Frage von tamski, 57

Hund hat rote pickelchen am Bauch?

Ich habe heute bemerkt, dass mein Hund kleine pickelchen am Bauch hat, an denen er immer öfter rumleckt. Außerdem kratzt er sich extrem oft und vorallem an den Ohren. Wir waren deswegen schon im Sommer beim TA und der meinte er habe eine Allergie gegen die Gräser und verschrieb ihm eine Creme für die Ohren. Nach längerer Anwendung wurde das auch besser aber jetzt fängt alles von vorne an obwohl er keine Probleme mehr mit Gräsern haben sollte zu dieser Jahreszeit. Hat jemand Erfahrung mit Allergien bei Hunden oder woher diese pickelchen kommen könnten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von douschka, 29

Wurde Dein Hund vor kurzer Zeit gegen Tollwut geimpft? Wann waren die letzten Impfungen und wie oft wird geimpft?

Was fütterst Du Deinem Hund?

Welche Mittel wurden gegen Parasiten eingesetzt?

Unter "Allergien" laufen sämtliche Unverträglichkeiten. Ob es wirklich eine Allergie ist, kann beim TA getestet werden.

Grundsätzlich ist ein instabiles Immunsystem für Vieles verantwortlich. Die Instabilität wird u.a. durch unverträgliches Futter, Überimpfung, unnötige Wurmkuren, Floh-/Zeckenbehandlungen, ungünstige Aufzuchtsbedingungen und Haltung, sowie genetisch bedingt ausgelöst.

Es geht nicht darum was ein TA alles verkaufen kann, es geht darum optimal mit gesunden Menschenverstand die Mittel einzusetzen. So viel wie nötig, so wenig wie möglich! Gesunde Fütterung ist eine Basis für ein gesundes, langes Hundeleben.

Mein Rüde z.B., wurde nach jeder Tollwutimpfung von kleinen eitrigen und stark juckenden Pickeln überzogen. Nachdem ich Ausstellungen und Hundesport mit ihm aufgab, habe ich ihn nicht mehr impfen lassen. Seit dem war der Spuk vorbei. An ansteckenden Hundekrankheiten ist er nie erkrankt. Die Impfungen halten nachweislich 7-9 Jahre an und Tollwut- ist nur für Besuche im Ausland sinnvoll. Einige Impfungen sind in ihrer Wirkung sogar stark umstritten. Die Nebenwirkungen können schlimmer als die eigentliche Erkrankung sein.

Kommentar von tamski ,

Die letzten Impfungen sind schon eine weile her.. Er bekommt das Nassfutter von Rinti aber das bekommt er auch schon eine Weile ich glaube nicht dass es davon kommt..und gegen Parasiten benutzen wir Flohshampoo aber das auch nur sehr selten.

Kommentar von douschka ,

Rinti ist nicht schlecht, aber auch nur eine Konserve. Versuche es mal mit Frischfutter oder BARF. Gerade für allergiegeplagte Hunde ist BARF oft DIE Lösung. Baden wegen Parasiten ist nicht optimal. Baden sollte generell nur im Notfall sein. Parasitenvorsorge ist allemal besser. Regelmäßige Knoblauchgabe nach Gewicht des Tieres ist gute Vorsorge, auch cdVet. Sollten sich dennoch Floh und Co. auf dem Hund treffen, ist Neemöl wirksam. Wurmkuren machen nur Sinn bei nachgewiesenem Befall. Alles was chemisch Schädlinge tötet, geht nicht ohne Spuren am Wirtstier vorbei.

Zu Impfungen habe ich Dir meine Erfahrungen bereits mitgeteilt. Es gibt leider zahlreiche Umweltgifte, wo keiner genau weiß, wie und wann sie sich auf unsere Tiere auswirken. Wir können nur zu optimieren versuchen.

Gib mal Deinem Hund Schüssler Salz Nr. 11 ein. 3x tgl. 4-6 Tbl. (je nach Größe). Die Pickelchen besprühe mehrmals täglich mit schwachen Salzwasser (reines Meer- ,besser Himalayasalz) ein. Das Salzwasser darf nur schwach salzig und Dir bei Kostprobe nicht unangenehm sein. Salz desinfiziert, trocknet und wirkt ausgleichend.

Kommentar von douschka ,

Danke für den Stern und Euch alles Gute.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 24

Ursache kann zB eine bakterielle Infektion, ein Hautpilz, eine allergische Reaktion, eine parasitäre Hautinfektion (Flöhe, Milben/ Ohrmilben) oder eine hormonell Infektion sein.

Ich würde mit dem Hund noch einmal zum Tierarzt gehen, ihn untersuchen und behandeln lassen. 

Antwort
von emily2001, 31

Hallo,

der TA hätte auch eine Abstrich machen können, um zu sehen, was für Pilze/Bakterien/Keime auf der Haut deines Hundes hausen! Oder der TA sollte sich diese Hautpartie mit einem Vergrößerungsglas anschauen!

Dein Hund hat vielleicht ein Ekzem, kann auch sein, daß es davon kommt, daß er zu oft gebadet wird,  daß er eine Nahrungsallergie hat (Tests), daß die Decke im Korb eine Allergie auslöst, daß er Milben hat, oder einfach kommt es davon, daß seine Haut zu trocken ist, usw...

Emmy

Antwort
von Narva, 16

Woher kommt der Hund? Wenn er zum Bsp aus dem Auslandstierschutz stammt kann es eine der sogenannten Mittelmeerkrankheiten sein.


Der Tierart soll zwingend erst einmal einen Parasitenbefall und eine Pilzerkrankung ausschliessen, dazu muss er ein Hautgeschabsel entnehmen das dann im Labor untersucht wird von blossem Auge kann man das nicht erkennen.

Erst wenn fest steht das es kein Pilz Bakterium oder Parasit ist unter dem dein Hund leidet kann man eine Allergie ins Auge fassen.

Antwort
von Durineya, 11

Könnten Herbstgrasmilben sein, das hat man um die Jahreszeit öfter.

Antwort
von almutweber, 3

Das sieht nach einer erneuten allergischen Reaktion aus. Hast du die Salbe noch? Probiere sie mal aus. Wenn es nicht besser wird, geh zum TA.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten