir einen Hundesportverein der Turnierhundesport anbietet.

Kommentar von ChrissChriss ,

Okay, also auf dem Hundeplatz findet sie Agility super interessant. Wie ich hier bei vielen Antworten merke, ist das wohl sehr gut für sie. Und danke für die Empfehlung, ich werde es mir auf jeden Fall anscheuen. :)

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 39

Wie beschäftigst Du sie?

Warst Du mit ihr in der Hundeschule?

War sie schon läufig? Wenn ja, wann?

Kommentar von ChrissChriss ,

Ich gehe morgens vor der Schule eine halbe Stunde mit ihr raus, wenn ich weg bin ist sie kurz (1-2h) alleine, dann geht sie mit in den Garten, mit meiner Schwester und deren Hund.

Wenn ich da bin machen wir viele Übungen (Sitz, Platz, Wuff ;D, Gib Fünf, Gib Pfote, etc. ) und ich gehe nach der Schule immer mit ihr spazieren. Dabei richtie ich mich sehr danach, wie weit sie läuft, weil sie, wenn es sehr warm ist wie in den letzten Tagen, nach einer gewissen Strecke einfach faul wird. Ist halt für diese Rasse auch sehr warm.. Im Regen oder wenn es kälter ist, laufe ich mit ihr gerne mal in die Stadt (circa 6km durchs Feld), esse da ein Eis und laufe mit ihr wieder zurück.

Hundeschule gehen wir seit zwei Monaten wieder, seit sie wieder gesund ist. Jede Woche ein mal und da ist auch alles gut. Sie folgt sehr gut und macht alle Übungen mit.

Antwort
von Goodnight, 48

Wenn man sich einen Appenzeller zulegt, muss man damit leben.

Kommentar von ChrissChriss ,

Damit, dass sie mich hüten will? Hat der, den wir vorher hatten, nie gemacht. Und der war auch ein Appenzeller.

Antwort
von MiraAnui, 28

wahrscheinlich zu1. der Hund nimmt dich nicht für voll und konrtrolliert dich

2. der Hund hat nie gelernt entspannt alleine zu bleiben

Dann wie lastet ihr den Hund aus? Was macht ihr mit dem hund?

Kommentar von ChrissChriss ,

Woran kann ich denn sonst sehen, dass sie mich nicht ernst nimmt? Sie folgt, wenn ich was sage, das macht sie bei meiner Mutter z.B nicht...

Gelernt hat sie das, wir haben das geübt, als sie noch ganz klein war. Das hat auch immer funktioniert, seit neustem macht sie die Sachen erst kaputt.

"copy & paste" :D :

Wenn ich da bin machen wir viele Übungen (Sitz, Platz, Wuff ;D, Gib
Fünf, Gib Pfote, etc. ) und ich gehe nach der Schule immer mit ihr
spazieren. Dabei richte ich mich sehr danach, wie weit sie läuft, weil
sie, wenn es sehr warm ist wie in den letzten Tagen, nach einer gewissen Strecke einfach faul wird. Ist halt für diese Rasse auch sehr warm.. Im Regen oder wenn es kälter ist, laufe ich mit ihr gerne mal in die Stadt
(circa 6km durchs Feld), esse da ein Eis und laufe mit ihr wieder
zurück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten