Frage von dani123231, 64

Hund hat grade freund gebissen/gekratzt?

Ich habe mitgekommen das unsere Hündin was im Mund hat, was sie aufkeinenfall nicht essen sollte. Daher wollten wir ihr das gleich wegnehmen, als wir das getan haben hat sie aufeinmal aggressive Töne von sich gegeben, den Arm meinen Freund gebissen oder gekratzt. Ich war total erschrocken, das sie sowas macht, ich hatte in dem Moment als sie das tat, so angst. Sie ist auch grade in der Pubertät, und wird sie jetzt öfter denken sie kann sich alles erlauben? Oder war das einfach ein typisches Hunde verhalten? Haben wir was falsch gemacht?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 23

Soll ich das mit Spielzeug üben? oder gleich mit essen?

Erst mit Spielzeug, dann mit Futter.

Du nimmst Dir ein Spielzeug in die eine und das ultimative Leckerchen (Fleischwurst, Käse, Lachscreme oder Leberwurst für Hunde aus der Tube, was auch immer) in die andere Hand. Gib dem Hund das Spielzeug, bis er es im Maul hat, und halt im das Futter unter die Nase. Er wird das Spielzeug ausspucken, um an das Futter zu kommen, und dafür lobst Du ihn.

Wiederhol die Übung, bis der Hund das Spielzeug beim Anblick des Futters freiwillig ausspuckt, und bau ein Kommando ein (z.B. "Aus"). Sobald der Hund das "Aus" mit dem Ausspucken verknüpft hat (das dauert u.U.), nimmst Du das Futter  aus dem Blickfeld des Hundes. Du sollst ihn weiterhin belohnen, aber sobald er kapiert hat, worum es geht, nicht mehr durch Vorzeigen der Belohnung bestechen. Das Ganze wiederholst Du mehrere Tage, bis das Kommando sitzt. Vorsicht:

Wenn die Übung 100% funktioniert, wirfst Du statt des Spielzeugs etwas Essbares hin, das wenig attraktiv für Deinen Hund ist (z.B. trockenes Brot) und übst mit dem ultimativen Leckerchen und dem Kommando weiter. In dieser Kombination übst Du zuerst in der Wohnung, dann unter gesteigerter Ablenkung draußen. Funktioniert das 100% über einen längeren Zeitraum, steigerst Du langsam die Attraktivität des Futters.

Es dauert eine ganze Weile, bis das Kommando zuverlässig funktioniert. Steigere den Schwierigkeitsgrad (Wohnung/draußen, Attraktivität des Futters) nicht zu schnell. Dein Hund lernt über Wiederholungen. Je öfter und regelmäßiger Du in kleinen Einheiten übst, desto besser festigt sich das Kommando.

Kommentar von dani123231 ,

Das ist wirklich hilfreich! Danke damit hast du mir sehr geholfen

Kommentar von Naninja ,

Gerne! Viel Erfolg!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 61

Dein Hund muss ein Abbruchkommando kennen. Bzw.das dein Hund etwas ausspuckt was er im Mund hat. Das übst du am besten mit Tauschgeschäften.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 6

Hi, wenn sich jetzt schon so gibt, würde ich euch raten mit einen guten Hundetrainer daran zu arbeiten. Es ist zwar nicht ganz leicht zu deuten, wie schlimm der Vorfall nun war, aber wenn knurrend auf dein Freund losgeht, ist es besser einmal ein Experten dran zu lassen, als es selber womöglich zu verschlimmern. Oder sich mit Übungen in Gefahr zu bringen, gebissen zu werden. 

Antwort
von xttenere, 27

Ein Hund muss es zuerst lernen, etwas her zu geben, dass er im Maul hat. Dafür gibt es ein Kommando....wie zum Beispiel *aus*...*gib*...etc.

Wenn Du versuchst, einem Hund etwas wegzunehmen, OHNE im ein Kommando zu geben, welches er kennt...musst Du mit einer unangenehmen Reaktion von seiner Seite rechnen...schnappen, oder sogar beissen.

Dies ist ein absolut normales Verhalten...der Fehler liegt bei Euch, da Euer Hund nicht richtig darauf vorbereitet und trainiert wurde.

Fang an, dieses zu trainieren...mit Spielzeug. Gib ihm ein Leckerli und belohne ihn, wenn er Dir den Gegenstand gibt.

Antwort
von MiraAnui, 17

Zwischen gebissen und gekrazt liegen Welten...

Wie würdest du reagieren wenn ich dir dein Schatz wegnehme? 

Auch in Wolfrudel gilt: wers findet darfs behalten. 

Daher musst du deinem Sofawolf einen Tausch anbieten.

Kommentar von dani123231 ,

Wir können es nicht genau sagen, er ist tätowiert, es ist angeschwollen. Und es geht darum als wir es dann schon hatten ist sie einfach auf ihn weiter losgegangen. Das haben wir nicht aus gemeinheit gemacht, sondern weil sie das definitiv nicht im Mund haben sollte. Wir üben das jetzt mit ihr.

Kommentar von MiraAnui ,

Also ein richtiger Biss sieht man sehr deutlich.

Vermutlich war das einfach nur ein schnappen um seine Beute zu verteidigen..

Wenn sie was hat was sie nicht haben darf holt stinke käse und tauscht

Antwort
von BachjaGoldsack, 64

einem tier sein essen wegzunehmen, kommt direkt hinter seine jungen zu bedrohen

aber hunde können es erlernen, dass der mensch auch hier der boss ist

Antwort
von Schnaps123, 61

Du musst dem Hund definitiv danach zeigen wer der Chef ist. Sonst macht er es vielleicht wieder

Kommentar von xttenere ,

so etwas muss ein Hund zuerst lernen, da er sonst nach seinem ureigenen Instinkt handelt, und daher den Gegenstand verteidigt. *den Chef herauskehren bringt rein gar nichts*

Kommentar von MiraAnui ,

Mit recht...

Im Wolfsrudel gilt: wers findet darf behalten. Das gilt auch für die "alphas"

Antwort
von Doesig, 50

Dein Hund muss das unbedingt lernen, dass er nur fressen/behalten darf, was du erlaubst. Stell dir vor, er findet mal einen Giftköder im Gebüsch.

Kommentar von dani123231 ,

Soll ich das mit Spielzeug üben? oder gleich mit essen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten