Hund hatte eine ziemlich dicke Zecke am Ohr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Entweder hat der Hund was oder nicht. Bzw. Die zecke.

 Beobachte die Stelle die nächsten Tage. In der Regel ist dort nach den ziehen eine kleine Beule,danach kommt schorf und in wenigen Tagen ist die Wunde abgeheilt. 

Fängt sie an zu eitern oder rötlich zu werden, bitte den Hund beim Tierarzt vorstellen. 

Wenn die zecke vollgesaut ist hängt sie mehrere Tage schon am Hund. Jetzt wieder aufpassen bei Temperaturen um die 20 grad fühlen sich die mistviecher am wohlsten. Einfach den Hund regelmäßig abtasten während und nach dem Spaziergang. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns kommt es auch immer wieder mal vor, dass eine Zecke übersehen wurde und dann von allein abfällt. Beobachte einfach die Stelle (kann allerdings auch eine gewisse Zeit verdickt sein) und stellst Du irgendwelche weiteren Veränderungen an Deinem Hund fest oder entzündet sich die Stelle, musst Du natürlichzum TA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Youaa, 

ich würde sagen, dass die Zecke sich schon vollgesaugt hat. Ob Krankheiten übertragen werden, wenn die Zecke in Ruhe gelassen wird, kann ich nicht sagen. Ich habe bisher nur davon gehört, dass die Zecke Stoffe ausschüttet, wenn man sie ärgert, sprich, schlecht entfernt, zu viel an ihr rumspielt ect. 

Mein Halbwissen -.-. Entweder sind Hunde gegen Borreliose oder FSME geschützt.. wir Menschen kriegen können beides kriegen. 

Ich würde mal sagen, dass du zwischendurch mal schaust, ob sich ein roter Ring um die Bissstelle bildet, die sogenannte Wanderröte. Kannst ja nochmal im Internet nachgucken. Ansonsten würde ich sagen, dass es kein Fall für den Notarzt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Zecke schon sehr groß war (sich also über mehrere Stunden vollsaugen konnte), ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass auch Krankheiten übertragen werden konnten. Ein Besuch beim Tierarzt ist - wenn dein Hund sich gesundheitlich nicht verändert - nicht notwendig, ich würde aber hin und ihn auf Borreliose testen lassen.
Künftig wäre ein Impfschutz sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Youaa
01.10.2016, 19:31

Wir haben de Zecke eben erst entfernt. Also würde es sich schon lohnen Dienstags zum Arzt zu fahren? Oder brauch die Borreliose eine gewisse Zeit bis man den Hund darauf testen lassen kann, bis etwas festgestellt werden kann?

0
Kommentar von FinDev
01.10.2016, 19:33

Das kannst du ganz gut bei Wikipedia nachlesen.

0
Kommentar von n3kn2dhr
01.10.2016, 19:40

Bei einer Borellioseinfektion bildet sich innerhalb einiger Stunden ein sichbarer Kreis um den Zeckenbiss herum. Wenn das nicht der Fall ist, dann muss man da nicht wirklich Tätig werden.

1
Kommentar von Arashi01
05.10.2016, 11:17

Soweit ich weiss, ist eine Impfung gegen Borreliose nicht möglich. Nur gegen FSME, dass auch durch Zecken übertragen wird und recht selten vorkommt.

0

Denke nicht, dass das gefährlich ist, hab auch mal gelesen, das es das nicht ist. Wölfe müssen das ja auch abkönnen. Beobachte deinen Hund einfach weiter. Wenn er sich komisch verhält, wäre ein Gang zum Ta gar nicht mal so schlecht. Ich denke aber echt nicht, dass er jetzt krank ist. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würden wir wegen jeder Zecke zum Tierarzt rennen würden wir beim Tierarzt leben müssen.

Solange die Stelle gut abheilt ist nichts dabei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung