Hund hat evtl Rattengift zu sich genommen. Wie erkennt man das und was gibt es für Gegenmittel? War keine große Menge und Hund ist ca 5 kg schwer und 6 Monate?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der gegenspieler von Antikoagulantien ( Marcumar , Rattengift ) ist Vitamin K ! Über die Menge kann ich nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne zu wissen, um welchen Wirkstoff es geht, kann Dir kein Mensch sagen, welche Mengen tödlich sind.

Gängiges Rattengift wirkt, sobald es den Magen- Darm- Trakt erreicht hat. Dort sorgt es für eine Störung der Blutgerinnung und zu einer erhöhten Durchlässigkeit der Blutgefäße, also für innere Blutungen. Es kann einige Tage dauern, bis die Symptome auftreten. Die Überlebenschancen sind dann allerdings sehr gering.

Deshalb sollte man, sobald der Verdacht einer Aufnahme besteht, zum Tierarzt fahren und den Hund sofort durch ein Medikament erbrechen lassen, bevor das Rattengift in den Magen- Darm- Trakt gelangt ist. Das Zeitfenster dafür beträgt wenige Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine große Menge gibts nicht. Da reicht es evtl. schon, daran zu schnuppern und dann mit der Zunge über die Nase zu fahren.

Symptome wären z.B. Unruhe, Teilnahmslosigkeit, farbloses Zahnfleisch, Überkeit, Blut im Stuhl oder aus der Nase. Die Symptome treten aber häufig erst Stunden nach der Aufnahme auf. Beim ersten Verdacht auf Symptome bzw. bei hoher Wahrscheinlichkeit, dass er in Kontakt gekommen ist, muss man sofort zum Arzt, das kann sonst schnell tödlich enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Anzeichen dafür erkennst ist es schon zu spät für das Tier.

Bei Verdacht sofort zum Tierarzt!

Und schon nur Klitze kleine Mengen können tötlich sein.

Übrigens solltest du an deinem Ton gegenüber anderen Mitgliedern (wie z.B. Bitterkraut) arbeiten.

Für Leute wie uns geht es hier um echte Tierleben und da bleibt man nicht mal eben entspannt wenn man so eine Frage stellt und man stark vermuten kann das der Hund das Gift schon gefressen hat und eine Person in aller Ruhe hier ankommt und nach Anzeichen fragt.


Ich vermute von deinen Antworten her ja mal das du befürchtest der Hund hat was gefressen dir aber nicht sicher bist. Wenn dem echt so ist sofort zum Tierarzt oder zur Tierklink.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ianjohnny
21.09.2016, 19:20

Momentan geht es ihm noch super aber ich habe heute nach meiner Runde erfahren, dass in meinem Bezirk etwas gestreut wurde. Und tut mir leid für meinen Ton aber bei so unangebrachten Antworten, die man hier des Öfteren zu lesen kriegt wird einem schon manchmal ganz anders.

0
Kommentar von ianjohnny
21.09.2016, 19:30

Ich bin besorgt, daher meine Frage, aber da man hier von allen Seiten keine Vernünftige Antwort bekommt und nur zu hören bekommt wie verantwortungslos man sei (was nicht der Wahrheit entspricht) kann man schon davon aus gehen, dass die Leute nur auf Ärger aus sind, da ihre Fragen (meist, wirklich nicht alle) dezent provokant Formulier sind.

0

Also, wenn du noch Zeit hast, hier zu posten, hoffe ich mal, daß du ein Troll bist. Wenn du kein Troll bist, riskierst du gerade das Leben des Hundes, wenn er wirklich Rattengft gefressen hat.

Das Gegenmittel kann nur der TA verabreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn DU das erkennst, ist es zu spät für das Tier. Bei Verdacht S O F O R T zum Tierarzt. Der kann den Verdacht bestätigen oder entkräften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ianjohnny
21.09.2016, 18:58

Ab welcher Menge wird es denn gefährlich?

1
Kommentar von hypertext
21.09.2016, 19:00

Ab 0.0001 Gramm. Ab zum Tierarzt.

1
Kommentar von ianjohnny
21.09.2016, 19:04

Gott Bitterkraut du hast auch keine anderes Hobbys oder??? Einfach auf anonym irgendwelche Leute mobben wollen, die um ernstgemeinte Hilfe beten und sich wahrscheinlich dabei noch einen ablachen?!😒

0
Kommentar von ianjohnny
21.09.2016, 19:25

Und der Hund frisst noch, er läuft noch und ist ganz normal wie immer. Meine Frage was was Anzeichen dafür sein könnten.

0

Du bist genau der Mensch, der keinen Hund halten dürfte. Rattengift ist
in geringsten Mengen schwer schädigend oder tödlich. Watt willst Du hier
ne Grammangabe haben......Dir gehts wohl zu gut !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ianjohnny
21.09.2016, 19:18

Genau das ist der Grund warum gut frage.net eigentlich nichts bringt. Alle Menschen wollen einem eine Predigt halten und haben keine Ahnung. Mein Hund würde ohne mich schon gar nicht mehr leben, da ich ihn als er ganz klein war vor dem Tod gerettet habe. Außerdem ist man als Hundehalter immer solchen "Hindernissen" ausgesetzt. Die Stadt sträubt Gift und sagt es den Anwohnern nicht und der Hundehalter geht wie gewohnt mit dem Hund spartieren. Da ist es ja wohl selbstverständlich, dass man sich Gedanken darüber macht ob der Hund nicht an irgendeiner Ecke etwas aufgegabelt hat. Kein Grund hier Messias zu spielen und nur weil man einen schlechten Tag hat Leite so fertig machen zu wollen.
Ich hoffe sie denken noch einmal darüber nach was recht und unrecht ist und werden solche unnützen Antworten demnächst unterlassen. Dankesehr

0

Geh zum Tierarzt. Diese Frage kann man nicht anders beantworten. Wir können doch hier keinen Bluttest machen und ihn untersuchen. Wenn ich bei meinem Hund nur den geringsten Verdacht hätte, würde ich sofort zum Doc fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
21.09.2016, 19:45

Da wäre es mir auch egal wie oft ich unter falschem Verdacht dahin gefahren wäre ... 

4