Frage von FuzzyFly, 41

Hund hat eine Warze, bzw einen Knubbel an der Lippe - was ist das?

Unser ein Jahr alter Berner Sennenhund hat seit ca. 1 1/2 Monaten so einen komischen Knubbel außen ander Lippe (siehe Bild) und anfangs dachten wir das da wohl ein bisschen Haut wuchert, aber eine andere Dame mit Hund bei uns um die Ecke meinte das geht nach ein paar Wochen von selbst weg.

Jetzt ist das aber wie gesagt seit fast 2 Monaten da und ist sogar noch größer geworden und außerdem war es am anfang ganz glatt und jetzt ist es so aufgesprungen.

Mein Vater hat zwar nen Tierarzttermin wegen Vorkontrolle zur Kastration aber der ist erst in 2 Wochen und weil es wie gesagt immer größer wird mache ich mir doch ein wenig Sorgen und wollte mal Fragen ob jemand weis was das ist!

Danke schonmal im Vorraus,

Fuzzy

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 22

Ich würde nicht bis in zwei Wochen warten, sondern gleich zum Tierarzt gehen. Nur der kann Dir sagen was das ist und ob es vielleicht sogar entfernt werden muß.

Möglicherweise könntet Ihr das dann gleich bei der Kastration mit machen lassen, um ihn nicht mehrmals in Narkose legen zu müssen.

Allerdings finde ich ein Jahr für eine Kastration noch ziemlich jung. Ich würde damit noch paar Monate warten und ihn erstmal bissl erwachsener werden lassen. Oder ist die Kastration zwingend notwendig (innenliegende Hoden o. ä.)?

Kommentar von FuzzyFly ,

Das Bild hat es irgendwie nicht mit hoch geladen - hier ist ein Link


http://a68.tinypic.com/1z2kqvt.jpg


Und ja, er hat einen einseitigen Hodenhochstand und unsere TA meinte das besser früh als spät zu machen.

Kommentar von Berni74 ,

Dann würde ich die Warze bei der Kastration gleich mit entfernen lassen. Dann muß er nur einmal liegen. Außerdem würde ich gleich Hüften und Ellbogen röntgen lassen.

Antwort
von clnasca, 19

also mein Hund hatte sowas (wie du es beschreibst) am Nacken und auf dem Kopf, aber auf dem Kopf etwas länger also schon paar gute Monate. Bei meinem Hund ist es irgendwann aufgeplatzt uns es kam sehr sehr viel Eiter raus.

Der TA meinte dann das es eine gutartige Zyste sei, und man immer eine 50/50 Chance hat ob es nach innen oder nach außen platzt. Meinem Hund wurden die beiden Zysten operativ raus geschnitten.

Suche dir lieber einen TA. geh am Besten gleich morgen.

Ich will dir keine Angst oder ähnliches machen, da ich auch kein Bild sehe. Aber ein TA Besuch wäre gut, dann hast du Gewissheit.

PS: meinem Hund hat das auch nie weh getan.
lg:

Kommentar von FuzzyFly ,

Irgendwie hat das Bildhochladen nicht funktioniert, hier ist der LInk zu dem Bild : http://a68.tinypic.com/1z2kqvt.jpg

Kommentar von clnasca ,

Geh damit aufjedenfall zu deinem TA. Auch einfach mal vorbei schauen und es denen gleich mal zeigen

Antwort
von MaggieundSue, 22

Sehe gerade das Bild nicht. Wenn es aber aufgeplatzt ist und schnell wächst, wäre es nicht schlecht, wenn ihr den TA eher aufsucht.

Antwort
von Steffile, 22

Ich sehe kein Bild, aber egal. Zeigt das dem Tierarzt, hier rumzuraten waere unverantwortlich.

Antwort
von dogmama, 19

aber der ist erst in 2 Wochen 

deshalb kann man trotzdem zum Tierarzt gehen und mit sowas auch ohne Termin!

Termine macht man nur bei OPs und/oder aufwendigen Untersuchungen!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten