Frage von PaulinepauL, 50

Hund hat sich verändert, woran kann das liegen?

Hallo :) ich hab mal wieder ne Frage an euch.

Wir haben seit Juni 2015 unsere Biewer Yorkshire Terrier Hündin Leni. Sie ist im Oktober 2015 2 Jahre alt geworden. 

Als wir sie bekommen haben hatte sie Angst vor vielen und kannte vieles nicht. Das ging aber nach 1 Woche vorbei. Sie war ein ganz anderer Hund, hat den ganzen Tag gespielt, man konnte sie nicht bremsen. Sie ist immer auf ein Spielzeug los gerannt und hat und aufgefordert mitzuspielen. Seit einiger Zeit ist das aber nicht mehr so (seit Dezember ) :/ sie will nicht mehr spielen. Wir waren auch vor 2 Wochen schon beim TA, der meint das das an der Läufigkeit liegen kann (sie war im Jahr hat läufig) und ihre Hormone verrückt spielen. Er hat ihr auch Blut abgenommen und meinte dass ihre Werte perfekt sind.
Unser TA hat gesagt, dass sich das wieder normalisieren sollte.
Sie spielt zwar draußen manchmal ein wenig, aber trotzdem ist sie nicht wieder mein alter Hund :/
Ich weiß nicht was mit ihr los ist.
Hat jemand ne Idee?
LG

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 29

Da war sie auch noch Welpe bzw. Junghund und jetzt ist sie erwachsen. Sollte ja wohl schon einen unterschied machen.

Evtl. ist sie seit der Läufigkeit hormonell ein bisschen aus dem Gleichgewicht - Mönchspfeffer hilft - ein THP kann auch weiter helfen.

P.S: ein Biewer Terrier ist kein "Yorkshire" er ist ein Hund aus der Zucht von einem Herrn Biewer - sie werden nicht "Yorkshire sondern nur Biewer Terrier genannt - nur zur Info.

https://de.wikipedia.org/wiki/Biewer_Terrier

Antwort
von VonFrohnhof, 30

Hallo Pauline,

das kann an verschiedenen Dingen liegen.

Sie ist eben kein Welpe mehr, also kann es sein das sie nach der ersten/zweiten Läufigkeit einfach ruhiger ist.

Gab es bei euch zuhause Veränderung z.B. ein-/auszug von Personen, seid ihr gar selbst Umgezogen, Hundebesuch der zu Ihr zuhause ruppig war?

Wenn Sie keine gesundheitlichen Probleme hat und zuhause appatisch ist sondern nur gesetzter, dann muss man das akzeptieren.

MfG

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 50

Sie könnte scheinträchtig sein. Klärt das nochmal mit dem TA ab. Je nachdem, wie ausgeprägt eine Scheinträchtigkeit ist, kann man da Medikamente geben.

Habt Ihr mal Fieber gemessen?

Antwort
von AlexaFragt, 42

Dein Hund hat sich verändert? Das kann echt an den Hormonen liegen. Wenn sie aber gar keine Lust dazu mehr empfindet, würde ich sie erst mal bisschen in Ruhe lassen und nicht versuchen immer sie dazu zu bringen zu spielen. Wenn dein Hund wirklich wieder spielen möchte kommt sie auch zu jemanden. Wenn sie aber noch irgendwie sich auffällig verhält z.B. durch humpeln o. ä. würde ich noch mal zum Tierarzt gehen.
Hoffe konnte dir helfen 🐶

Antwort
von froeschliundco, 24

kann an verschieden ursachen liegen...aber in der läufigkeit und vielleicht anschliessender scheinträchtigkeit durchleben viele hündinen ein auf u.ab der hormone...oft werden sie zuerst ängstlich oder träge und in der scheinträchtigkeit terretorial aggressiv,horten spielzeug u.beissen alles u.jeden weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten